Neue potentielle Bands und Bands, die länger als 7 Jahre nicht beim WOA gespielt haben

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

tomblast

Newbie
11 Aug. 2022
5
2
3
Near Cologne
Wünsche für 2023:

Arch Enemy (bitte, bitte)
Amaranthe, Ordan Ogan, Semplant, The Argonist
Beast in Black, Battle Beast, Within Temptation, Heaven Shall Burn, Trivium
Architects, Flotsam & Jetsam, Soilwork
Doro und Evergrey (für meine Frau :angel:)

Kate Bush :D (an Stelle der Höhner)

Prost
 
Zuletzt bearbeitet:

melbee41

Newbie
14 Aug. 2022
1
0
1
37
Hey Leute,
ist das hier noch aktuell? 🤔
Anyway... switched into english, I like to suggest:

Bastet (They released their first Album this year)
Blackrain (Fr)
Blazon Stone
Exxocet (New Glam from Chile)
Halestorm
Paradise Kitty (Is female Guns N'Roses tribute; no metal, but also cool)
 

vossten

Newbie
12 Juni 2022
29
24
3
31
Ein bisschen -core, da das mittlerweile doch häufig eher die Richtung geworden ist, die ich mir anhöre:

Slaughter to Prevail
Lorna Shore
Shadow of Intent ( könnte sogar gut in Richtung Melo-Death passen mittlerweile)
Crystal Lake
Architects
Landmvrks
______

In Flames?
Full-Show Amon Amarth
 

Jens Delay

W:O:A Metalhead
13 Aug. 2018
804
255
98
36
Wünsche für 2023:

Arch Enemy (bitte, bitte)
Amaranthe, Ordan Ogan, Semplant, The Argonist
Beast in Black, Battle Beast, Within Temptation, Heaven Shall Burn, Trivium
Architects, Flotsam & Jetsam, Soilwork
Doro und Evergrey (für meine Frau :angel:)

Kate Bush :D (an Stelle der Höhner)

Prost
Doch bitte nicht immer so viele Shows des Vorjahres 😅
Wir wollen doch Abwechslung
 

Sayu93

Newbie
6 Sep. 2017
10
2
18
Okay here a few suggestions:
Mucc
Ningen Isu
Blackbriar
Mysterain
Dir en Grey
cellar darling (not sure if they've been to wacken yet and if so when)
 

ARP

Member
2 Jan. 2013
71
79
63
Hi, ich habe in diesem Zusammenhang mal ein paar ganz andere Fragen (wahrscheinlich) an @Jasper:

Wer legt eigentlich fest, welche Band auf welcher Bühne spielt und vor allem: welchen Slot bzw. wie viel Zeit sie für ihren Auftritt bekommt?

Kann es sein (zumindest hatte ich den Eindruck), dass viele Bands in diesem Jahr ihren Slot gar nicht voll gespielt haben, sondern statt wie „normal“ ein oder zwei Minuten zu überziehen manchmal fünf oder mehr Minuten eher aufgehört haben?
Z. B. war der Slot von "Powerwolf" von 22:30h bis 0:00h = 90 Minuten; der Auftritt inkl. Intro und Outro lief aber nur knapp 82 Minuten.
Bei "Slipnot" (Slot 22:15h bis 0:00h) waren wir zwar nicht direkt dabei, aber wie wir von der Louder-Stage aus sehen konnten, gab es ab etwa 23:45h bereits ein Pausenbild auf den Monitoren.

Und: hat die Einteilung in Tageslicht- bzw. Abend/Nachtshows etwas mit der zu erwartenden light- und pyroshow der jeweiligen Band zu tun?
 
Zuletzt bearbeitet:

Spartaner032

W:O:A Metalhead
23 Juni 2011
2.998
1.447
108
Bad Bevensen
Hi, ich habe in diesem Zusammenhang mal ein paar ganz andere Fragen (wahrscheinlich) an @Jasper:

Wer legt eigentlich fest, welche Band auf welcher Bühne spielt und vor allem: welchen Slot bzw. wie viel Zeit sie für ihren Auftritt bekommt?

Kann es sein (zumindest hatte ich den Eindruck), dass viele Bands in diesem Jahr ihren Slot gar nicht voll gespielt haben, sondern statt wie „normal“ ein oder zwei Minuten zu überziehen manchmal fünf oder mehr Minuten eher aufgehört haben?
Z. B. war der Slot von "Powerwolf" von 22:30h bis 0:00h = 90 Minuten; der Auftritt inkl. Intro und Outro lief aber nur knapp 82 Minuten.
Bei "Slipnot" (Slot 22:15h bis 0:00h) waren wir zwar nicht direkt dabei, aber wie wir von der Louder-Stage aus sehen konnten, gab es ab etwa 23:45h bereits ein Pausenbild auf den Monitoren.

Und: hat die Einteilung in Tageslicht- bzw. Abend/Nachtshows etwas mit der zu erwartenden light- und pyroshow der jeweiligen Band zu tun?

Ich vermute, dass dieses Jahr gezielt überziehen vermieden werden sollte und so aktiv eher früher als später Feierabend gemacht wurde