Das Bier in Wacken

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2008<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Christian033, 04. August 2007.

  1. Christian033

    Christian033 Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Sicher schmeckt uns allen das Bier in Wacken doch leider muste ich mit bekommen wie jemand in eine der vielen Glasscherben stürzte.
    Muss es wirklich sein das die Flaschen über all rumliegen und gar zerschlagen werden ??
    Ich meine nicht.
    Sicher möchte niemand das sein Wacken vorzeitig beendet ist weil er sich den Arm aufgeschnitten hatt.Also seit etwas vorsichtiger.
    Wie wäre es also mit einigen Behältern in denen die Flachen verschwinden können.

    Positiv ist das einige junge Wackener sich ihr Taschengeld aufbessern in dem sie die Flaschen sammeln.
    Hehe sehr fleißig.

    :D
     
  2. knipser

    knipser Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hardplasticbecher mit oder ohne pfand wären da schon angebracht.
    klar das viele ab einem gewissen pegel die dinger fallen lassen.

    bin leider nicht da, aber das was ich im stream sehe ist schon geil! :D
     
  3. Christian033

    Christian033 Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Da stimme ich dir zu. Wenn die Leute auf dem Zeltplatz ihr Bier in Bechern trinken würden und nicht mit Flaschen umsich werfen würden. Dann wären mir die besagten Bilder erspart geblieben.

    Ev sollte man das mal in groß vorne auf diese Hp bringen.
    Ist ja nur ein kleiner Aufruf zur Vorsicht.
     
  4. Xyphelmuetz

    Xyphelmuetz Newbie

    Registriert seit:
    04. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    bedankt euch bei herrn tritin fürs dosenpfand...denn davor gab es dieses problem nicht..man lief zwar auf ner 5 cm dicken schicht aus zerdrückten dosen, aber das tut keinem weh...
     
  5. Nyakyuna

    Nyakyuna W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Relativ. Hab auch schon neben Menschen gecampt, die die Dosen vor dem durch die Gegend werfen zerissen haben. Das kann auch unschoen sein. Aber - irgendwas is ja immer.
     
  6. Christian033

    Christian033 Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Bier in Wacken

    Da gebe ich dir recht.Aber ich meine das mit dem Flaschen ist zimlich heftig geworden.War sonst nie so schlimm.
    Wäre ja ev mal nett wenn die Herren dieser Seite einen kleinen aufruf starten. Damit sowas nicht noch mal passiert.
    Habe noch erfahren nach dem die Sanis den jungen Mann weggebracht haben das für ihn Wacken vorbei war .
    also wären ja so ein paar Müllcontainer nicht übel.Oder einige die ev auf sowas ein Auge haben.
     
  7. Karsten

    Karsten W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    58.168
    Zustimmungen:
    2
    Das Gesetz in dem festgelegt wurde, daß wenn die Mehrwegqoute unter einen Gewissen Punkt fällt ein Einwegpfand eingeführt wird stammt nicht aus der Zeit des Umweltministers Trittin sondern aus der Zeit von Klaus Töpfer, sprich Birnes Kanzlerzeit.
     
  8. katzenbob

    katzenbob Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Gesalzen...

    Ich muss sagen, dass ich das Bier höllisch teuer fand... mit den Bierpreisen (7,50 + 3 Euro Pfand , wenn ich richtig liege) schlagt ihr ja zum Beispiel das Roskilde-Festival im normalerweise immer etwas teureren skandinavischen Ausland. Bei einem "Von Fans für Fans"-Festival hatte ich was anderes erwartet... bei den Mengen an Merch-Material, die man an den Körpern der Besucher sehen konnte, müsste man doch über den Getränkepreis etwas an die Fans zurückgeben...da muss man ja einen Geldtransporter samt Wachmann mitnehmen, wenn man seinen Kumpels mal eine paar Maß Bier spendieren will... und auch das für die Preise gefürchtete Oktoberfest steckt Ihr damit in die Tasche. Find ich schon krass... wusste garnicht, dass Metalfans so voll Kohle hängen ;)

    Ansonsten fand ich die Schlamm-Problematik recht gut gelöst, sooo eng war es nun auch nicht auf dem Gelände... und manchmal sorgt eine bisschen Gedrängel ja auch für Stimmung...

