Gelände nutzung.

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2010<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von blade, 04. August 2009.

  1. blade

    blade Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ich finde langsam wird es für der bühne zu eng. beispiel iron maiden.
    bzw. auch bei in Extrmo oder In flames war es porppe voll.

    mein plan währe: Mittelalter bereich und Wrestlingzelt weg lassen, dafür den bereich für den metal markt, den Biergarten und eventuell für die wet stage verwenden. schon kann man den bereich vor den bühnen vergrößern.
     
  2. Ricune

    Ricune W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    0
    Und 2018 stehn dann alle mit Ferngläsern da, damit sie noch was sehen können.

    Andere Lösung: Weniger Tickets verkaufen.
     
  3. Nightmare666

    Nightmare666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    27.871
    Zustimmungen:
    10
    Weiß garnicht was einige haben ... Stand bei Machine Head in den letzten 10 reihen und habe noch immer genug gesehen :confused:
     
  4. miau

    miau Member

    Registriert seit:
    05. August 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Es hat halt alles seine Vor- und Nachteile.

    Steht man weiter vorne, sieht vielleicht ein bisschen besser, muss dafür aber die ganzen Crowd-Surfer schleppen.

    Steht man weiter hinten hat man immerhin eine akzeptable Sicht.
    Allerdings einen entscheidenen Nachteil: Es wird irgendwie nie ruhig.
    Wenn ich weiter hinten stand und eine Band genießen wollte, liefen mir ständig Leute vor den Füßen rum die die Bühne gewechselt oder sich ein bier geholt haben.
    Meist wurde man dann noch ohne Entschuldigung angerempelt, was ich dieses Jahr häufig erlebt habe.
    Schade.

    Ich denke weniger Karten zu verkaufen wäre da schon nicht schlecht.
    Dann würde die Atmosphäre vielleicht auch wieder ein bisschen familiärer werden und zu einem angenehmeren und rücksichtsvolleren Miteinander führen..
     

Diese Seite empfehlen