Dämliche Pressemitteiligungen...

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von ShizzoKrause, 06. Juni 2003.

  1. ShizzoKrause

    ShizzoKrause W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    49.848
    Zustimmungen:
    0
    Aus der "Hersfelder Zeitung": "In Niedersachsen getötete Schweine dürfen nach einer Entscheidung der Europäischen Union nicht lebend außer Land gebracht werden. Für bereits geschlachtete Tiere gilt dieses Verbot nicht."

    Aus "Medizin heute": "Pressen Sie bei jedem Wasserlassen den Harnstrom verstärkt heraus und stoppen Sie ihn zwischendurch mehrmals ab. Das stärkt den Beckenboden. Diese Übung können Sie überall und unbemerkt machen."

    Aus der "Hamburger Morgenpost": "Einfach mal gar nichts tun und keinen Plan haben - Helmut Kohl setzte sich gestern mit der Zukunft als einfacher Abgeordneter auseinander."

    Aus der "Ansbacher Wochenzeitung aktuell": "Bei den Tätern handelt es sich um vier Farbige im Alter von 22 bis 25 Jahren. Sie hatten alle kurze Haare. Es ist ungeklärt, ob es sich bei ihnen um Angehörige der US-Streitkräfte oder um afrikanische Neger (Asylanten) handelt."

    Aus dem "Flensburger Tagblatt": "Der Frachter liegt sechs Seemeilen vor Amrum auf sechs Meter Wassertiefe vor Anker. Da die 'Pallas' sieben Meter Tiefgang hat, besteht Gefahr der Grundberührung."

    Aus der "Rhein-Neckar-Zeitung": "Klaus Bühler stellte fest, daß die Obdachlosen immer jünger und weiblicher werden."

    Aus der "Frankfurter Allgemeinen": "Gert Heidenreich zeichnet die Stadt Ingolstadt mit dem mit 15 000 Mark dotierten Marieluise-Fleißer-Preis aus."

    Quelle unbekannt: "Als ausgesprochene Wachstumsbranchen werden neben den allgemeinen Dienstleistungen die Informations- und Kommunikationstechnologien mit all ihren Verzweiflungen wie E- Commerce, Internet, Telekommunikation usw. gesehen."

    Aus den "Wolfsburger Nachrichten": "Empörte Bauern aus Diepholz trieben Schweine vor den Bundestag. Landwirtschaftsminister Borchert sprach mit ihnen."

    Aus "Queer", der Monatszeitung für Schwule und Lesben: "Homosexualität sei widernatürlich, mit dieser festen Überzeugung will die katholische Kirche offensichtlich ins 21. Jahrhundert durchstarten. Und das meinen führende Moraltheologen aus der Bibel herleiten zu können, einem Buch also, das aus einer Zeit stammt, in der man noch glaubte, die Erde sei eine Kugel."

    Aus dem "SZ Magazin": "Vincent Gallo ist eines jener amerikanischen Wunderkinder, die aus dem Nichts kommen und plötzlich in aller Munde sind. Der 36jährige war Tänzer in einer Schwulenbar..."

    Aus dem "Wiesbadener Kurier": "An den kolossalen queroblongen Turmkomplex schließt sich der zweiachsige Annex in der (wenn man so will) Form eines pseudobasilikalen Langhauses an. Dieser Gebäudeteil leitet zu einer breit ausladenden Zentralanlage aus drei polygonalen Konchen über."

    Aus der Wochenendbeilage der "Stuttgarter Zeitung": "Viele Absolventen suchen sich eine Nische. Sozialpädagogen machen eine Kneipe auf, Biologen werden Gärtner, Akademikerinnen schwanger."

    Aus der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung": "Außerdem entstanden der Industrie zusätzliche Kosten durch die Forderung des Ministers, Änderungen an der Konstruktion des Flugzeuges vorzunehmen, um es billiger zu machen."

    Aus einem Schreiben der Hamburger Sparkasse an einen Kunden: "Die übrigen Veränderungen bleiben unverändert."

    Aus der "Mittelbayrischen Zeitung": "Politisch motivierte Gewalttaten sind in Bayern um 11,4 Prozent zurückgegangen. Die demokratische Grundordnung sei dadurch nicht gefährdet, meint Innenminister Günther Beckstein."

