Soviel zum Thema Kontrollen

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2006<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Kader, 08. August 2006.

  1. Kader

    Kader Newbie

    Registriert seit:
    02. Juli 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Nur mal einer von vielen vielen negativen Punkten :

    Beim In Extremo Konzert ist meinem Kollegen ein Typ aufgefallen, der ne "MACHETE" (ja IHR habt richtig gelesen...ach ja...zu dem Zeitpunkt waren wir noch nüchtern) am Gürtel hatte......

    Unsere frage:" Wie kann das sein?Ist die aus Latex?NÖÖÖÖÖ

    Und siehe da, der Typ hatte nen VIP Pass um den Hals....


    What the Fuck?????
     
  2. Knox

    Knox Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    jo mit den VIP Bändchen konnte man einfach beim Ausgang der Festivalsite reinmarschieren.. :D Ordner haben da nur durchgewunken.
     
  3. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.854
    Zustimmungen:
    10
    Bei grösserem Andrang haben die auch an den beiden Haupteingängen durchgewunken,zum Glück ist Wacken ein ruhiges Festival ,ansonnsten wäre das doch leicht fahrlässig würd ich sagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. August 2006
  4. DrRock

    DrRock Member

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ja die Politik der Securities am Eingang zum Festivalgelände war schon etwas
    dubios, aber auch nachvollziehbar.
    Mittags wenn wenig los war waren sie sehr penibel. Der Kerl
    der vor mir reinwollte hatte ärger wegen ner Batterie in seiner
    Hosentasche bekommen. häää, versteh ich nicht si ganz.

    Andererseits stand groß im Festival ABC das auf dem Gelände
    zb keine Nieten über 1,5cm (Killernieten) erlaubt seien.
    Hab allerdings genügend Leute damit gesehen.
    Mich hat auch gewundert das man sein Trinkhorn mitnehmen darf,
    nicht aber PET-Flaschen.

    Zielen diese Verbote eigentlich eher darauf ab die Künstler auf der Bühne
    davor zu bewahren, dass man sie mit irgendwas bewirft, oder das
    Publikum zu schützen.
    Denn wenn man wirklich einer Band Ärger machen will kann man sich
    auch so n Stein vom Boden aufheben und richtung Bühne schleudern
     
  5. Frostwyrm

    Frostwyrm Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ein Kollege von mir hatte noch sein Taschenmesser in der Hose (haben vorher gegrillt) und er kam problemlos damit rein. Es wurd ertastet, die haben nur gefragt "Handy?" und bevor er wirklich was sagen konnte war er schon auf dem Gelände...
    Ganz ganz dolle Aktion liebe Security :rolleyes:
     
  6. Chrissi358

    Chrissi358 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Sehr seltsam find ichs auch, dass nirgendwo auf dem Festivalgelände Securitys sind.
    Die Kontrollen sind also nur am Eingang und wer da durchgewunken hat und scheiße baun will, der kann sich austoben...
     
  7. MrCrowley666

    MrCrowley666 Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    jooo, das hatte ich auch ... mit der Batterie ...

    wollte meine Digi-Cam mit aufs Gelände nehmen und beim Anblick der
    Ersatzbatterie gabs nen finsteren Blick vom Sec-Man beim Einlass-Check ....

    DIE darf ich net mit reinnehmen sagt Mr. Sec-Man .... :mad:

    Ich frag, wie denn ne Cam mit leerer Batterie weiterlaufen soll ... :confused:

    Antwort: die leeren Batterien werden oft Richtung Bühne geworfen
    und könnten die Musiker gefährden .... :mad:

    Ich sach ihm, Ich wär selbst Musiker und schlag keine Kollegen :cool:

    ... und dann endlich ab aufs Gelände ... :D :D :D
     
  8. Sir.Miixl

    Sir.Miixl Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab es in nem anderen Beitrag schon geschrieben. Da ging es um Stein- und Betonbrocken neben der True-Metal-Stage.

    Meine Erfahrung mit der Secrurity war
    Ich hatte beim Princestand einen Dosenöffner bekommen und wollte mir dann die Reiter angucken. So ich werde kontrolliert und hol den Dosenöffner (noch komplett verpackt) raus und da fing der Ärger schon an.

    Das ist ein Metallischer Gegenstand und mit diesem dürfen sie hier nicht rein bla bla bla. Ich also rein mit Dosenöffner und ihn abgegeben. Und dann erst ma nachgehackt wieso mir ein Dosenöffner abgenommen wird.

