Fremdschämen...

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2012<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von pauli, 09. August 2011.

  1. pauli

    pauli Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    ...ist nun mal angesagt.
    Ich bin bisher seit das Festivial existiert zum "Wacken" gefahren, und hab da bis zum vorletzten Jahr auch gecampt. Ich kenne die Zustände - ganz besonders auf C - die mich seit letztem Jahr mit dem Fahrrad zum Festival fahren lassen.
    Es ist schon schlimm genug, daß einige Vollspacken denken, Wacken ist ein rechtsfreier Raum und können fremdes Eigentum beschädigen.
    Auch das rumsauen mit Nahrungsmitteln in Anbetracht dessen, daß gerade jetzt in Somalia viele Menschen vom Hungertod bedroht sind, macht mich stinksauer!
    Und was dem Ganzen die Krone aufsetzt:

    Euer Müll wird ab Montag von behinderten Menschen weggeräumt!
    Ich weiß nicht worüber ich mehr Kotzen soll: Daß es anscheinend immer mehr Leute gibt, die sich einfach nicht mehr unter Kontrolle haben, und den Campground vollsauen - oder die Personen, die die Reinigungsaktionen von den Rendsburger Werkstätten als "gelungene Integrationsarbeit" verkaufen wollen.

    Für mich hat sich jetzt Wacken komplett erledigt.

    R.I.P.
     
  2. Norrøn

    Norrøn W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Fremdschämen ist in erster Linie bei Leuten wie dir angesagt.
     
  3. Northern Death

    Northern Death W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Mai 2004
    Beiträge:
    15.848
    Zustimmungen:
    1
    Weil? :rolleyes: Einfach mal die Fresse halten.
     
  4. Johnny155

    Johnny155 Member

    Registriert seit:
    09. Juli 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Wieso räumst du nicht einfach den ganzen Müll alleine auf??
     
  5. Norrøn

    Norrøn W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Es ging um seine Ausdrucksweise mit den Behinderten etc. ;)
     
  6. Johnny155

    Johnny155 Member

    Registriert seit:
    09. Juli 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Daran fand ich persönlich nichts verwerflich. Lies dir das einfach noch mal genau durch und mach dir darüber noch mal Gedanken...
    Wenn du dich selbst zu den Leuten zählst, die ohne Rücksicht den Campground (der ja immerhin auch fremdes Eigentum ist) versiffen und es absolut okay finden, dass behinderte Menschen anderer Leute Müll entsorgen und das von den Verantwortlichen auch noch als selbstverständlich und förderlich erklärt wird dann tut es mir leid für dich.
    Ich finde das jedenfalls nicht vertretbar und kann pauli da voll und ganz verstehen. Und wenn man seinem Unmut nicht mal hier Luft verschaffen darf, wo dann?
     
  7. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    :confused: kannste das mal näher erläutern?
     
  8. pauli

    pauli Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Moooooment...

    ...es geht mir hier um keinen Fall um die Herabsetzung von Behinderten. Ganz im Gegenteil
    Ich finde es bloß erstaunlich, daß diese Mitmenschen dafür eingesetzt werden, um anderen Leuten - die sich nicht benehmen können - den Müll wegzuräumen, keine bessere Arbeit angeboten wird.
    Es gibt gelungenere Aktionen für Integration, als im vollgepißten Straßengraben nach Müll zu fischen!
    Wenn es den Machern des WOA so nach Integration geht (wie heute groß angekündigt in der lokalen Presse), dann gibt es sicher auch andere Arbeit auf dem W:O:A. Nur um das mal klarzustellen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. August 2011
  9. Wurstbrot

    Wurstbrot W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. Februar 2004
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Wie würdest du denn behinderte Menschen, bezeichnen ? Menschen mit subkognitiven Fähigkeiten ? Menschen mit körperlichen Einschränkungen ?

    Meine Tochter ist seit Geburt körperlich behindert (zur Zeit 3te Klasse), und auf nen Rollstuhl angewiesen, es ist weder ihr noch mir in den Sinn gekommen das anders zu bezeichnen.

    Ich geb idr allerdings recht wenn du sagst das das wohl nicht die Arbeit sein sollte die Menschen mit Behinderungen zur Integrationsförderung machen sollten.
     
  10. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    7
    Bleib mal entspannt...
    Müll sammeln ist sicher nicht der ultimative Traumjob, aber er muss nunmal gemacht werden, ob in Wacken oder sonstwo.
    Und bloss weil dir das jetzt "unwürdig" vorkommt, muss das ja nicht allen so gehen. Integration heisst ja auch dem betroffenen Menschen selber das Gefühl zu geben ein wertvolles, nützliches und gebrauchtes Mitglied der Gemeinschaft zu sein. Ich kann mir vorstellen das jemand der körperlich behindert ist froh ist wenn er wenigstens ein bischen am sozialen Leben teilnehmen kann.
     
  11. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Da werden wohl nicht nur Behinderte aufräumen. Wenn da eine Gruppe von 50-60 Leuten bei ist ist es doch OK.

    War da nicht mal die Rede von 700-800 Leuten die aufräumen? Bauer Trede hab ich da im Ohr bei irgendeiner Reportage.

    Wäre es mehr Gleichberechtigung das nur von Harz 4 Leuten und polnischen Hilfsarbeitern zu machen?

    Weil Behinderten darf man auf gar keinen Fall Arbeit anbieten bei der man sich dreckig machen muss?

    Und ich sehe es als Integration in wenn eine Gruppe Behinderter mit anderen Leuten zusammen arbeitet als wenn sie in ihrer Werkstatt sitzen und unter sich sind.

    Wenn die jetzt nur in die Gräben geschickt werden wäre es natürlich schlimm aber soweit kommt es hoffentlich nicht.
     
  12. pauli

    pauli Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich...

    ...geht es um die Gegensätze:

    Auf der einen Seite Leute, die nicht einmal die einfachsten Regeln des gemeinschaftlichen Zusammenlebens beherrschen und mit Lebensmitteln rumschmeißen, in Zelte kacken, und und und...
    (Auch auf einem Metal-Festival sollten diese Regel gelten. Oder sind wir mittlerweile alle so abgestumpft?)

    Und auf der anderen Seite solche Müllsammelaktionen als gelungene Integration herauszustellen.

    Um nichts anderes gehts hier. Mag ja sein, daß es den Müllsammlern nichts ausmacht. Ich habe da aber meine berechtigten Zweifel.
     
  13. Isa AlldayCynical

    Isa AlldayCynical Member

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Manche hier tun ja gerade so, als würden diese Menschen dazu mit Peitschen und Elektroschocker gezwungen werden Müll wegzuräumen...
     
  14. Bierus

    Bierus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    nur weil menschen eine behinderung haben heißt das noch lange nicht dass sie nicht selbst eintscheiden können was sie wollen und was nicht.
     
  15. Isa AlldayCynical

    Isa AlldayCynical Member

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ganz fetter Daumen hoch.
     

Diese Seite empfehlen