SO. 08.04.2012 / KÖLN / EASTER TORTURE SQUAD !

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von MARKOTEN, 23. Februar 2012.

  1. MARKOTEN

    MARKOTEN Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Konzert:
    EASTER TORTURE SQUAD !
    SONNTAG 08.04.2012

    BLUE SHELL
    Rolf Kistenich
    Luxemburger Strasse 32
    50674 Koeln
    http://www.blue-shell.de/

    Einlass: 20.00 UHR
    EINTRITT: 8,- €

    Billing:
    CASKET
    www.casket.de

    GUERRILLA
    http://www.guerrilla-metal.com/

    SKUM
    http://www.myspace.com/skumofcologne

    LEGACY OF VYDAR
    http://www.myspace.com/legacyofvydar
    ************************************************
    CASKET
    The Dead Shall Rise! Deutschlands Death Metal-Trio CASKET aus Reutlingen ist eine der dienstältesten Bands der extremen Metal Underground-Szene. Gegründet wurde CASKET bereits 1990 und ist heute noch in der gleichen Besetzung am Start.

    Betrachtet man alle Reviews die CASKET bekommen haben, gibt es immer wieder Vergleiche mit Bands wie CARCASS, den frühen ENTOMBED, DISMEMBER, UNLEASHED, erste OBITUARY, BOLT THROWER, alte HYPOCRISY, SIX FEET UNDER oder SUFFOCATION. All diese Bands haben nicht wirklich viel gemeinsam außer der Tatsache, dass sie als Pioniere der Death Metal-Szene bezeichnet werden können. Demnach kann auch der Sound von CASKET als charakteristisch für dieses Genre betrachtet werden. Sie verkörpern rohen Death-Metal, wie er ursprünglich gedacht war.

    Mittlerweile wurde die Bühne mit zahlreichen nationalen und internationalen Death Metal, Black Metal und Grindcore Acts wie BRUTAL TRUTH (US), DEW-SCENTED, ATROCITY, MY DARKEST HATE, URGEHAL (Nor), SEAR BLISS (Ungarn), SINISTER (NL), UNDERTOW, PURGATORY,
    FORCA MACABRA (Fin) , MORRIGAN oder ASSORTED HEAP (um nur einige zu nennen)
    geteilt. Ausserdem wurden auch zahlreiche ausländische Festivals in Italien, Tschechien, Kroatien und
    der Schweiz erfolgrecich absolviert.

    Zehn Jahre nach der Veröffentlichung ihres Debüt-Albums sind CASKET endlich wieder zurück. Stärker als je zuvor und mit dem monströsen "Upright Decay" getauften Comeback Release, welches kürzlich auf MDD Records veröffentlicht wurde. Es ist sowohl als Digi-Pack als auch auf rotem Vinyl mit einem großartigem Cover-Artwork erhältlich.
    Wenn Ihr CASKET hört, hört Ihr keine Trends und keine Hypes – lediglich Death Metal, wie er sein soll.
    ************************************************
    GUERRILLA (Köln)
    Das Kölner Thrash-Gespann GUERRILLA steht seit 1994 felsenfest und unerschütterlich für treibend-melodischen und technisch hochwertigen Death-Thrash-Metal der Oberklasse. Seit mittlerweile 17 Jahren schaffen es GUERRILLA mit einzigartigen Arrangements, die Energie der traditionellen Gangart mit der Wucht modernen Melodic-Death-Metals zu einer unverwechselbaren Symbiose zu verschmelzen. Dabei legt das Quintett besonderes Gewicht auf einen Wiedererkennungswert, der nicht nur regional seinesgleichen sucht. Riffs und Melodien fressen sich gleichermaßen in jedermanns Gehirn und treffen die Magengrube dort, wo es wirklich weh tut!
    Das aktuelle Line-Up garantiert vor allem live einen Unterhaltungsfaktor auf höchstem spielerischen Niveau.

    GUERRILLA produzierten und veröffentlichten 2010 ihr letztes Werk "Kickstart Revolution" in Eigenregie. Als deutliches Statement gegenüber der Plattenindustrie wurde das Album kostenlos zum Download bereit gestellt und erreichte weltweit bis heute über 5.000 Fans. Die Auszeichnung "Demo des Monats" im renommierten ROCK HARD MAGAZIN konnte man überdies einheimsen.
    ************************************************
    SKUM ( Köln )

    Zehn Jahre ist Kindergarten - elf Jahre ist SKUM! Im Jahr 1999 gegründet, feiern SKUM 2010 ihr elfjähriges Bestehen. Ehrensache für eine kölsche Band, ein besonderes Jahr zu verkünden.

    Mit seiner aktuellen „Promo 2010“ feiert der rheinische Live-Panzer in neuer Besetzung in eine siedend heiße Zukunft. Thrashig-melodiöses Todesblei paart sich wieder einmal mit allem, was das Metalherz begehrt. Aufwartend mit zahlreichen Überraschungen und stilistischen Kompromissen, ließen sich SKUM noch nie in die stets griffbereiten Genreschubladen stopfen, sondern man beweist auch in diesem Jahr, dass gespielt wird, was knallt! Ob dreckigster Streetcore, Death Metal, Thrash Metal oder motörhead'scher Rotzrock, SKUM mischen unverblümt, behalten sich allerdings Song für Song den gewissen

    SKUM 2010 – das ist einzigartige Live-Macht, geballte Kraft, ausufernde Leidenschaft und aggressiver Groove, der die nötigen Eier besitzt! Genau wie SKUM ihren akzentreichen Stilmix beherrschen, setzt man sich sprachlich gleichermaßen kaum Grenzen. Textlich gibt’s gleich auf deutsch, englisch sowie kroatisch amtlich das Gesicht geprellt. Über mehr als eine Dekade beweisen SKUM bereits, dass das Wort „Action“ als Beschreibung für die Bühnenpräsenz dieser Aggressionsgeneratoren viel zu harmlos ist. Nicht zuletzt aufgrund völliger Verausgabung von Publikum und Band weiß der metallische Untergrund, dass ein einziger SKUM-Gig besser ist, als jede Pilates-Stunde, jedes Bauch-Beine-Po-Training, jeder Zwölf-Runden-Fight und jeder verdammte Marathon! Hit auf Hit gibt’s in die Menge – und per Album natürlich auf die Ohren...
    ************************************************
    LEGACY OF VYDAR (Köln)
    http://www.myspace.com/legacyofvydar

    Legacy of Vydar aus Köln stehen für feinsten Epic Death Metal seit 2007 !
    Die ganze Leidenschaft, Verzweiflung und Hoffnung, die in jedem Song zu hören sind, kommen aus dem direkten Erbe der Vidar, dem nordischen Gott der Rache, der den Tod seines Vaters Odin, während Ragnarök getötet, rächt. Die anspruchsvollen Kompositionen untermalt von drei Gitarren unterstreicht
    die Besonderheit der Band.
     

Diese Seite empfehlen