Lob und Kritik

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2011<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Das Vi, 08. August 2011.

  1. Das Vi

    Das Vi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Ich fang erstmal mit den Sachen an, die ich dieses Jahr als sehr positiv empfunden habe:

    • zusätzliche Bildschirme
      Die waren einfach super, insbesondere der bei der Partystage! Hab ich mir schon seit 2007 gewünscht.

    Naja gut, das wars auch schon :rolleyes:

    Zu den negativen Sachen:
    • Sound
      Der Sound war teilweise absolut grottig. Wenn man nicht genau in der Mitte vor der Bühne stand, war es entweder einfach nur leise, oder man hat außer der Doublebase nichts mehr gehört. Ich stand bei Sodom anfangs etwas rechts von der Bühne in der dritten Reihe und habe weder die Gitarre, noch den Gesang gehört, sondern nur das dauerhafte Dröhnen von der Doublebase. Als ich dann in die Mitte gegangen bin, war der Sound ziemlich perfekt. Ähnlich auch bei Kataklysm, bei denen ich das erste Lied von hinten gehört habe, wo man aber auch weder Gitarre, noch Gesang, sondern eben nur das Schlagzeug gehört hat. Vorne mittig vor der Bühne gings dann wieder.
    • Bilder auf den Leinwänden
      Zunächst hab ich mich ja gefreut, als auf der hinteren Leinwand vor den Hauptbühnen einfach die Bühne als totale gezeigt wurde. Als ich dann aber gesehen habe, dass auf den anderen Leinwänden das gleiche Bild ist, war ich etwas enttäuscht. Mein Vorschlag wäre: Macht es mit den Leinwänden seitlich der Bühnen so wie die Jahre davor auch, sprich - schöne Kamerafahrten, Nahaufnahmen etc. Die Leinwand mittig vor den Bühnen sollte die eine Frontalaufnahme auf die Bühne zeigen. So kann man sich gechillt hinten hinpacken und sieht genau, was passiert und wenn man mal Lust auf dolle Nahaufnahmen vom Sänger hat, schaut man ein bisschen nach links. Ich denke, das könnte viel von dem Gedränge etwas strecken.
    • Preise
      Also ich weiß ja nicht, wer dafür verantwortlich ist, aber es ist mMn eine absolute Frechheit, wenn ich für einen kleinen Becher Eistee 2,50€ löhne und dann sehe, wie der Standmensch den aus einem Tetrapack vom Aldi, wo zwei Liter 59cent kosten, eingiesst. Genauso dreist fand ich auch den Preis für Relentless. Das Zeug ist supergeil, ich hab mich dieses Jahr auch eingedeckt, da habe ich allerdings pro Dose 1,89€ Bezahlt, wohlbemerkt 485ml. Wieso kostet das Zeug auf dem Festivalgelände dann mehr als das doppelte? Tut das wirklich Not?

    Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber das wollte ich mal losgeworden sein gewesen und so...
     

Diese Seite empfehlen