    Testbericht in der "Frankfurter Allgemeinen": "In Kurven fährt das Auto schlicht in die Richtung, in die der Fahrer das Lenkrad dreht."

    Aus dem "Kicker": "Als Ahmed Salah Hosny gestern, kurz nach halb drei Uhr, das 1:0 für den VfB bei den Werder-Amateuren erzielte, saß er gerade im Auto."

    Überschrift aus dem "Trierischen Volksfreund": "Nur zehn bundesdeutsche Athleten unter den sogenannten Top Ten"

    Aus den "Kieler Nachrichten": "Spitzenkandidat Volker Rühe zog sich mit FDP-Landeschef Jürgen Koppelin zum Zwei-Augen-Gespräch zurück."

    Aus dem Katalog des Weltbild-Verlags": "MEIN KRIEG - Sommer 1941: Die deutsche Wehrmacht überfällt die Sowjetunion. Einige der Soldaten haben ihre Schmalfilmkamera im Marschgepäck. Erinnerungen werden wach: Baden im Schwarzen Meer, Feldlazarett, das tägliche Töten..."

    Aus "Der Fremdenverkehr": "Der britische Gast ist pflegeleicht und trinkfest, er wäre für Oberbayern ideal. Warum fahren alle Engländer nach Tirol weiter?"

    Aus der Werbezeitschrift von American Airlines: "Die Amerikaner kennen diesen Teil der Welt wegen seiner postkartenschönen Dörfer, seiner märchenhaften Schlösser und seiner Konzentrationslager, aber zum Wandern gibt es nun einmal kein besseres Land in Europa als Deutschland."

    Aus der Rubrik "Die Polizei meldet" im "Straubinger Tagblatt": "Ein Rehbock hatte sich am Donnerstag vormittag in das Parkhaus West an der Regensburger Straße verirrt. Als er zwei Polizeibeamte sah, fiel er um und verendete."

    VW-Chef Piëch zur neuen roten Instrumentenbeleuchtung seiner Autos in "Auto, Motor und Sport": "Im zweiten Weltkrieg hatten die deutschen Fliegerbesatzungen grüne Instrumenten- beleuchtung, die Briten rote - wer hat den Krieg gewonnen?"

    Aus dem "Bonner General-Anzeiger": "Nicht 60 Fahrgäste saßen in dem Bus, der am Montag abend bei Garmisch-Partenkirchen von Geröllmassen eingeschlossen worden war, sondern 34 Chinesen."

    Aus der "Main Post": "Bill Berry, Schlagzeuger der amerikanischen Rockgruppe R.E.M., hat das Lausanner Universitätskrankenhaus nach einer erfolgreichen Hirnblutung verlassen."

    Aus dem "Südost-Kurier": "In Zusammenarbeit mit der "Aktion Netzwerk" findet im Haupteingangsbereich der Halle die 7. Abfall- und Wertstoffbörse statt. Organspenderausweise liegen abholbereit."

    Aus der "Passauer Neuen Presse": "In jedem Fall zahlt seine Familie einen bitteren Preis: Sie kommt leider nicht zu der Ruhe, die Barschel auf so schreckliche Weise in einem Genfer Hotelzimmer gefunden hat."

    Aus einem Fallbeispiel der "Deutschen Verwaltungspraxis": "Nach dem Abkoten bleibt der Kothaufen (anders wohl beim Hundeurin) grundsätzlich eine selbständige bewegliche Sache, er wird nicht durch Verbindung oder Vermischung untrennbarer Bestandteil des Wiesengrundstücks, der Eigentümer des Wiesengrundstücks erwirbt also nicht automatisch Eigentum am Hundekot."

    Aus der Ärztezeitschrift "ZFA": "Alle Todesfälle traten mehr als zwei Wochen nach Therapiebeginn auf. Voraussetzungen dieser erfreulichen Ergebnisse waren eine adäquate Einweisung und eine sorgfältige Überwachung der Patienten sowie ein unmittelbarer Kontakt zu Ärzten im Notfall."

    Aus der "Neuen Westfälischen": "Der amerikanische Präsident Bill Clinton saß zwischen mehr als 100 Kindern und las Weihnachtsmärchen. Dort wo sich die Mächtigen der Erde üblicherweise treffen, rekelte sich Clintons Katze Socks auf dem Schoß der First Lady."

