Was versteht ihr unter Metal?

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Preyriis, 11. August 2002.

  1. Preyriis

    Preyriis W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eigentlich meine klaren Vorstellungen, aber nach diversen Threats hier denke ich, dass andere ganz(!) andere Vorstellungen von Metal haben.
    ----------------------------------------------------------------------


    1.) Was ist für euch "Metal"?

    - ... im Privatbereich...
    - wann ist ein Fest/eine Party "metal"?
    - wann "lebt" man den "Metal"?
    - was bedeutet es euch allgemein, außer dass ihr die
    entsprechende Musik hört?

    2.) Welche Musikrichtungen bevorzugt ihr noch und welche lehnt ihr ab? Mal so ganz pauschal meine ich.
     
  2. Spyro

    Spyro W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2002
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Ganz einfach, Metal ist das was man im Blut hat...

    ganz egal in welcher Situation man auch grade steckt...
     
  3. Fenriz666

    Fenriz666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    0
    *graddensinndesthreatsnichtversteh*
     
  4. FogWarrior

    FogWarrior W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    0
    Im Metalbereich bevorzuge ich Black Metal, dazu Pagan/Viking und ein wenig Power Metal. Ablehnen? Wenn überhaupt, dann Eierkneifmetal und Hardrock...

    Allgemein mag ich auch noch "richtigen" Punk und Folk. Alles andere lehne ich ab :D
     
  5. Preyriis

    Preyriis W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    @fenriz
    na, einige sagen, Metal sei nur, wenn du 1,07 Meter Haare hast, Leder trägst und Nieten schleppst und nie was anderes trägst.
    einige sagen Metal sei nur, wenn du ausschließlich Metal hörst
    einige sagen Metal sei nur, wenn du bier und alk säufst bis du am boden liegst...

    klar denkt da jeder anders, aber ich hätte gerne einen eindruck vom durchschnitt (, den es hoffentlich nicht klar gibt)
     
  6. FogWarrior

    FogWarrior W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    0
    Das ist es bestimmt nicht...
     
  7. Engelshexe

    Engelshexe Guest

    Metal ist ein Lebensgefühl, man ist dazu fähig, Leuten ins Gesicht zu kacken, d.h. keinen Trends nachgehen,etc.
     
  8. jackmet

    jackmet W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    7.594
    Zustimmungen:
    0
    Ich liebe alles was mit Heavy-Metal zu tun hat, seien es Bands wie Children Of Bodom, Grave Digger, Manowar, Metallica u. Co.;
    seien es lange Haare, Tattoos, Kutten o.ä.
    Ich sach mir immer Heavy-Metal ist keine Musikrichtung, sondern eine Lebenseinstellung.
     
  9. black

    black W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    39.183
    Zustimmungen:
    0
    wenn es dafür eine Definition gäbe, wäre es kein Metal
     
  10. Kender23

    Kender23 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    0
    Was ist Metal, da hat jeder seine eigene Definition.
    Manche sagen, Metal sei, wenn man das als seinen Lebensweg sieht. Das seh ich schon mal bei mir nicht, denn ich möchte gern von allem das beste mitnehmen.

    Was die liebe Engelshexe sagt, keinen Trends nachgehen... solange mir ein Trend gefällt, is mir egal, ob es einer ist, oder nicht. Man schränkt sich doch selbst ein, wenn man alles, was trendy is sofort ablehnt.
    Da fall ich also auch schon mal nicht drunter.

    Das Problem ist, dass Metaller sich meist als die Tolerantesten überhaupt sehen, aber glaubt mir, komisch hat man mich schon angesehn, als ich mit Hawaiihemd durch Wacken gelaufen bin.
    Metal ist also auch Elite- und Gruppendenken, wir, wir, wir. Das nimmt dem Menschen die Individualität, also möchte ich auch das nicht sein.

    Im Grunde bezeichne ich mich nicht mehr als Metaller, weil ich gemerkt habe, dass dahinter nicht wirklich viel steckt.
    Ist zwar meine favorisierte Musikrichtung, aber ich hör auch anderes, eben das, was mir gefällt, egal, ob es in den Charts ist oder nicht.

    Ach, und den Leuten, denen ich jetzt zu untrue bin, die möchte ich gern noch mal an den Punkt mit der Toleranz erinnern.

    Und saufen bis man auf dem Boden liegt? Ich trinke jetzt seit 8 Monaten nicht mehr.

    Für mich ist Metal also Musik, mehr nicht, wenn sie zu Toleranz und solchen Sachen führt, dann ist das ne gute Sache.

    Im übrigen verabscheue ich auch "coole" HipHopper, um nur ein Beispiel zu nennen, aber genauso verabscheue ich "böse" Metaller.
     

Diese Seite empfehlen