    Sehr schlecht geregelt war das Shuttle nach Itzehoe nach dem Festival am Sonntag, vielleicht mal einen Teil der Kohle in ein paar mehr Busse und Ordner stecken, die aufpassen könnten, dass es beim Einlass etwas mehr nach Wartezeit geht... 4 Stunden rumstehen in praller Sonne ohne einen Schimmer, wann man denn nun wegkommt, ist v.a. nach 4 Tagen Feierei scheisse... und immer hinter den Bussen herrennen zu müssen, um dann doch nicht reinzukommen, auch. Einfach ein paar meines Erachtens sinnlose Absperrgitter auf den Campingplätzen weglassen und stattdessen eine Art Schleuse samt Ordnern für den Bus-Einlass bei Stoßzeiten wäre toll...

    Was passiert eigentlich mit den eventuell erwirtschafteten Überschüssen des Festivals? Macht Euch doch mal für den NonProfit-Gedanken stark (wie in Roskilde), dann entginge man als Festival dem Vorwurf der Abzocke? Oder bekommt das alles der kamerasüchtige Bauer aus den Reportagen für die Verpachtung seiner Felder?
     
  9. Barbaro

    Barbaro W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Mai 2005
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Och muss ich aus Rücksicht zu anderen Menschen auf den Frühsport Pavillionstange/Flaschen Baseball verzichten?

    Ja also 7€ hat es schon die letzten 3 Jahre gekostet, jetzt wurde es ahlt nur um 50 cent erhöht und die kleinen Kioske wurden am Campinggeländerand abgeschafft. Ene Entwiklung die zu denken gibt egal ich bring immer mein Billig Billig Bier mit und so viel das es egal ist. Zum kaufen genötigt wird man aber schon weil eine geile Band nach der anderen spielt und man keine Lusthat zum Ground zu gehen. Folge ich hab auf viele Bands geschissen.

    Ich denke diese profitbringende Richtung wird nicht mehr velassen es sei denn sie wird mit niedrigeren Zuschaerzahlen bestraft, was aber warscheinlich nicht mehr passieren wird, da Wacken das "METALPARADIES" ist. :D
     
  10. Shining

    Shining W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Mein Bier kommt in Dosen aus Luxemburg und Tschechien :)
    also nix Dosenpfand, keine lästigen Flaschen und lecker wars trotzdem

    Bierpreise fand ich in Ordnung (hab auch nur an den kleinen Gefäßen genuckelt):

    0,4 ltr = 3,00 €
    macht für
    0,2 ltr = 1,50 € (teuer :confused: :confused: )

    -------------
    1,0 ltr = 7,50 €
    0,2 ltr = 1,50 € (mit 7 € wären es 1,40 €.. Mengenrabatt ist futsch)
     
  11. Christian033

    Christian033 Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wacken Bier

    Ich hoffe das war nur ein Spaßiger satz.
    (Och muss ich aus Rücksicht zu anderen Menschen auf den Frühsport Pavillionstange/Flaschen Baseball verzichten?)

    Denn wie schon oben geschrieben war es recht gefährlich gerade auf den gewegen.
    Will keinem den Spaß verderben nur auf die gefahr hinweisen.
    Hätte ich ein Foto von dem Unfall hätte ich ihn ja hir rein stellen können .
    So wie auf den Zigarettenschachteln hehe
    Muss ja nicht sein.
    Habt weiter hin Spaß auf Wacken . Aber lasst die Flaschen heile.
     
  12. Bohne

    Bohne Member

    Registriert seit:
    06. August 2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    das klingt ja fast so, als sollte man keine Glasflaschen mehr mitbringen dürfen - solang der Dosenpfand so hoch ist werd ich auf jedenfall weiter mit Kästen dahinreisen, auch wenn ich meine Flaschen höchstens kaputt mach, indem ich sie in so nen großen Müllcontainer werfe ;)
     

Diese Seite empfehlen