W:O:A 2007 - Statement

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 13. August 2007.

  1. Wacken-News

    Wacken-News Newsbot

    Registriert seit:
    17. Dezember 2006
    Beiträge:
    8.623
    Zustimmungen:
    12
    Liebe Metalheadz!

    Nun ist auch das 18te WOA Teil unserer History und es bleiben dieses Jahr ins Besondere wieder drei positive Dinge in Erinnerung an unser Kultfestival:

    - das beste Publikum der Welt
    - gnadenlos gute Bands mit toller Performance
    - die Sonne ist doch Norddeutsch!

    Trotz allen Widrigkeiten haben wir es alle gemeinsam geschafft, dass auch das Wacken Open Air 2007 eine friedvolle und geile MegaParty war.

    Wir möchten uns ganz herzlich für Euren Support bedanken,
    denn ohne Euch wären wir nicht das, was wir sind:

    Das größte Heavy Metal Festival der Welt!

    Sicherlich gab es in diesem Jahr, aufgrund der katastrophalen Wetterverhältnisse in der Aufbauphase einige Probleme auf den Park- und Campingflächen sowie bei der Anreise, die es im nächsten Jahr wieder zu verbessern gilt, aber alles in allem haben wir alle zusammen wieder eine grandiose MetalParty ohne Gleichen gefeiert.

    Weiter möchten wir euch auch hiermit die Angst nehmen
    – das Wacken Open Air wird nicht größer…wird sind am Limit!
    Wir werden die Logistik weiter verbessern
    – siehe Ein/Ausgang Partystage, Begehbarkeit des Festivalgeländes etc.

    Das Campen am Auto soll natürlich auch bleiben
    (gehört zum W:O:A Feeling!), jedoch müssen wir uns

    – bei Extremsituationen wie in diesem Jahr –

    eine mögliche Änderung vorbehalten.

    Sollten Euch Unannehmlichkeiten durch die wetterbedingten kurzfristigen Änderungen entstanden sein, oder Selbstverständlichkeiten der letzten Jahre weggefallen sein, möchten wir uns dafür entschuldigen. Wir sind sicher, dass ihr Verständnis dafür haben werdet, denn ohne diese Maßnahmen hätte das Wacken Open Air 2007 nicht stattfinden können.

    !!!!!!!Bitte beachten:Wir bitten um Eure konstruktive Kritik, Verbesserungsvorschläge und Anregungen in unserem Forum. Dies werden wir dann auswerten und veröffentlichen sowie in unsere weiteren Planungen aufnehmen. Vielen Dank!!!!!!!!!!!!!

    Watch out for 2008, wenn es wieder heißt:
    Wacken Open Air,
    Faster-Harder-Louder! See you in Wacken - rain or shine!

    Und nun viel Spaß beim Lesen und bis zum nächsten Mal!

    Euer W:O:A Team


    W:O:A 2007 – Thanks for your support!

    Das 18. Wacken Open Air ist zu Ende und wir haben 4 Tage lang das friedlichste Heavy Metal Festival der Welt gefeiert.

    60.000 Festivalbesucher aus aller Welt sorgten dafür, dass schon vor Beginn des Festivals ein "SOLD OUT" gemeldet wurde.
    Mit allen Helfern, Künstlern, Gästen, Pressevertretern, Dorfbewohnern etc. kommen wir auf eine Teilnehmerzahl von 72.000.

    Wir möchten uns bei allen Metalheadz bedanken, die das Festival zu dem machen was es ist. Die größte und wichtigste Heavy Metal Party des Jahres.

    Wir bedanken uns auch bei den Journalisten für ihren Support. 3.200 Redakteure und Fotografen aus 41 Nationen spiegeln die völkerverbindende Bedeutung des Heavy Metals wieder. Vielen Dank für den großartigen Support und die gute Zusammenarbeit in den letzten 18 Jahren.

    Damit auch 2007 ein sicheres und im Ablauf reibungsloses Festival werden konnte, waren viele helfende Hände nötig.

    Die katastrophalen Wetterverhältnisse in der Aufbauphase haben unzählige zusätzliche Maßnahmen erfordert. Um das Innengelände begehbar zu machen, musste der Boden abgetragen werden , 5000 qm Vlies wurden verlegt, darauf 1.500 tonnen Häckselgut verteilt und die Fläche mit 600 Rundballen Stroh abgedeckt. Für den sicheren Stand der Besucher im Bühnenbereich wurde der Boden zusätzlich festgewalzt sowie mit schweren Schwerlastböden versehen. Um die Campingflächen für die Besucher zu trocknen hat ein Helicopter die Flächen in 60cm Höhe langsam überflogen und so das Areal „trocken gefönt“.

    Der Niederschlag von 350 Litern pro qm hat uns wieder einige Superlative beschert. Die größte Zugmaschine Europas – ein 500 PS starker Traktor sowie 4 Bagger – waren im Dauereinsatz. 21 Sattelschlepper mit Material nur für die Hauptbühnen mussten auf das durchgeweichte Gelände geschleppt werden. 350 t Stahl wurden verbaut. 48 LKWs mit Ton und Lichtmaterial angeliefert und eine LKW – Ladung Pyrotechnik wurde im Bühnenprogramm abgefeuert.
    Zur Koordination der Aufbauarbeiten waren 20 Geländewagen im Dauereinsatz. 80 Stromaggregate produzierten den Strombedarf einer Kleinstadt.

    Eine Crew bestehend aus 800 Mitarbeitern hat rund um die Uhr gearbeitet um das schier unmögliche zu schaffen: Aus einer Schlammgrube wurde ein Festivalgelände!
    Unter schwierigsten Bedingungen wurden 25 km Zaun gestellt und mit 8000 Sichtschutzplanen behängt. Es wurden 450 wassergespülte
    – und 1000 Mobiltoiletten aufgebaut,
    mehr als bei jeder anderen Veranstaltung dieser Größenordnung.

    Unser Dank gilt allen, die durch Ihren unermüdlichen Einsatz mitgeholfen haben eine ganz besonderes Festival zu realisieren. Auch die Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden, DRK, der Polizei und Feuerwehr war ein weiteres Mal sehr gut und unkompliziert. Natürlich freuen wir uns, dass es auch in diesem Jahr keine Nennenswerten Zwischenfälle bei der Polizei oder den Sanitätern gegeben hat. Wacken ist und bleibt das friedlichste Festival mit Fans aus der ganzen Welt.

    Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Fans und Gästen bedanken, dass sie Verständnis für die wetterbedingten Probleme bei der Anreise aufgebracht haben.

    Zum Schluss möchten wir uns bei allen Bürgern der Gemeinde Wacken u. U. herzlich bedanken, die alle Metalfans und uns mit ihrer einzigartiger herzlichen Gastfreundschaft aufgenommen haben sowie aufgrund der schwierigen Anreise viel Geduld und Lärm ertragen mussten.


    Das Festival ist der Headliner und die Bands spielen ihr Best of Programm...

    Wir freuen uns auf das nächste Jahr, wenn es zum 19. Mal heisst:

    Faster - Harder - Louder
    >> see you in Wacken 2008 - rain or shine

    News auf www.wacken.com
     

Diese Seite empfehlen