Pfand-Spenden-Automaten!

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge / Suggestions" wurde erstellt von ardukar, 13. August 2015.

Schlagworte:
  1. ardukar

    ardukar Newbie

    Registriert seit:
    13. August 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen.
    was mir immer wieder begegnet, sind die unmengen an Bierdosen und PET-Flaschen, die einfach so achtlos liegengelassen werden.
    Nun kann man leider nicht alle zur Ordnung aufrufen. Das zeigt sich ja leider oft genug. Auch auf unserem Camping Ground sah es am Sonntag verheerend aus.

    Was ich mir aber gut vorstellen könnte, wären Pfandautomaten. Allerdings nicht solche, die einen Bon ausgeben, den man dann wieder einlösen kann.
    Ein Discounter in Deutschland hat an den Automaten einen zusätzlichen Knopf angebracht, mit dem man den eingeworfenen Pfand an gemeinnützige Einrichtungen spenden kann.

    Vielleicht kann man solche "Spendenautomaten" ja im Bereich des Haupteingangs aufstellen. Dann wird Mitgebrachtes nicht einfach so weggeworfen, sondern vielleicht noch einem guten Zweck zugeführt. Z.B. der Wacken Foundation?? Ich würde das zumindest eher machen, als X Paletten Bierdosen wieder nach Hause zu fahren..
     
  2. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.551
    Zustimmungen:
    142
    Hm...klingt eigentlich nach einer guten Idee. :)
     
  3. saroman

    saroman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. August 2013
    Beiträge:
    20.557
    Zustimmungen:
    74
    Find ich auch nicht schlecht.
     
  4. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.408
    Zustimmungen:
    356
    Mit pfandfreien Dosen ist's mir i'wie wurscht, aber man kann auch einfach ma "nicht faul sein", und die Dingen evt. zum Edeka bringen. Aber da liegt gleich das problem.

    Auf dem RockHard Festival gibt's große Container, in dem man die Dosen auch "spenden" kann. Ich weiß allerdings nicht wieviel das aufgebracht hat, und noch weiß ich ob dieses System für Wacken so geeignet ist.

    Kommt natürlich noch die praktische Frage, wer leert denn die Automaten?
    Und was macht man mit MEHRWEGFLASCHEN?
     
  5. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    9.092
    Zustimmungen:
    884
    Ich find die Idee gut, kann mir aber nicht vorstellen, am Wacken Sa oder So mit mehreren vollen MÜllsäcken zum Eingang zu laufen, nur um eine Spende zu machen.

    Am simpelsten finde ich, mann trennt einfach Pfand von Müll und lässt beides ordentlich in Säcke verpackt bei der Abreise stehen (wie wir es auch immer machen). Ich hab den Pfandsack dabei immer als Trinkgeld für die Aufräumer verstanden. Wenn die Veranstalter das effizienter haben wollen, gerne Container an meheren Stellen vom Gelände (Quark: Mehrweg gibt ja auch Pfand).
     
  6. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.408
    Zustimmungen:
    356
    Weiß ich, aber die lässen sich von dem Automaten nicht vernichten, wie bei Einweg. Das war die Frage eigentlich! ;)
     
  7. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.850
    Zustimmungen:
    458
    Das gibts doch schon in anderer Form,

    http://www.wacken.com/de/news/news/...ion-viva-con-agua-festival-projektreise-2015/

    habe jetzt auf die schnelle nicht die News von vorm Festival gefunden, oder stehts im ABC ? irgendwo wurde nochmal drauf hingewiesen, sowie in Wacken an Den Bauzaunplanen auch Werbung dafür gemacht wurde, das die mit "Muskelbetriebenen Fahrzeugen rumfahren ( wenn wetter dafür ist ) und die Pfandsachen gerne annehmen und sammeln )

    da man Automaten nunmal aus verschiedenen Gründen auf dem Gelände nicht wirklich aufstellen kann ( kannst in der History ja mal suchen, das haben wir die letzten Jahre mehrfach diskutiert, was dafür und dagegen sprechen würde, rein Technisch alleine )
     
  8. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    71
    Sind diese großen "Wannen" an den Bändchenkotrnollen nicht schon dafür da? Ich hab zumindest sehr häufig ofizielle Pfandsammler (mit Warnwest und Logo drauf) gesehen. Ich krieg den Wortlaut vom Aufdruck nicht mehr zusammen, aber ich glaube die haben für einen gemeinnützigen Zweck gesammelt.
     
  9. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.850
    Zustimmungen:
    458
    siehe mein Post, da sind diese Offiziellen Pfandsammler erwähnt...
     
  10. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.645
    Zustimmungen:
    250
    Die Wacken Foundation sammelt vorwiegend an den großen Containern. Bei sehr schlammigen Festivals machen die sich auch weniger die Mühe, über die Campgrounds zu latschen. :ugly:

    Hm, solche Automaten sind natürlich ein unheimlicher Kosten- und Logistikfaktor. Gibt's evtl. Stiftungen oder Gruppen, die ihre eigenen Automaten mitbringen und aufstellen? Ansonsten kann man ja einfach Abgabestellen ohne Automaten einrichten. Abgeben und gut fühlen.
     
  11. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    71
    Wozu braucht es eigentlich einen "Automaten"? Vor 1-2 Jahren hat Viva con Agua auch Pfandbecher aufm Infield gesammelt, die hatten einfache Mülltonnen. Und mehr braucht es doch eigentlich auch nicht, oder? Automaten sind teuer in der Anschaffung und haben Betriebskosten (Strom, Wartung etc). Mülltonnen und andere Behältnisse wachsen zwar auch nicht auf Bäumen, aber sie sind wesentlich günstiger in der Anschaffung. Und Unterhaltskosten sind quasi gleich 0!
     
  12. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.850
    Zustimmungen:
    458
    Das wird doch auch imme rnoch genauso praktiziert!
    dieses Jahr wahrscheinlich wegen des Schlamms halt weniger, aber viva con aqua und die Wacken Foundation sammeln nach wie vor!
     
  13. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.551
    Zustimmungen:
    142
    Also ich dachte da eher, an die 1 - 2 Kannen Bier die wir eh meist mit zum Eingang genommen haben. Die könnten dann da rein.
     
  14. decembersoul

    decembersoul W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben in unserem Camp selber den Pfand gesammelt, etwas aufgestockt und 100 Euro an einen Verein unserer Wahl gespendet.:cool:
     
  15. Hageth

    Hageth W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    6.481
    Zustimmungen:
    0
    Lohnt aber auch nur bei einem großen Camp.

    Wenn ich nur meinen eigenen Pfand mitnehme, dann ist es, jedenfalls wenn man nur wenig Platz hat, sehr unpraktisch. 2 Säcke voller Dosen, die mehr Platz wegnehmen als vorher(bei 4 Leuten in einem Golf) die Paletten und dazu auch noch fies sind, bis man sie zu Hause abgibt. Und das für 12€. Wenn man natürlich mit mehreren aus dem Camp zusammenlegt, kommt auch mehr zusammen. Und wenn man dann noch mehr Platz oder einen Hänger hat, ist der Rücktransport auch nicht so problematisch.
    Da finde ich die hier genannte Lösung (stehen lassen für diejenigen, die einsammeln) oder vor Ort spenden (VCA o.ä) besser.

    Dieses Jahr war ich zwar nicht in Wacken, habe mir aber fürs O+L Bier aus Österreich mitbringen lassen. So umgeht man das nervige Pfand auf einem Festival.
     

Diese Seite empfehlen