Stimmung

Dieses Thema im Forum "Q&A Discussion" wurde erstellt von Maloktriel, 14. Juni 2002.

  1. Maloktriel

    Maloktriel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Dieses Jahr ist mein sechstes Wacken und ich habe noch nie eine so schlechte Stimmung im Vorfeld erlebt. Ich frage mich wie das kommt! Die Kostenfrage bewegt sicher unser aller Gemüt und gerade die jüngeren sind da natürlich auch recht schnell am Ende Ihrer Kräfte (finanziell gesehen). Nun scheint ja seit der Eumeleinführung überall die Jagd auf unserer Geldbeutel freigegeben worden zu sein. Das ist also sicher kein Wackenspezial. Allerdings ist es albern wenn Holger hier erzählt da sei nichts teurer geworden. Letztes Jahr waren es 30 Deutsche fürs Parken, soweit richtig. Und die Jahre davor waren es immer 20! 100 % in 2 Jahren ist ja wohl schon eine merkliche Preisteigerung.
    Wenn man dafür dieses Jahr überall Grünflächen hat, dann stellt das aber auch echt eine Verbesserung dar.
    Duschen und Spülklos kosten allerdings extra und können somit kaum als Argument herhalten. Die Party auf dem Zeltplatz lieber Holger machen aber wir. Die kannst Du nicht auch noch abrechnen wollen...

    So kann man viel hin und her argumentieren. Das Problem scheint mir allerdings allmählich viel eher in Holgers Argumentationstil (wenn man das ernsthaft so nennen möchte) zu liegen, da muß ich Krassper absolut recht geben. Einiges hat sich auf dem Wacken verändert und nicht alles zum Guten. Wenn ihr einfach nur noch ein großes, komerziell erfolgreiches Festival machen wollt, dann seid Ihr auf dem richtigen Weg. Der Wackenspirit geht aber langsam den Bach runter.

    Wie wäre es wenn Ihr (oder Du Holger?) mal wieder runterkommt und daran denkt wie es früher mal lief. Und es lief verdammt gut!!

    Noch etwas ist wahr: Das Billing dieses Jahr ist eines der besten aller Zeiten und läßt kaum Wünsche offen!!
     
  2. Wacken-Holger

    Wacken-Holger W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    4.849
    Zustimmungen:
    0
    sorry - aber früher lief es scheisse und wir waren pleite...nur mal so zur info!!

    Fakt ist das wir den Eintrittspreis incl. Camping nicht erhöht haben und die höheren Parkgebühren (keine Campinggebühr) leider gerechtfertigt, da wir einfach höhere Kosten im Bereich Müll und Geländepacht haben sowie mehr auf Service für euch setzen.

    Mit dem Teuro haben wir genau so zu kämpfen, wie ihr - da auch unser Personal, Lieferanten u. Dienstleistungsfirmen mehr Geld haben wollen....

    Sorry - ihr wollt erfolgreiche Metalfestivals mit internationalen Flair, Superbands - aber am liebsten nur 3.000 Leute und Eintrittspreise für fast geschenkt - wie soll das gehen!!!!!

    Bei den meisten Festiivals wird sicherlich abgezockt, jedoch nicht
    bei den HU-Festivals sowie Festivals wie dem Summer Breeze, Partysan.

    Ich weiss nicht, was ihr erwartet von einem nicht kommerziellen Festival - übrigens gibt es dafür das Fuck the Commerz!!
     
  3. Maloktriel

    Maloktriel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Klar, ein Festival mit 20.000 Besuchern (denn soviel waren es, seitdem ich dabei bin, nahezu immer) ist mir (und vielen anderen wohl auch) lieber als eines mit 30 oder 40.000. Aber wir sind gar nicht so unglaublich dämlich, wie Du denkst. Es ist klar, daß dies auf Dauer nur machbar ist, wenn die Preise angemessen sind(Jedenfalls dann, wenn weiter von der alten "keine Headliner" Idee abgewichen wird. Die Bands die heute von vielen "verlangt werden" sind nun mal teurer als das was früher so lief. (Das ist natürlich eine Annahme von mir)). Und daß viel Publikum die Einnahmen verhältnismäßig schneller steigen läßt als die Ausgaben, ist doch auch jedem klar. Mein Beitrag bezog sich auf die STIMMUNG! Und die finde ich (und nicht nur ich) eben einfach deutlich angespannter dieses Jahr.

