Schottischer Whyskey als Chemiewaffe

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von TheApeOfSatan, 29. September 2003.

  1. TheApeOfSatan

    TheApeOfSatan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Im Kampf gegen den weltweiten Terror geht der US-Geheimdienst zum Teil wunderliche Wege. So hat eine Untereinheit des US-Verteidigungsministeriums die schottische Whisky-Brennerei Bruichladdich auf der Insel Islay ins Visier genommen. Hinter deren Mauern vermutete sie eine Fabrik für chemische Massenvernichtungswaffen. Die Insel vor der Westküste Schottlands ist unter Kennern berühmt für ihre Vielzahl an Malt-Whiskies.


    Brennerei gerät ins Visier

    "Ich konnte es einfach nicht glauben, es war zu surrealistisch", kommentierte Brennerei-Direktor Mark Reynier die Ereignisse: Das 1881 gegründete Traditionsunternehmen Bruichladdich war einer im US-Bundesstaat Virginia angesiedelten Überwachungsstelle des Pentagons zum Aufspüren von Massenvernichtungswaffen aufgefallen.


    Whisky-Produktion im Internet

    Ermittler waren Übertragungen von der Whiskyproduktion aufgefallen, die Reynier seit einiger Zeit per Kameras in das Internet einspeiste. So wollte der Direktor Werbung für seinen Whisky machen, der noch immer genauso hergestellt wird wie vor über hundert Jahren.


    eMail vom Pentagon

    Als eine der Kameras ausfiel, bekam er eine anonyme eMail mit der Aufforderung, sie zu reparieren. An der zweiten eMail konnte Reynier erkennen, dass sie der Absender eine Unterabteilung zur Abwendung der Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen war.


    Nur ein Schritt vom Schnaps zur Biowaffe

    Sprecherin Ursula Stearns erklärte, warum das Unternehmen ins Visier der Spione geraten war: Es sei nur "ein kleiner Schritt", um eine Schnapsbrennerei in eine Chemiewaffenfabrik umzuwandeln, sagte sie.
     
  2. ShizzoKrause

    ShizzoKrause W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    49.848
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch ganz einfach:
    trinke er ne grosse menge Whiskey hat er am nächsten Tag eine gehörige Blähung. Diese Blähung, unter Profis auch Flatolenz genannt, verursachen für umgebene Personen eine Reizung des Geruchsnervens und stellt somit einen Angriff auf das körperliche Wohlbefinden der betreffenden Person statt.
    Diese manchmal auftretende extreme Geruchsbelästigung führt gerade in engen Räumen (Fahrstuhl, U-Bahn, etc.) zu Hustenanfällen, die dann wiederrum zu einen roten Kopf der hustenden Person führen, dieses ist dann für umgebende Personen eine Beleidigung für das Auge (Sehnerv).
    Wenn eine Person eine Empfindlichkeit gegenüber diesen Geruch hat, dann kann es zum Übergeben führen (Reizung des Geschmacknervens) und bei extremer Flatolenz scheint sich die Luft zu verdicken dieses wird zumindest von einigen Personen so gefühlt.

    Es ist zu erkennen, dass insgesamt 4!!!! Sinne davon betroffen werden - dieses lässt nur einen Schluss zu:

    NERVENGAS!!!!!!!!!!!!!
     
  3. monochrom

    monochrom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    15.501
    Zustimmungen:
    0
    Da gibt es aber schon einen Thread zu!

    Dieses Posting einfach ignorieren, ich wollte nur auch mal den langweiligsten Forumssatz sagen dürfen.
    :D
     
  4. DarthFreak

    DarthFreak W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    11.292
    Zustimmungen:
    0
    und was ist wenn wir den thread nicht ignorieren wollen ?
     
  5. monochrom

    monochrom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    15.501
    Zustimmungen:
    0
    Den thread sollt ihr ja auch nicht ignorieren sondern mein posting!
     
  6. KaeptnKorn

    KaeptnKorn W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    13.489
    Zustimmungen:
    23
    Ist Whisky nicht eine Massenvernichtungswaffe?


    Bei Einnahme einer gewissen Dosis, treten motorische und sprachliche Störungen auf. Man muß kotzen und hat nachher Kopfschmerzen.

    Das ist doch ein Kampfstoff, oder ?? :confused:



    :D:D:D
     
  7. monochrom

    monochrom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. August 2002
    Beiträge:
    15.501
    Zustimmungen:
    0
    Der Distilleriemanager (Mein Held des Monats, Scheisse ist der lustig) sprach von "weapons of mass drunkenness". Er sagte auch das seine Jungs so hart aussähen das man sie schon mal mit der Al-Quaida verwechseln könnte.
    :D
     
  8. DarthFreak

    DarthFreak W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    11.292
    Zustimmungen:
    0
    klar ethanol ist ja auch ein nervengift, das bei übermäßigen kosum den exodus bewirken kann
     
  9. S_dzha_Raidri

    S_dzha_Raidri W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    11.408
    Zustimmungen:
    5
    <schenkelklopfermode>
    merke: massenvernichtungswaffen bekommen ihre bezeichnung nicht daher, dass sie in massen vernichtet werden, sondern das sie massen vernichten
    </schenkelklopfermode>
     
  10. DarthFreak

    DarthFreak W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    11.292
    Zustimmungen:
    0
    das klau ich mir grad mal für meine sig
     
  11. kalashnikov

    kalashnikov W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    5.084
    Zustimmungen:
    0
    aber das trifft ja auch auf alkohol zu, oder ? zwar sehr viel langsamer als giftgas und auch viel subtiler, aber dafür ist es kostengünstiger für den anwender, weil sich die potentiellen zukünftigen opfer sich das zeug selber kaufen...
    (was dann nicht mehr so kostengünstig für die benutzer ist)

    vielleicht sollte ich mal bei der besagten untereinheit anfragen, ob die mich als "massenvernichtungswaffen-tester" sponsorn und mir diesen whiskey bezahlen wollen...

    ;)
     
  12. S_dzha_Raidri

    S_dzha_Raidri W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    11.408
    Zustimmungen:
    5
    oh, ich fühle mich geehrt... :D
     
  13. Karsten

    Karsten W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    58.177
    Zustimmungen:
    4
    Bruichladdich liegt auf der Isle Of Isla und zwar auf einer Halbinsel im Südwesten des Eilandes.
    Aus Protest und Solidarität schenk ich mir erstmal einen 15jährigen dieses edelen Tropfens ein.:D

    Kapitän Haddock sagte übrigens mal: "Ja, aber es ist ein sehr langsam wirkendes Gift...":D
     

Diese Seite empfehlen