Rückfahrt nachts/Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival /<br> Questions about the fest" wurde erstellt von Katinka, 23. Juli 2012.

  1. Katinka

    Katinka Newbie

    Registriert seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Aloha!
    Da wir letztes Jahr von Wacken nach Dortmund knapp 10 Stunden für den Rückweg gebraucht haben (Abfahrt Sonntags um 9 Uhr) hatten wir angedacht, dieses Jahr in der Nacht von Samstag auf Sonntag so gegen 1-2 Uhr abzufahren.
    Letztes Jahr war das Hauptproblem der Elbtunnel...
    Hat jemand Erfahrungen gemacht nachts in Richtung NRW zu fahren bzw. bezüglich der Verkehrlage?
    Gibts da irgendwelche Tipps oder Tricks? :D

    Würd mich über jede hilfreiche Antwort freuen! :)
     
  2. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Genug schlafen vorher. Sollte aber wenig los sein...würde aber eher um 4 oder 5 Uhr losfahren, dann kann man noch etwas ausruhen, sollte Verkehrstechnisch auch OK sein, zumindest kommt man gut vom Gelände...

    Das würde ich einfach nicht schaffen, bekomme das ja nicht mal hin die Bands um die Uhrzeit zu sehen... :)
     
  3. Phil2011

    Phil2011 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    1
    einige von meiner truppe machen sich direkt nach amon amarth auf die socken.... die dürften dann so gegen 7-8 uhr in nrw sein
     
  4. Blacktron

    Blacktron W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. Juli 2012
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Um die Uhrzeit dürfte nichts los außer der HSV würde spielen :D
    Fahre öfters von der Nordsee nach NRW und hatte nie Probleme gehabt :)
     
  5. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    ...wieso fährt man auch um 9 Uhr morgens los?! :rolleyes:
    Selpß Schuld! :p ;)
     
  6. Hageth

    Hageth W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    6.481
    Zustimmungen:
    0
    Bin einmal nachts durchgefahren, man war zwar morgens zu Hause, dafür war die Fahrt aber einfach nur anstrengend und im Nachhinein betrachtet auch recht gefährlich, hab mittlerweile so viele Dinge darüber gelesen wie stark Müdigkeit die Fahrkünste beeinflusst (müde Fahrer reagieren ähnlich "schnell" wie betrunkene).
    Ich würde also nach dem letzten Konzert noch ein wenig schlafen und dann früh raus, 5-6. Am Tag vorher schon das meiste Zeug einpacken. Morgens dann schnell das Zelt abbauen, die schon vorher ein paar eingepackte Schokobrötchen und eine Dose Fertigkaffe als Frühstück, oder was auch immer du magst, und zack kannst du losfahren. Bist dann sicherlich nicht mehr alleine und wirst auch eventuell am Gelände etwas warten müssen, dafür ist dann aber die Autobahn noch frei (jedenfalls letztes Jahr gegen 7) und du fährst deutlich entspannter.
     
  7. Zhadar

    Zhadar W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    wir sind letztes jahr um 10 uhr losgefahren und kamen relativ gut durch, zwar länger als normal gebraucht aba auch nicht den riesenstaur erlebt
     
  8. Filltronn

    Filltronn Newbie

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Schlaf dich Sonntag RICHTIG aus (so bis 14/15 Uhr), mach dir was ordentliches zu Essen und fahr ganz entspannt Abends los. Da gibt´s dann auch kein´ Stau (mehr) und du kannst Samstagabend noch mal richtig Vollgas geben! ;-)
     
  9. Phil2011

    Phil2011 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    1
    also wir ( ohne die frühabhauer^^) schlafen ja bis 12 uhr oder so , dann einpacken und NICHT südlich runter sondern ab nach fehmarn nochmal 4 tage saufen :D
     
  10. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    ...der erste gute Vorschlag. Bis auf die Sache mit dem Vollgas, das muss nicht sein ;)
     
  11. Ohli

    Ohli Newbie

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe es bis jetzt zwei mal mitgemacht, nachts schon loszufahren.
    Was auf jeden Fall hilft, wachzubleiben, ist auf dem Rückweg noch was zu essen (wir waren bis dato immer in Tornesch im Burger King). Ansonsten ist für den Zeitgewinn nur wichtig, vor einer Schlafpause, so denn man sich nicht mit einem halbwegs ausgeschlafenen Fahrer abwechseln kann, zumindest durch den Elbtunnel zu kommen. Das Nadelöhr wäre dann geschafft.
    Verkehr hast du an einem Sonntag morgen wirklich kaum auf deutschen Straßen.
     
  12. neo-one

    neo-one W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.106
    Zustimmungen:
    16
    Sind bisher immer nachts zurück gefahren (nach berlin) und haben kurz nach hamburg oft noch nen stündchen auf nem rastplatz gepennt (ausser es gab mehrere fahrer)

    werden dieses jahr aber wohl noch die nacht von samstag auf sonntag im zelt verbringen. haben letztes jahr gemerkt dass das langsam nicht mehr geht, die nächtliche fahrt war unschön und wäre sicherlich auch wegen übermüdung gefährlich geworden, wenn wir nicht pausiert hätten.
     
  13. Metbier

    Metbier W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir jemand sagen, bis wann man Sonntag eigentlich den Zeltplatz verlassen haben muss ?
     
  14. neo-one

    neo-one W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.106
    Zustimmungen:
    16
    Offiziell 12 Uhr mittags
     
  15. Metbier

    Metbier W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    ups, so früh....dann ist aber nichts mit bis 14/15 Uhr!
     

Diese Seite empfehlen