    Und hierzu tragen wohl kaum nur wir mit unseren idiotischen Vorstellungen von einem niemals zu finanzierenden Privatfestival bei, sondern eben auch Deine zum Teil schon beleidigt klingenden Antworten.

    Ihr wart pleite!? Davon habe ich nie was gehört. Warum konntet Ihr uns das nicht andeuten? Warum wurde nie versucht rauszufinden, ob wir lieber einfach mehr für die Tickets zahlen würden, statt einfach nur immer größer und "normaler" (soll heißen rentabler) zu werden? Und daß Ihr die Probleme mit dem Teuro genauso habt wie wir, habe ich ja gerade geschrieben. Ich denke einfach Ihr unterschätzt, wieviel uns das Wacken bedeutet und daß wir eine ganze Menge tun (heißt wohl auch bezahlen selbstverständlich) würden, um das Festival zu unterstützen.

    "Von Fans für Fans" hieß es mal. War auch sicher richtig, damals.

    Wenn Dir jetzt wieder nichts Besseres einfällt, als uns (oder stellvertretend mich) zu beschimpfen, dann laß es lieber sein!
    Einem konstruktiven Dialog über die Zukunft des Wacken zwischen euch Organisatoren und uns Fans steht aber eigentlich nichts anderes im Wege als die dem immer noch großartigen Festival nicht angemesse Stimmung hier.
     
  4. Wacken-Holger

    Wacken-Holger W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    4.849
    Zustimmungen:
    0
    ich will hier niemanden beleidigen - nur die situation darstellen. das mit dem Pleite war übrigens schon 1993. ich weiss nicht wieso du schon im vorfeld das fest schlecht redest und von einer angespannten Stimmung redest??!! Nach unserer Meinung ist das Billing wieder top, bei den Rahmenbedingungen tun wir alles, damit es noch besser wird, als im Vorjahr. Wir machen umfragen. um noch mehr auf eure wünschen und kritik eingehen zu könnenn usw.
    Jetzt kommen 2 diskussionen (Tagestix/Parkpreis) und schon wird das Fest ohne Grund im Vorfeld schon schlecht gemacht.
    Bei den Tagestix haben wir versucht dieses zu klären genauso wie beim Partkticket - siehe alle Einträge dazu bitte. Sorry aber mehr kann ich auch nicht tun.
     
  5. Maloktriel

    Maloktriel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ich rede gar nichts schlecht!!

    Aber ich frage mich schon, wieso Du die Beiträge nicht einfach mal liest und zu verstehen versuchst, statt immer gleich wieder in Verteidigungsreden auszubrechen. Aber da bin ich ja auch nicht der einzige.

    Also noch einmal im Klartext: Wacken ist immer noch mein absolutes Lieblingsfestival. Und da ich in etwa Dein Alter habe und auch nicht gerade erst seit vorgestern metallisch bewegt bin, habe ich einige Vergleichsmöglichkeiten.

    Ihr habt häufig das beste Billing des Jahres (soweit es die Open-Airs betrifft) und die ganz besondere Wacken Atmosphäre ist ohnehin einfach unschlagbar (wieder mal ein riesen Danke an die Bevölkerung!!!!).

