Sturm auf Festival in Hasselt

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival /<br> Questions about the fest" wurde erstellt von the wild rocker, 20. August 2011.

  1. the wild rocker

    the wild rocker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. November 2010
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Sicherlich habt ihr die Bilder schon im fernsehen oder diversen internetseiten gesehen...

    ich möchte gerne wissen ob das W:O:A team dagegen etwas tun wird?
    dieser sturm war innerhalb einer stunde da... die Stahlträger der bühne brachen zusammen :( soweit ich weiss 5 tote schon :( werden die stahlträger der W:O:A bühnen nun verstärkt?
    kann man vorsorgen?
    gibts sicherheitsmassnahmen?
    vllt neue ausgänge?

    wie würde das waken team da jetzt vorgehen?
     
  2. sweet_melli

    sweet_melli W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2006
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    11
  3. Bärtel

    Bärtel W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. Juli 2010
    Beiträge:
    5.990
    Zustimmungen:
    0
    Die werden das sicherlich überprüfen und uns Wichtiges mitteilen.
    *Tee reich*
     
  4. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.861
    Zustimmungen:
    11
    Die Bühnen die in Wacken sind , sind von der Firma Stageco . Die bauen Bühnen auf allen grossen Festivals auf . Ich denke das man sich da bereits jetzt schon Gedanken macht.
     
  5. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.861
    Zustimmungen:
    11
    Also die Bühnen stehen ja nicht nur auf dem WOA
     
  6. Nordhesse

    Nordhesse Member

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    absolut ausschliessen kann man nichts ! gerade bei grossveranstaltungen ! vorsorge ist wie schon erwähnt das beste ! und dazu gehöhrt auch eine absolute ticktkontrolle rund um die uhr bei der anreise ! wir sind dieses jahr nicht kontrolliert worden, nur durchgewunken ! der campingplatz und das zeigt auch das gespräch welches ich mit meinen zeltnachbarn und anderen geführt habe das gefühlte 100.000 menschen auf dem platz waren. wenn das stimmen sollte wäre es natürlich fatal wenn auch nur 100 menschen mehr drauf waren und ausgerechnet , wies ja immer so ist triffts einen von denen, ist das geschrei gross ! kein bändchen am arm, hätte ned ins infield gedurft... usw ! ich war ca 10x auf dem infield davon wurde nur 2x nach meinem bändchen geschaut. ansonnsten nur grob abgetastet und durchgeschubst ! natürlich läuft nicht immer alles reibungslos, und schlechte laune hat man auch mal. und man kann auch ned immer auf alles achten ! es muss ja auch ned die grosse katastrophe sein. nur mal ein gedankengang: eine starke briese und eine seitenwand der haupttribüne lösst sich und fällt auf die leute, ein paar kratzer und blaue flecken... aber die panik wenn so ne grosse plane über die menschen fällt...

    wie geschrieben, absolut sicher ist nichts, und ich denke mal das die wacken festival veranstalter sich das ansehen werden und vllt von den fehlern dort in belgien, wenn welche gemacht wurden, auch was lernen !

    ------------------------------------------------------------------------

    in gedenken an die opfer von belgien
     
  7. Sarge30739

    Sarge30739 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. August 2009
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    10
    Aus sicherer Quelle weiß ich das die True und Black-Stage zusammen etwa 80-90 tonnen wiegen. Klingt schwer, aber wenn der richtige Sturm aufkommt und die Naturgewalten wüten können die Riesendinger trotzdem wie Streichhölzer brechen.
    Globale Erwärmung hin oder her, Schleswig ist sehr flach und hin und wieder waren wir ja da oben auch schon mal einem Sturm nahe. Bisher ist ja zum Glück nie was Ernstes gewesen. Wenn was zerstört worden ist dann durch die tosende Menge vor den Bühnen (siehe 2008,Maiden und der Bierpilz der das Wandern anfing) Also *klopf auf Holz*, und hoffen wir dass es nächstes Jahr keinen "Wind of Change" gibt!
     
  8. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.841
    Zustimmungen:
    175
    Was für eine sichere Quelle?
     
  9. Sarge30739

    Sarge30739 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. August 2009
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    10
    auf der 2004er DvD gibt der Boss der Bühnenbauer n Interview und da erzählt er das. Dann noch was über 4 Sattelschlepper und ich glaube 20 Mann die 3 Tage beschäftigt sind. Kann ich nur empfehlen.Also die ganze DvD ist sehr gelungen!
     
  10. the wild rocker

    the wild rocker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. November 2010
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    das man sich da nicht absichern kann ist mir bewusst ich meinte eigentlich auch nur vorsorge ;)


    das die stahlträger bei so einen sturm umknicken können wie streichhölzer hab ich mir auch schon gedacht ;)
    kennt man ja von nudeln^^ lang dünn KNICK kaputt :O (schätze mal selbes prinzip oder ^^?)
    könnte man die stahlträger vielleicht auch verstärken oder so?
    mir ist auch klar wenns passiert denn passiert es... und denn kann man nichts dagegen machen... leider :(...

    aber meine eltern zum beispiel sind auf der Zappanale in Bad Doberan genau dahin zog der sturm (mit 80 km/h) die haben natürlich sofort abgesagt diesen tag zumindest und wie ich hörte die stahlträger NACH dem sturm verstärkt ;)
    ich wollte auch nur mal gerne wissen ob wacken sich dafür auch gerüstet hat?
    und wie darf ich mir sowas vorstellen ;)?
    das war das was ich meinte ;)
    ich weiss ohnehin das wacken immer für fast alles gut organisiert ist^^
    aber jetzt nach dem sturm und die bilder die ich sah taten sich halt fragen auf... da das W:O:A nunmal mein festival ist ;) (zumindest das womit ich mich am besten identifizieren kann^^)
     
  11. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.861
    Zustimmungen:
    11
    Ja also in den Wacken Podcasts von diesem Jahr werden ganz andere Zahlen genannt . Dort ist die Rede von 680 Tonnen und 36 Sattelschleppern . Was den Bühnenbau angeht. Und nur 80 t bei den Dimensionen , die würden sofort umgeblasen
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2011
  12. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.638
    Zustimmungen:
    3
    Das war allerdings ein anderer, StageCo ist erst seit 2005 auf'm WOA vertreten. ;)

    Für 5 OpenAir und 2 Indoor Bühnen + diverse Gerüstbauten...
    Aber wenn eine 33x10er "Superroof" und 2 25x10er (+ Sekundärstrukturen) es schon auf 300t bringen (Download Festival 2008) halte ich 90t für Black- UND True-Stage auch für unrealistisch.

    Wär jetzt aber auch bequemer wenn in den Datenblättern zu den Bühnen neben der Tragfähigkeit auch das Eigengewicht angegeben wäre... :p
     
  13. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.861
    Zustimmungen:
    11
    Nicht 2006 ?
     
  14. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.638
    Zustimmungen:
    3
    Ich bin mir ziemlich sicher in der Pressemitteilung zur Vertragsverlängerung stand 2005... ich google es später mal, hier brennt grad der Hof. :D
     
  15. sweet_melli

    sweet_melli W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2006
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    11
    Nur fürs Protokoll...Schleswig ist eine Stadt ganz weit im Norden....Wacken ist in Schleswig - Holstein ;)
     

Diese Seite empfehlen