gedanken eines neu-metallers..

Dieses Thema im Forum "Discussion" wurde erstellt von Guest, 08. August 2001.

  1. Guest

    Guest Guest

    zuerst ma, ich bin 20, soldat (kurze haare) und das war mein erstes wacken. und ich fands geil! da es halt mein erstes war kann ich auch keine vergleiche zu den vorjahren ziehen, aber ich hab mir weiter unten im forum ein kleines bild davon machen können...

    ich hab auf dem festival viele leute getroffen, die mega geil drauf waren (langhaarige, kurzhaarige, die richtig "bösen" jungs und normalos) und auch assies (wieder langhaarige, kurzhaarige, die richtig "bösen" jungs und normalos), darum find ichs total albern und intolerant, das hier irgendwelche leute andere nach ihrem äuseren beurteilen... headbanger innen ersten reihen mit kuren haaren, na und?! darf ich keinen spass haben und zu meinen lieblingsbands abgehn, nur weil ich meine mähne auf dem feld der ehre lassen musste? ich wette die meissten wissen nich ma was die langen haare zu bedeuten haben. schlagt mich tot, aber ehrlich gesagt find ichs kurz auch angenehmer und praktischer, bin halt einer der weniger eitleren typen, hehe... crowd diving hab ich auch paar ma gemacht, und dabei ausversehn auch jemand in den vorderen reihen hart am kopf getroffen, aber anstadt sauer auf mich zu sein hat er meine entschuldigung sofort angenommen und wir sind danach einen heben gegangen... war übrigens ein älterer mit langen haaren der mich ja theoretisch da nicht haben will, gell? das waren so die sachen die mich hauptsächlich fasziniert haben... oder n ami (total normaler look), der mich fragt welche band denn spielt, mir ein ausgegeben hat und danach mit mir zu hammerfall abgegangen is...

    was ich nich verstehe is, das sich leute aufregen das es bei einigen bands in den vorderen reihen etwas härter wird, ich bitte euch! wenn man bei in flames vorne steht muss man mit sowas rechnen, nur anschaun und zuhören kann man von hinten weitaus besser... und ein kleines erlebnis vom grave digger gig: auch hier gings vorne kräftig zur sache, aber als ein mädel, ca 17 jahre, da zusammengebrochen ist haben ALLE sofort aufgehört und sie nach vorne gebracht, wo sie von den metal guards zu den sanis gebracht wurde.
    und körpergeruch? unangenehm, aber bei den 5 grad C "WARMEN" duschen für 5 dm und 4 tage dauer party wohl eine mehr oder weniger unvermeitliche angelegenheit...

    die sache mit den campingplätzen... wir waren camping technisch gesehn am arsch, am weitesten vom festivalgelände entfernt, und was solls? gottchen wir haben doch füsse (und ich hab auch noch keinen rollstuhlfahrer jammern gehört)...
    was mich allerdings wirklich gestört hat war die sache mit den entsorgungen (div. art...): ich glaube es kann sich keiner beschwehren wenn man irgendwo hin pisst wenn die klos ewigkeiten von seinem platz entfernt sind, und mit der müllentsorgung war das auch ne sache... wir haben unseren dreck in nen sack gepackt und dankend liegen gelassen, ehrlich gesagt wir wollten das zeug zum sammelpunkt bringen, aber als wir dann gecheckt haben, das der noch ma ne ewigkeit von uns weg war (den weg zu gehn is eine sache, dabei müllsäcke zu schleppen ne andere...) und wir mit dem auto auch schon wegen unseres campingplatzes 100 meter fahren mussten um vom gelände weg zu kommen, haben wirs dann doch gelassen.
    auch wir hatten nachbarn die, was weiss ich welche band, kassierer glaub ich, so laut wie möglich aufgedreht haben, und zwar so, das der sound schon absolut beschissen war... ohropax rein und pennen gelegt!

    a propos sound: der sound am fr war nich gerade perfekt, schlagzeug viel zu laut... aber es war angemessen, und am sa fand ichs gut. auch haben sich meiner meinung nach die bühnensounds nich sonderlich überschnitten... wenn ich mir ne band auf der party stage angehört hab konnt ich noch alles laut und deutlich verstehn. um thema wet stage: wenn die aufs festival gelände verlegt wurden währe, währ das gelände noch kleine, schon ma daran gedacht?
    und wer bitte musste 30 minuten anstehn um aufs gelände zu kommen? immer wenn ich rein wollte war ich in 5-10 minuten drinnen!

    die preise und qualität des essens waren für ein solches event durchaus angemessen (mein favorit: hamburger + pommes beim ami stand, für 9 dm immerhin erheblich mehr und besser als bei mc donnalds!). auch hier frag ich mich wo leute länger als 5 minuten stehen mussten... damit muss man einfach rechnen wenn man sich ein festival antut!

    was mich wirklich erschreckt hat war die unerreichbarkeit von rettungskräften, ein paar typen haben nach sanis gerufen, hab mich gemeldet und bin hin (san-soldat bei der bundeswehr). als alles geregelt war haben sie mir gesagt, das sie schon ca 20 minuten nach hilfe gerufen haben, was, wenn es was ernstes gewehsen währ, verherend hätte sein können. selbst die metal guards oder die typen an den klos/duschen haben ihnen nich schnell weiter helfen können!
    also liebe organisatoren, ich kenne noch mind 2 dutzend andere bundeswehrsanitäter die euch gerne zur hand gehen würden, wenn dafür ein paar kosten wegfallen *G*. die cops auf dem festival waren alle gut drauf, hat mich nur genervt das die einen die abfahrtrichtung vorgeschrieben haben und einen somit genau innen stau gelotzt haben, aber naja, andernfalls hätte es wohl ein chaos gegeben...