    Wenn das aber dazu führt, daß man nicht mehr sagen darf wenn etwas auch mal falsch läuft, dann ist das wie in jeder guten Beziehung einfach Scheiße und trägt nicht zur Stimmung bei. Und bevor Du mir jetzt wieder beweisen willst, daß ich einfach nur nicht verstehe was Du schriebst: Ich habe gar nicht über die Sachebene gesprochen, sondern einfach nur festgetellt daß der Ton hier merklich angespannter ist als in den letzten Jahren. Und wenn Du das nicht merkst, oder an ein zwei uneinsichtigen Querulanten festmachen willst, dann kann ich Dir (und uns) auch nicht helfen.

    Aber das ist auch letztlich egal, weil ich werde wieder die beste Zeit des Jahres haben in Wacken und Du hoffentlich auch. Ob wir uns nun einig werden oder nicht...
     
  6. Wacken-Holger

    Wacken-Holger W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    4.849
    Zustimmungen:
    0
    thanx - aber ich will mich nicht verteidigen und rechtfertigen, nur unseren Standpunkt darstellen sowie ein harmonisches Festival - also lass uns wieder cool drauf sein - ich gebe auch ein Bier aus - auf dem Festival....
     
  7. andrea

    andrea W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    0
    Freue mich, daß sich wenigstens ein User halbwegs einig mit Holger ist ;)

    Aber mal was anderes! Was glaubt Ihr, wäre das für ne HammerDiskussion hier geworden, wenn der Ticketpreis insgesamt erhöht worden wäre wegen Geldmangels, bzw. staatlicher Euro-Abzocke??? Das wär noch 3 mal schlimmer geworden und dann hätten wahrscheinlich alle geschrien ob man evtl. nicht blos die Parktix erhöhen kann oder es hätten einige Leute sogar erwähnt, daß sie sich überlegen weiterhin zum WOA zu kommen und so weiter und so weiter!

    @ Holger: Hab Dir ja schon ne PM geschickt, was ich von den Preisen halte :) :) und danke euch für dieses geile Festival!

    Habe übrigens verstanden, was Maloktriel mit der angespannten Stimmung gemeint hat, wollte ihn nicht direkt ansprechen ;)
     
  8. Maloktriel

    Maloktriel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Auch auf die Gefahr hin ganz viel Protest zu ernten: Ich glaube das eine (auch deutliche) Erhöhung der Tixpreise bei den meisten Leuten auf mehr Verständnis stoßen würde. Das ist einfach eine reele Sache: Ich weiß welche Bands kommen und was das kostet. Die Sommer Open Airs bieten ja ohnehin ganz heftig value for money! Wenn ich alle Band die ich mir dieses Jahr in Wacken ansehen will einzeln oder in kleinen Packages ansehen wollte, würde ich mindestens das Vierfache bezahlen (ca. 20 Bands, jede für Minimum 10 Euro macht 200 Euro).

    Ok, hier muß nur einmal eine PA hingestellt werden und nur eine Security usw. Klar kann man viele Bands billliger zeigen als eine oder zwei. Aber wenn der Ticketpreis auf irgendeinen höheren Preis (ich verbrenne mir hier nicht das Maul und sage eine Zahl. Aber irgendetwas zwischen 55 unter 100 Euro) steigen würde wäre das eine reele Sache. Stellt euch mal vor: wenn die Wacken Organsitoren dadurch soviel Geld hätten, daß die Sauf und Freßstände in Eigenorganisation machen könnten und der Kram zum Selbstkostenpreis rausgehen könnte. da würden die allermeisten von uns noch einen Schnitt machen (denke ich).

    Zumindest könnten sie es sich aber leisten nur die Stände zuzulassen, die eine Preisbindung akzeptieren. Man könnte auch das Festival in einer überschaubaren Größe halten und mehr Dixis aufstellen. und und und....

    Und letztlich reden wir hier über zwei oder drei CD´s im Jahr.

    Mir wäre es das jedenfalls wert!
    Ob das auch für die meisten anderen gilt, oder ob bei einem solchen Preis die leute massenhaft wegbleiben weiß ich natürlich nicht. Aber irgendwie scheint mir meine Rechnung halbwegs plausibel zu sein...
     

Diese Seite empfehlen