Stewards

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Humni, 07. August 2017.

  1. Humni

    Humni W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2008
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    6
    Großartige Leistung der Stewards bei der Anfahrt! Nachdem im letzten Jahr die Stewards unsere (ca. 15 Autos umfassende) Gruppe einfach auseinandergezogen hatten und unsere „aber wir wollen zusammen campen“-Rufe (wir sind als Kolonne eingefahren und waren auch so gekennzeichnet) eher ignorierten, haben die Stewards auf V am Dienstag Abend gegen 21 Uhr einen tollen Job gemacht. Großartig, vielen Dank, so sollte das immer klappen!
     
  2. Jariah

    Jariah Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    2
    Das kann ich so unterschreiben!
    Letztes Jahr: In der Kolonne angereist und so eng und teilweise mit den Leuten hinter uns vermischt aufgestellt worden, dass weder unser, noch unser Nachbarcamp annähernd Platz hatte. Auf unsere Nachfrage, ob wir intern (unser Parkabschnitt war voll und es wurden keine Autos mehr hingeleitet) umparken und mit unseren Nachbarn ein paar Parkplätze tauschen dürften wurden ignoriert bzw. recht schroff abgewiesen von wegen da hätten sie jetzt keine Zeit für und wir sollten uns mal an den einen, mal an den anderen Steward wenden. Wie gesagt, wir und unsere Nachbarn waren die letzten, die auf die Stellfläche gewiesen wurden und die Stewards standen in Grüppchen einfach in der Gegend herum -.-
    Dieses Jahr: Wieder in der Kolonne angereist, diesmal sogar mit Zetteln markiert und wir wurden immer direkt in der Kolonne durchgewunken. Die Stewards haben dann selbst schnell gemerkt, dass weder wir, noch die neben uns mit der ersten Einweisung so recht klarkamen (2 Großgruppen auf einer Fläche zwischen den Autos passte einfach nicht), also durften wir nochmal zurücksetzen und haben mehr Platz bekommen. Danke dafür an die Stewards auf Campground U von Montagabend, dass sie uns zugehört haben und das Problem mit dem Platz auch eingesehen haben! So war das deutlich unkomplizierter und stressfreier als in irgendeinem Vorjahr! <3
     
  3. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    3.080
    Zustimmungen:
    175
    Schön zu hören! Das hängt aber auch immer mit den Platzverhältnissen zusammen ein Stück weit. Letztes Jahr war von Anfang an klar, dass wir möglichst viel Platz sparen müssen, weil einige Wiesen unbrauchbar waren. Dieses Jahr war das viel besser in den meisten Fällen, dann können wir auch mehr Raum vergeben.

    Am Ende brauchen wir dann aber doch mehrere Reserveflächen leider...
     
  4. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    53
    Kann ich so unterschreiben! Was ich etwas merkwürdig fand dieses Jahr: Wir sind auf N gelandet. Bei unserem Camp waren die Autos ziemlich dicht gestellt, unsere Zelte passten so gerade in den Gang zwischen den beiden Reihen. Also wir später zu Campground gegangen sind, kamen wir an den Reihen (ebenfalls auf N) vorbei, die vor uns befüllt wurden: Da waren wirklich locker ~25-30 Meter Platz zwischen den Fahrzeugen. Dem entsprechend war da auch sehr viel "unbecampter" Raum. Wir hätten uns gefreut, wenn wir was davon in unserem Camp abbekommen hätten. Bis zum Ende des Festivals gab es dort richtig große freie Flächen.
    Aber das ist meckern auf hohem Niveau! Wir waren sehr zufrieden mit den Einweisern und unserem Platz!
     
  5. Hanebber

    Hanebber W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Juli 2017
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    37
    Wir durften (Anreise am Montag) dank dem ersten Stewart ne kleine Wackenrundfahrt machen.
    Ich hatte extra nen Zettel mit Tor, Weg und Platznummer hinter die Windschutzscheibe geklebt. Hat den aber nicht interessiert. Der hat nicht mal geschaut und uns trotz Zögern richtig vehement in die falsche Richtung geschickt. Vielleicht war A5 auch nicht groß genug.
    Das war aber auch der einzige Wermutstropfen.
     
  6. Oppi

    Oppi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    10
    Bei uns war am Dienstag Abend (so zwischen 5 und 6) auf V alles super, wir wurden sogar ehe wir was sagen konnten gefragt, wie viele Zelte wir haben, und ob der Transporter quer oder längs stehen soll. Kann mich nicht beklagen.
     
  7. triple_papa_666

    triple_papa_666 Newbie

    Registriert seit:
    04. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Servus, ich glaube ich weiß, welche Flächen Du meinst...da hatten wir unser Camp.
    Auf diesen 25-30m breiten freien Streifen hättest Du Dein Zelt nicht aufbauen wollen...geschweige denn die Fläche mit dem Auto befahren wollen...da stand auch richtig das Wasser...
    Der Ordner meinte nur..."Da lässt er keinen drauf fahren". Finde ich eigentlich sehr umsichtig...wenn ich mir überlege der hätte uns da reingeschickt...ich glaube ich wäre das ganze Festival nur am Kotzen gewesen...
     
  8. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    53
    Okay, wir sind immer auf dem Hauptweg daneben zu den Bühnen gelaufen und haben uns stark gewundert, warum dort so viel Platz ist. Wenn das die Begründung ist, dann ist das natürlich sehr gut gelöst von den Stewards! Dann will ich nichts gesagt haben :)
     

Diese Seite empfehlen