    fazi: für mich hat sich jede mark gelohnt! nur wünsch ich mir fürs nächste mal mehr sanitäre anlagen (und auch warmes wasser wenn warme duschen versprochen sind, und warum kein scheisshauspapier wenn ich schon ne mark berappe?!!), ein grösseres, zentraler gelegenes festivalgelände, mehr sammelpunkte für müll (dann hätte ich meinen misst auch weggebracht), MEHR RETTUNGSKRÄFTE und weniger assies, egal welcher art (aber das lässt sich ja nich vermeiden...)

    bis denn
    euer lieber seifenigel
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Mal ganz abgesehen davon, dass du in den allermeisten Punkten recht hast:
    Die Idee mit den Hilfssanis gefällt mir (frisch ausgeschiedener Bundeswehrsani) äußerst gut *g*
    Besoffen war ich eh nicht wirklich dieses Jahr...
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Ja das mit den Hilfssanis hört sich gut an.
    Das Prob ist nur dass wahrscheinlich einige ankommen würden und sich als ehemaliger Sani ausgeben würden.
    Ausser Kopie von der Kommandierung zum San I mitbringen.
    Warum also nicht direkt mal an die Bundis geschrieben - die nächste San Einheit im Umkreis - und für Fr und Sa je 50 Aktive
    bestellen.
    Da könnte es aber dann wieder Probleme geben weil sie angepöbelt werden, was die Scheisse mit dem Grünzeug soll.
    Gute Idee aber schwer durchzuziehen.

    Drum D.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    naja wegen sanis dacht ich jetz nich gleich an offiziellen bundeswehreinsatz... einfach den leuten, die ne ausbildung haben, und das bescheinigen können, ne rotkreuzbinde umlegen oder in ein bestimmtes t-shirt stecken, damit man sie erkennen kann... ab fr 14:00 is ja bei uns dienstschluss, und da währn ma bereit...
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Ich stell mir die Schlagzeilen vor "Neuer Einsatz der Deutschen Streitkräfte in Wacken!" :)
    Aber müßte das nicht erst der Bundestag genehmigen?!? *grins
     
  6. Guest

    Guest Guest

    hätte für so eine große veranstaltung auch wirklich mehr sanis erwartet. ich hab insbesondere abends auf dem gelände, außer vor den bühnen, keine einzige fußstreife gesehen - die sind eigentlich obligatorisch. was nützt es wenn man notärzte im vorhalt hat, aber niemand etwas mitbekommt.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    aber endlich mal ein vernünftiger kritikpunkt, nach all dem müll hier.vollkommen korrekt das ganze
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Jo!
    Also die Sanis waren echt a weng wenig! Ich bin auch ein ausgebildeter Sani! Vom RK! Man musste so richtig suchen um überhaupt zu denen zu kommen! Gute Überlegungen habt ihr da echt wahr!!!!!*g*


    Zum Müll an seifenigel!

    Sei froh das du nicht gegangen bist! Wir waren um 9:55 da (also 5 min bevor die, die Poster ausgegebenhätten!) da und haben bis 10:20 gewartet bis jemand kam, die Tür aufzumachen und uns zu sagen das er keine Poster verteilt aber wenn wir wollen können wir den Müll in den Kontainer werfen und uns verziehen! DANKE! Noch gewartet bis 10:45 und dann mit einer Stink WUT abgehauen!!!!


    AN DIE ORGAS!!!! Ändert das bitte nächstes JAHR!!!!!!!!


    So denn CU NEXT YEAR!!!!!!1
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Vor allen dingen hats auch ziemlich lange gedauer, bis denn mal n RTW kam... bei uns in der Nähe beim zweiten Eingang, wo die Reisebusse standen - hatte sich ein lustiger Spießgeselle beim Fangenspielen den Oberschenkel zertrümmert. Nach ca. 10 min. kamen die dann mit som ollen Jeep ähnlichen Gefährt... völlig Transport untauglich... und weitere 10 min. später standen dann auf einmal gleich 2 RTWs parat. Wär der Bruch ein offenener Gewesen hätte die Sache schon schlechter ausfallen können.

    Vielleicht postet der Betroffene ja hier auch mal was... ich waar ja nur Gaffer.

    Und nun zu den Stöhrgeräuschen. Die waren sehr wohl vorhanden, kann man sagen was man will. Der schöne Opeth Auftritt war zeitgleich mit Hammerfall echt für Arsch.
    Deswegen fordere ich: Holt Opeth fürs nächste Wacken zurück und lasst sie auf ner großen Stage spielen. Und Stöhrgeräusche müssen echt nicht sein... das hat 2000 auch geklappt.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    zu den störgeräuschen, dass liegt im persönlichen ermessen einzelner, mir wars egal, aber ich kann auch verstehn wenn jemand wirklich genervt war... hab mich zuerst auch über die anordnung der bühnen gewundert, aber dies is ne sache, die man ganz leicht beheben kann, und hoffentlich wird das auch gemacht....
     

Diese Seite empfehlen