    Die Begründung: "Es ist ein Metallischer Gegenstand mit dem du andere verletzen könntest." Ich konnte mir mein Kommentar nicht verkneifen und sagte:" Hier sind ca. 80.000 Leute und davon tragen min. 60% Springerstiefel mit Stahlkappen mit denen man jemanden schwerer Verletzen kann als mit einem Dosenöffner.

    Naja das End vom Lied war dann ich hab den Dosenöffner abgegeben und hab ihn dann morgens wieder abgeholt. Lustig wars trozdem :D
     
  9. Röbbes

    Röbbes W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2002
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Asthma-Spray

    Macheten sind schon heftig....aber eine Kontrolle kann niemals 100%ig sein.

    Andererseits wurde bei einer unserer Frauen von der Security darüber diskutiert, ob man ein Asthma-Spray mit auf das Gelände nehmen darf..... diesem Security wünsche ich mal einen gepflegten Asthma-Anfall ;)

    Ansonsten kam mir die Secutity so freundlich wie noch nie vor.
     
  10. MrCrowley666

    MrCrowley666 Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sir M,

    hast du auch die Butterdose nebst Dosenöffner
    wiederbekommen .... die ist auch gefährlich .... ;)

    zum Glück hat die SEC meinen
    Ich-Stech-Dir-Die-Augen-Aus-Kleiner_Kugelschreiber nicht entdeckt ... :D

    bedrohliches WACKEN!!
    das bedeutet also das Zitat:
    I SURVIVED WACKEN!!! :p

    ... oder meinten die jetzt doch wieder die Klos?? :confused:
     
  11. Haggard

    Haggard Member

    Registriert seit:
    07. August 2002
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Tja, letztes Jahr wollte einer meinen Haustürschlüssel sehen... klar, den werf ich Richtung Bühne und verletze damit jemanden. Und zu Hause steh ich dann vor verschlossener Tür und komm nicht rein, oder wie :confused:

    Ansonsten wurde ich kaum kontrolliert. Meistens stand ich in der Schlange, dann ertönte ein "Laufen lassen!" und schon war ich durch. Kann auch nicht Sinn der Sache sein.

    Ach ja, mein Band wollte nie einer sehen, wozu hab ich denn jetzt so viel Geld bezahlt?
     
  12. Not Dead Yet

    Not Dead Yet Member

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Dito habe ich mich auch mehrmals mit anderen unterhalten wofür ich dann eigentlich bezahle und musste drüber grinsen :confused:
     
  13. Sir.Miixl

    Sir.Miixl Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0

    Nein die konnte ich erfolgreich im Stiefel reinschmuggeln :D
     
  14. Katkat

    Katkat Guest

    Also,
    dass mit den Batterien scheint ja öfter vorgekommen zu sein. Ist mir auch passiert. Ich hab' ihnen allerdings gesagt, dass ich die Security-Anweisungen auf dem Zeltplatz habe und ihnen zeigen kann, dass man Batterien mitnehmen darf.
    Nächstes Jahr werd' ich die Anweisungen immer mitnehmen!
    Mal ganz neben bei: Wenn ich mit den Ersatzbatterien schmeißen kann, kann ich's wohl auch mit denen in der Kamera, oder?! Was für 'ne Logik!
    Meinen Freund wollten sie übrigens erst nicht mit dem Knirps (kleiner Regenschirm) reinlassen - was für ein Blödsinn bei dem Wetter und wenn man bedenkt, was man sonst so alles mit rein nehmen darf!
    Ich hab' aber auch nichts gegen große Trinkhörner z.B., schon allein weil ich noch keinen gesehen hab' der damit Streß gemacht hat und auch noch nichts derartiges gehört habe - die Dinger sind dafür ja auch viel zu teuer!
    Ohne Stahlkappenstiefel gäbe es unter den Leutz, die sich vorn in Menge begeben, wohl auch weit mehr gebrochene Zehen!
     
  15. Nyakyuna

    Nyakyuna W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0

    Das war sicherlich einer vom Wikinger Camp. Nicht das es das besser machen wuerde.

    Es kam aber auch sehr auf die Securitytypen drauf an, also, wer grade an der Bruecke stand. teilweise wurden die Wikinger auch zum Entwaffnen wieder zurueckgeschickt.
    Genauso konnte ich teilweise mit Flaschen aufs Gelaende und ne halbe Stunde spaeter dann ploetzlich nicht mehr.

    Die sollten sich einfach mal entscheiden.
     

Diese Seite empfehlen