Abzocke bei Angetrunkenen

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von heftig'stuhl, 05. August 2013.

  1. heftig'stuhl

    heftig'stuhl Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Es kam dieses Jahr für meinen Geschmack echt häufig vor, dass Angetrunkene Leute von Mitarbeitern abgezockt wurden. Ich zähle mal einfach die Dinge hier auf, die mir selbst passiert sind, ich gesehen habe, oder mir von Freunden erzählt wurden:

    - 0,7l Metflaschen kosten genau so viel, wie die 1l Metflaschen vor 2 Jahren (10€) und sind damit deutlich teurer, als Met in Bechern (was an sich schon sehr dreist ist). Angetrunkene werden gezielt angesprochen und ihnen statt Met in Bechern, den sie kaufen wollten, Flaschen angedreht. Das hatte ein Freund von mir mitbekommen.

    - Ich selbst wollte 2 Becher Met kaufen. Als der Verkäufer den Zehner in meiner Hand sah, meinte er ich solle doch eine Flasche kaufen, das sei günstiger für mich. Ich habe ihm dann gesagt, dass der Literpreis eben nicht günstiger ist, weil ja nur noch 0,7l in der Flasche drin seien, woraufhin er meinte, dass es ja auch 1l Flaschen gäbe, für 10 Euro. Das war dann für mich ok. Natürlich war es aber auch eine 0,7l Flasche, was ich nicht direkt gesehen hatte, sondern erst, als ich den Met in die beiden vorhandenen Becher einkippte.
    Ich bin daraufhin zum Stand zurück und habe gesagt, dass ich das Vorgehen echt blöd fand. Antwort: "Ja und?". Auf meine Reaktion, dass ich es echt schei*e finde, dass hier anscheinend gezielt Angetrunkene auf diese Weise abezockt werden kam dann "ja dann musst du wohl in eine Ecke gehen und heulen".

    - Einem betrunkenen Besucher wurden an einem Stand 2 Dosen Bier für 13€ verkauft.

    - Ein Freund, der einen Security-Mitarbeiter fragte wo er am schnellsten eine Toilette erreichen könne, musste dafür Geld bezahlen.

    Wo ist die familiäre Atmosphäre hingeblieben?

    Mir hat das komplett die Laune verdorben.
     
  2. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    44
    klingt sehr unglaubwürdig

    Wer verkauft in Wacken eigentlich Bierdosen? Und wer gibt der Security Geld? Wer nicht mehr in der Lage war das zu peilen der sollte froh sein dass man ihm nicht gleich seine ganze Geldbörse abgezockt hat.

    ja ich weiss "don't feed the troll" aber trotzdem
     
  3. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    2
    So ungefähr jedes Supermarktzelt auf den Campgrounds (so lange der Vorrat reicht)... ^^
     
  4. Zorpad

    Zorpad W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    4
    Das ist leider überall so. Man muss stet's und ständig auf der Hut sein dass man nicht betrogen wird.

    Erst letztens auf dem Schützenfest im Nachbardorf wurden mir doch tatsächlich 10€ ZUWENIG Rückgeld gegeben. Die Dame drehte sich um, um andere Gäste zu bedienen. Als ich sie sofort drauf ansprach, war ihr das sichtlich unangenehm.

    Also Leute: immer vorsichtig sein!
     
  5. neo-one

    neo-one W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.106
    Zustimmungen:
    16
    Ist mir auch schon öfter passiert, dass ich zu wenig Rückgeld am Bierstand bekam (habe da aber bisher nie Boshaftigkeit unterstellt)

    Ich versuche daher immer Bier möglichst passend, also mit dem nächstgroßen Schein zu Bezahlen. 50er usw mach ich dann beim Essen / Merch klein, da ist nicht so viel Andrang, dass sich der Verkäufer direkt wegdreht
     
  6. sweet_melli

    sweet_melli W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2006
    Beiträge:
    1.964
    Zustimmungen:
    3
    Deshalb nehme ich höchstens 20er Scheine mit...besser noch 5er oder 10er! Aber niemals nen 50iger am Bierstand..!
     
  7. Trivolo

    Trivolo Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die Typen von American Spirit waren genauso dreist. Ich fragte was ne schwarze Schachtel kostet, er sagte 5€ 30Cent + Trinkgeld. Ich grinste, weil so'n Schnack is ja nicht unüblich. Gab ihm 5,50 bekam meine Zigaretten und er dreht sich um. Ich ihn dann angesprochen auf meine 20C. Meinte er "Nö ist Tip". Ich meinte darauf hin das solle er mal meine Sorge sein lassen ob ich Tip gebe oder nicht. Missmutig machte er die Geldbörse wieder auf, aber das war nicht der einzige Fall mit diesen Zigarettenbauchläden. 3x erging es mir so und einmal meiner Frau so.

