PC schaltet sich ab

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Iscariah

Moderator
24 Juni 2003
132.014
4.185
168
40
Braunschweig
Motte hat gestern abend meinen Rechenr ausgeschaltet und dann auch den Hauptschalter ausgemacht! Also sie ihne heute wieder anmachen wiollte ist mal so rein garnichts mehr passiert. Total tot. Da hat es dann wohl das Netzteil zerlegt oder kann das noch andere Gründe haben? Wenn ja wie kann man das am besten beststellen.
Ich habe mal leider so garkeine Ahnung von dem ganzen Kram! :confused:
 

Tomatentöter

W:O:A Metalgod
23 Aug. 2004
113.449
9.834
168
Metalfranken
Motte hat gestern abend meinen Rechenr ausgeschaltet und dann auch den Hauptschalter ausgemacht! Also sie ihne heute wieder anmachen wiollte ist mal so rein garnichts mehr passiert. Total tot. Da hat es dann wohl das Netzteil zerlegt oder kann das noch andere Gründe haben? Wenn ja wie kann man das am besten beststellen.
Ich habe mal leider so garkeine Ahnung von dem ganzen Kram! :confused:

Stecker nicht eingesteckt? :D

Nee, mal ohne Scheiß, würd jetzt auch mal aufs Netzteil tippen.
 

DEATHCALL

W:O:A Metalhead
22 Aug. 2005
2.907
0
61
Schwäbisch Hall
Naja, ich bin bald Elektroingenieur, da kenn ich mich also schon n bisschen aus ;):D

da kann ich Dich bald aus Deinen Träumen wecken....

Ich bin Elektroingenieur und habe immer noch Probs mit meinen Rechnern.
Irgendwie hat das eine mit dem anderen nichts zu tun :rolleyes:

Am meisten Probleme macht mir meine externe Festplatte, die sich nicht mehr über den Dateimanager ansprechen lässt, obwohl das System die Festplatte erkennt... :confused:
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.078
126
98
41
Bergenhusen
Motte hat gestern abend meinen Rechenr ausgeschaltet und dann auch den Hauptschalter ausgemacht! Also sie ihne heute wieder anmachen wiollte ist mal so rein garnichts mehr passiert. Total tot. Da hat es dann wohl das Netzteil zerlegt oder kann das noch andere Gründe haben? Wenn ja wie kann man das am besten beststellen.
Ich habe mal leider so garkeine Ahnung von dem ganzen Kram! :confused:

Macht meiner auch manchmal, einfach nochmal ganz vom netz trennen , 10 Sekunden warten und wieder einschalten . Dann läuft er wieder ,zumindest bei mir,woran das liegt weiss ich aber auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomatentöter

W:O:A Metalgod
23 Aug. 2004
113.449
9.834
168
Metalfranken
da kann ich Dich bald aus Deinen Träumen wecken....

Ich bin Elektroingenieur und habe immer noch Probs mit meinen Rechnern.
Irgendwie hat das eine mit dem anderen nichts zu tun :rolleyes:

Am meisten Probleme macht mir meine externe Festplatte, die sich nicht mehr über den Dateimanager ansprechen lässt, obwohl das System die Festplatte erkennt... :confused:

Naja, bei den komplexen Sachen heutzutage kann man sich ja auch nicht überall auskennen ;) Und wenn was kaputt ist kann man heutzutage meistens auch nichts mehr reparieren.
 

LEECH666

W:O:A Metalhead
Genau!

BIOS-Update hab ich schonmal gemacht, bisher gings immer ohne Probleme :D

Inzwischen tipp ich auf nen Mainboardfehler. Wird wohl in absehbarer Zeit auf nen neuen Rechner hinauslaufen.......

Ich weiß nicht, ob der Tipp schon gegeben wurde (bin noch am lesen) aber bei älteren Mainboard sterben oftmals die Kondensatoren bei den Spannungsreglern (sitzen meist nicht allzuweit von dem Proz-Sockel weg).

Kondensatoren altern halt über die Jahre und billige (Low-Quality) Kondensatoren gehen oft schon früher kaputt.
Die Kondensatoren Wölben sich dann auch meist nach oben oder außen (sehen aufgebläht aus), oder Elektrolyt (schmierige, leicht ätzende Flüssigkeit) tritt aus oder umgiebt den Standort des Kondensators. Die Frabe ist so bräunlich und das Staub bleibt bei den "dieselnden" (sprühenden) Kondensatoren meist auch kleben.

Das Fehlerbild würde dazu auf jeden fall passen.

PS: Manchmal stehen die Kondies auch einfach nur schief (scheinbar), weil die sich nach unten verformt (aufgebläht) haben und sich so vom Bord weggedrücken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomatentöter

W:O:A Metalgod
23 Aug. 2004
113.449
9.834
168
Metalfranken
Ich weiß nicht, ob der Tipp schon gegeben wurde (bin noch am lesen) aber bei älteren Mainboard sterben oftmals die Kondensatoren bei den Spannungsreglern (sitzen meist nicht allzuweit von dem Proz-Sockel weg).

Kondensatoren altern halt über die Jahre und billige (Low-Quality) Kondensatoren gehen oft schon früher kaputt.
Die Kondensatoren Wölben sich dann auch meist nach oben oder außen (sehen aufgebläht aus), oder Elektrolyt (schmierige, leicht ätzende Flüssigkeit) tritt aus oder umgiebt den Standort des Kondensators. Die Frabe ist so bräunlich und das Staub bleibt bei den "dieselnden" (sprühenden) Kondensatoren meist auch kleben.

Das Fehlerbild würde dazu auf jeden fall passen.

Danke, aber das wurde denk ich schon irgendwo gepostet (wenn nicht hier dann in nem anderen Forum;))
Hab das Problem aber schon längst durch ein neues Netzteil behoben. ;)