    Aus dem Aufklärungsbuch "Ab jetzt wird alles anders": "Durch den Geschlechtsverkehr kann ein Prozeß in Gang gesetzt werden, der damit endet, daß ein Baby geboren wird."

    Aus der "Auto Zeitung": "Wörter werden mit der Zeit langweilig. Wenn man ihnen lange zuhören muß zum Beispiel, und wenn immer eines nach dem anderen kommt und nach diesem noch ein paar. Das ginge ja noch. Doch oft stimmen die Wörter gar nicht mehr. Was ursprünglich mit einem gar trefflichen Ausdruck bezeichnet wurde, hat sich womöglich so verändert, daß der Ausdruck meilenweit danebenliegt."

    Aus einem Bericht über das Schloß der dänischen Königsfamilie in "7 Tage": "In den Gemächern des Königspaares sieht es überraschenderweise aus wie bei einer ganz normalen Familie. Die Zimmer sind wohnlich eingerichtet, die Regale sind voller Bücher, die Wände zieren kostbare Gemälde."

    Aus der "Berliner Zeitung": "Speziell in Japan und China liegen die Durchschnittstemperaturen weit über den Mittelwerten."

    Aus der "Berliner Morgenpost": "Nachdem die Polizei noch am Sonntag mitgeteilt hatte, die Leiche des etwa 30jährigen Mannes weise keinerlei Spuren von Gewaltanwendung auf, sagte der ermittelnde Staatsanwalt Erardo Rautenberg gestern. Man habe lediglich festgestellt, daß dem Toten sowohl Kopf als auch beide Hände abgeschnitten worden seien."

    Aus der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung": "Rund die Hälfte der Bundesbürger sterben jährlich an Herz-Kreislauf-Versagen, knapp eine Million im Jahr an akutem Herzinfarkt, immerhin fünfzig Prozent in den ersten dreißig Tagen nach dem Infarkt."

    Aus der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung": "Und immer herrscht wegen des unaufgeregten Geräuschniveaus im A6 TDI die entspannte Atmosphäre einer Wiese voller Gänseblümchen mit einer blauen Kuh, die nach einem Audi-Diesel-Taxi muht."

    Aus der "Mainzer Rhein Zeitung": "Die Hits 'Der Kommissar' und 'Rock me Amadeus' galten schon als Pop-Legenden, als Hans Hölzel alias Falco noch lebte. Jedoch rutschte der Wiener Sänger Ende der achtziger Jahre in ein Karrieretief, aus dem er erst nach seinem tödlichen Autounfall in der Dominikanischen Republik kam."

    Aus dem "Holsteinischen Kurier": "Man wurde sich handelseinig, und die Wirtschaft hieß von nun an ,Harrier Hof', die Familie krempelte die Ärmel auf Paul allerdings nur einen, denn er hatte im Krieg einen Arm verloren und stürzte sich ins Geschäft."

    Aus dem "Hamburger Abendblatt": "Temperaturen von 30 Grad und kein Regen. Der Naturschutzbund Deutschland gibt Tips für den richtigen Umgang mit Wasser im Garten: Stellen Sie eine Regentonne auf."

    Aus dem Fachblatt "mta": "Zu den produktiven Fertigkeiten rechnen wir: Sprechen auf mündlicher Basis und Schreiben auf schriftlicher Basis."

    Aus der "Welt": "Bonhof grübelt, ob er den 33 Jahre alten Angreifer überhaupt spielen läßt. Dabei sprechen die nackten Zahlen für Polster: Acht von 19 Bundesligatoren hat der Österreicher geschossen, mehr als die Hälfte."
     
  2. ShizzoKrause

    ShizzoKrause W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    49.848
    Zustimmungen:
    0
    Einen hab ich noch :D

    Aus einer Ankündigung der "Gesellschaft für Angewandte Linguistik" an der Uni Trier zum Thema "Sprache: Verstehen und Verständlichkeit": "Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit Komik und Humor in der mündlichen Alltagskommunikation. Es soll vor allem um Fragen der Performanz spaßiger Texte gehen, um spezifische Wissensstrukturen der humoristischen Diskurse, um die empirisch fundierte Unterscheidbarkeit scherzhafter Aktivitätstypen (Ironie, Frotzelei, Neckerei, witzige Anekdote etc.) und um Methodenprobleme, die sich bei der Untersuchung von Scherzkommunikation stellen (Konversationsanalyse, Ethnographie der Kommunikation, Pragmatik, Kontextforschung, Interaktionssemantik, symbolischer Interaktionismus, Rahmensemantik, Kognitionswissenschaften u.a.)"
     