    Die Typen mit dem Bierfaß auf dem Rücken waren scheinbar stellenweise entweder keine Mathe Leuchten oder oder versuchten uns auch zu bescheißen. 3 Becher Bier = 9€ + 3€ Pfand. Dem Typen 3 leere Becher in die Hand gedrückt und er wollte ernsthaft 12€. Geweigert und durchgekommen. Dreist
     
  8. Veomer

    Veomer Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Gleiches Vorgehen bei den Eisverkaeufern :


    Ich wollte mir nen Callipo holen was 2 Euro kosten sollte. Hab dem Kerl dann nen 5er gegeben. Er gab mir 2 Euro wieder. Ich fragte ihn was denn mit dem letzten Euro sei. Er meinte ich solle mich doch nicht so anstellen , es waere doch nur ein Euro. Ich meinte daraufhin ,dass das mal eben eine Preiserhoehung von 33% sind und er mal bitte den Euro rausgeben moechte. Da der Herr anscheinend afroamerikanischer Herkunft war und nur gebrochen Deutsch sprach, schien er wohl nicht meine Bitte zu verstehen und ist direkt abgezogen. Selbst nachdem ich hinter ihm her bin kam nur "Ich nicht sprechen gut Deutsch".

    Das ist mal wieder Abzocke auf hoechstem Niveau.
     
  9. alex84

    alex84 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Hab auch gesehen, wie ein Freund recht lange einem von den "Bier-Läufern" erklären musste, wenn er 3 Becher a 3€ kauft und ihm dann sogar noch 1€ Trinkgeld gibt, dass er 40€ zurück bekommt von seinem 50€ Schein und nicht 35€, 37€ oder 38€ wie es der Kerl erst versucht hat.

    Wenn man es bei 100 Leuten probiert und es 2-3 nicht bemerken, hat man seinen Stundenlohn doch erheblich aufgebessert.
     
  10. alex84

    alex84 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Das sind sogar 50% Preiserhöhung, wenn man von den 2€ Grundpreis ausgeht...
     
  11. DerGeno

    DerGeno Newbie

    Registriert seit:
    08. Juni 2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir haben die es auch probiert... 3 Bier geholt, mit nem 50€ schein bezahlt und 2x 20€ SCheine mit den Worten: "STIMMT SO" zurückbekommen. Den letzten Euro gabs erst auf Nachfrage..
    Gutes personal ist halt schwer zu bekommen...
     
  12. Comaschlumpf

    Comaschlumpf Member

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist das nur bei den Rucksackbiertypen aufgefallen. Ich stand meist in der Mitte, die Fässer waren leer und man hat nicht nur einmal versucht mit 4 halbe Bier für 12€ zu verkaufen. Seehr dreist. Einigen wollte man sich nie auf einen Preis der der Ware entsprach... da durfte er seine Biere wieder mitnehmen. Merke: Immer erst zahlen wenn du das hast was Du bezahlst.
     
  13. Bomberman

    Bomberman W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2009
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    wie frech, was ein arsch
     
  14. bloodywhiteraven

    bloodywhiteraven Member

    Registriert seit:
    17. November 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mir gut vorstellen, dass es da einige schwarze Schafe gibt.

    Vor allem unter den Bauchläden-Trägern. Hier vermute ich allerdings auch Druck von denjenigen die diese Leute losschicken.
    Das sind ja oft auch Gruppen sie von Stadt zu Stadt reisen, von Festival zu Festival und dort den Kram verticken müssen. Da hab ich schon die ein oder andere Anzeige á la "Du liebst es zu reisen, möchtest neue Leute kennen lernen und xxx verdienen?" gelesen. Könnte mir vorstellen, dass das ähnliche Machenschaften sind wie mit den Behinderten die in Fußgängerzonen zum betteln abgeladen werden, wissen tue ich es allerdings nicht.

    Ansonsten wird das oft auch einfach Überforderung sein. Ich bin mir nicht sicher wie die Arbeitszeiten der Leute dort aussehen. Manche Bedienungen habe ich an dem ein oder anderen Stand immer gesehen. Da geht die Konzentration sicher irgendwann mal flöten. Vor allem bei dem Lärmpegel und sicher nicht immer ganz einfachen Gästen.

    Aber genauso oft habe ich auch gesehen wie Gäste einfach abgezogen sind, ohne auf das Wechselgeld zu warten. An einem der Getränkestände hat ein Besucher beinahe fast 40 Euro zurück gelassen. Hier hat die Bedienung ihn aber zurück gerufen und das Geld in die Hand gedrückt.
    Auch mein Freund hat an einem Bauchladen 2 Eis gekauft, sich aber verlesen und 2,50 statt 2 Euro im Kopf hatte. Da hat der Verkäufer ihn auch zurück gerufen und das Wechselgeld in die Hand gedrückt.
     
  15. Blackmoon666

    Blackmoon666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. August 2008
    Beiträge:
    5.204
    Zustimmungen:
    14
    Mach ich genau so. Ich sammle vor Festivals immer 5er und 10er. Größere Scheine hab ich nur für den Merchstand dabei.
     

Diese Seite empfehlen