  3. Frostgrinder

    Frostgrinder W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. November 2002
    Beiträge:
    2.906
    Zustimmungen:
    0
  4. baerbael

    baerbael W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    18. März 2002
    Beiträge:
    16.742
    Zustimmungen:
    1
    wo hast denn die ausgegraben??:D:D

    die sind ja hammer geil!!
     
  5. Thordis V.

    Thordis V. W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    51.157
    Zustimmungen:
    0
    hehe, genial - ja auch die Frage nach dem woher???
     
  6. andrea

    andrea W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    0
    *muahahaha* :D :D :D
     
  7. Nachtfalke

    Nachtfalke W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    31.235
    Zustimmungen:
    0
    *rofl*

    jau, erzähl mir nachher mal, wo du die Teile ausgefgraben hast :)
     
  8. darksagaIV

    darksagaIV W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2002
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    uiiiii...........da war einer fleißig!

    ........so nach dem Motto: gestern Abend wurde gegen 23.00 Uhr eine halbtote Leiche am Rhein entdeckt :D

    Schreibfehler sind auch immer wieder gern gesehen ;)
     
  9. Geisteskrank

    Geisteskrank W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    26.841
    Zustimmungen:
    0
    Aus der "Ansbacher Wochenzeitung aktuell": "Bei den Tätern handelt es sich um vier Farbige im Alter von 22 bis 25 Jahren. Sie hatten alle kurze Haare. Es ist ungeklärt, ob es sich bei ihnen um Angehörige der US-Streitkräfte oder um afrikanische Neger (Asylanten) handelt."


    WENN ICH SOWAS LESE,

    denk´ ich mir, das Ansbach unweigerlich in der tiefsten Provinz liegen muß....irgendwie kommt mir da (ich weiß, ist nur ein fieses Vorurteil) in den Kopf, aber ich stelle mir vor, Ansbach liegt in Bayern!

    ICH HASSE DAS! "afrikanische Neger!"
     
  10. Geisteskrank

    Geisteskrank W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    26.841
    Zustimmungen:
    0
    Jawoll! Gerade bei expedia.de gewesen:

    Ansbach, Bayern, Germany


    Schön, daß Vorurteile immer wieder bestätigt werden! *kopfschüttel*
     
  11. dan666

    dan666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    17.153
    Zustimmungen:
    0
    :rolleyes: Hey, Ansbach is zumindest die Hauptstadt von Mittelfranken und ne FH gibbet auch... ;)

    Naja, die WZ is hier schon als absolut komisches Blatt bekannt... alles Stümper dort! Da wundert es mich nicht, dass die sowas schreiben... :(
     
  12. Geisteskrank

    Geisteskrank W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    26.841
    Zustimmungen:
    0
    Nichts gegen Bayern generell, aber die konservativsten Meinungen und Einstellungen kommen doch meistens von da...
     
  13. dan666

    dan666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    17.153
    Zustimmungen:
    0
    Naja, aber doch eher aus "Altbayern"... Franken is da meistens ned ganz so hart...
     
  14. Geisteskrank

    Geisteskrank W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    26.841
    Zustimmungen:
    0
    Weiß nicht so genau, was "Altbayern" genau umfasst? Kannst Du das mal erklären? Wäre interessant...

    Und vielleicht passt "Altbayern" mehr auf das Alter der Leute..."Jungbayern" ist da bestimmt lockerer drauf!
     
  15. dan666

    dan666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    17.153
    Zustimmungen:
    0
    Bayern ist in 7 Regierungsbezirke aufgeteilt. Ober-, Unter- & Mittelfranken, die Oberpfalz, Schwaben, Ober- & Niederbayern.

    Die drei letzteren bilden Altbayern, wobei auch die Oberpfalz manchmal dazugezählt wird. Also das Gebiet, das schon seit Jahrhunderten gemeinsam als "Bayern" bezeichnet wird.


    :D:D
     

Diese Seite empfehlen