@Arnoc

Dieses Thema im Forum "Q&A old" wurde erstellt von L_H, 01. März 2005.

  1. L_H

    L_H Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    "Oder sie hatten schlicht keinen Bock auf Wacken und haben sich gedacht: Nennen wir nen Preis den sie nicht zahlen.."

    Bezweifle ich. Wenn er wat gegen Wacken hätte dann hätte DeMaio sicherlich letztes Jahr Dio auch woanders ehren können ;)

    "Naja, wenn man sich mal überlegt, daß das Wacken-Ticket für 3 Tage etwa 72 Euro + 7 VVK + weißgottwieviel noch Camping/Pfand/Wasser = Viel zu teuer ist, dann stellt sich die Frage was machen die in HH falsch. Wenns nach mir ging, könnten sie den Donnerstag getrost streichen. Wären wahrscheinlich einige besser mit beraten."

    Ansichtssache. Ich mag insbesondere Nightwish und Edguy in ernst zu nehmenden Maßen ;)

    Camping bei Wacken is uns im Kombi Ticket garantiert, also keine Campingkosten:
    "Das 3-Tagestickets beinhaltet (- Auszug-):

    > freies Campen ab dem 03.08.05
    > freien Eintritt im Wackener Schwimmbad ab 01.08.05
    > Campen direkt am KFZ
    > keine Getränke & Foodlimitierung auf den Campingflächen
    > Campingplatzreservierungen ab 50 Personen (freibleibend
    > nur Grünflächen, kurze Wege zum Festivalgelände und Dorf

    > mind. 60 Bands auf 4 Open Air Bühnen und eine Zeltbühne (Headbangersballroom)
    > Videoleinwand, LED-Info-Systeme
    > Biergarten

    > sowie alle strukturellen Änderungen & Verbesserungen von 2004
    > Parkgebühren 20,- nur PRO KFZ (egal wieviel Insassen) "

    Mit Pfandpraktiken bei Wacken (Müll oder sowas) bin ich nich vertraut - aber wer sich entsprechend benimmt kriegt das wieder, darum hab ich das aus den 10€Campingkosten vom ES auch abgezogen ;). Nebenkosten - wird sich zeigen, hoffe dass beide Festivals sich zurückhalten aber glaub nich das eines eher viel Extra-Kohle einsackt als das andere. Abzocke is bei beiden in gewissen Maßen zu erwarten.


    "Wie kommst Du da drauf? Gut, ist abzusehen, da es keine 4 Bühnen gibt und nur 2 Tage hat, aber ich glaube ich werde dieses Jahr beim ES wesentlich mehr gute Bands zu Gesicht kriegen wie aufm Wacken."

    Einmal weil ich noch deren Billings von dem letzten Jahr gesehen hatte, das warn in der Tat wenige im Vergleich zu z.B. Wacken oder Graspop. Außerdem die vage Angabe "+viele weitere Bands" - wenn se mit 30-40+ Bands planen würden würden se damit werben.

    "Gute Bands" is immer Ansichtssache ;). Ich versuch objektiv zu bleiben also bezieh ich mich auf die kommerzielle Größe wenn ich darüber rede was die einzelnen Festivals bieten. Objektiv bietet Earthsahker da die deutlich höhere Quote an großen Bands (Wenn auch absolut Wacken sich derzeit noch mit ihm messen kann, is doch deutlich mehr an "Kleinkram" hier mit von der Partie), aber subjektiv ist's dort eine Band die mir auf Wacken sehr fehlt und 3 (4 wenn ich Manowar zähle, is aber eher Neugier als Gefallen an ihrer Musik) die ich ganz gern sehn würde.

    Subjektiv kann noch alles passieren. Könnt mit Torian oder B L A Z E weit mehr anfangen als mit Manowar. Objektiv - ES = dicke Fische, W:O:A = mittelklassiger Mix.

    "Ja allerdings tut es das. Aber wenn mal das Gemotze laut genug ist, dann gibt es halt eine Band die serviert wird - die Fans dürften erstmal ne Woche in Ruhe und Dankbarkeit verbringen, wenns dann wieder so weit ist, die nächste.. scheint echt so als sei es nicht lukrativ genug."

    Kurz gesagt, bei bisheriger Situation: Es ginge deutlich besser, aber ordentlich isses schon.

    Im übrigen: Letztes Mal gabs schon ma HammerFall, also - da geht noch was, immer weiter motzen und fordern :D

    Is immer noch einiges an Potenzial in Verhandlung oder als "evtl" markiert ;)

    "Ja, Wacken hat einen Standard gesetzt den es selbst nicht halten kann und deswegen geht hier ja auch so einiges drunter und drüber. Wobei ich das ES gar nicht mal teuer finde, wenn ich ehrlich bin. Mag aber auch daran liegen, daß ich bei dem Billing das Geld lieber denen geb als denen in Wacken, denn 79 € für drei Tage ist kein Eintrittspreis, das ist eine Unverschämmtheit. Ausserdem fahre ich lieber meine knapp 70 km als die knapp 600 km nach oben. Kommt also auch drauf an wo man haust. Aber die Tschechen holen auf was Festivals angeht.. und das wird bald wacken blass aussehen lassen, wenn sich nicht mal bald was ändert, bei den idyllischen Locations am See, etc. Die sehen noch was sie davon haben. Wie in der Wirtschaft. Mitteleuropa macht ein Produkt und im Osten kommt ein bis zwei jahre später das gleiche nur billiger."

    Persöhnlich würd ich sagen ES is auf jeden Fall teuer, in ähnlichen Maßen wie Graspop (bei 3 Tagen 105€). Bieten aber eben die dicken Nummern da, und nach ES wär für mich kaum kürzer als Wacken. Bin bereit für Graspop zu zahlen da dort ein paar bands geboten werden die ich unbedingt sehen will ( Maiden vor allen anderen), ES is Ansichtssache - mein Ding isses nich.
    Wer früh genug (X-Mas und kurz danach) gekauft hatte bekam im übrigen Wacken 3-Tages-Tickets für kaum mehr als ES-Kombi-Tickets.

    Zu den andern Festivals in Mitteleuropa: Metalcamp (Slovenia) und Masters of Rock (Tschechien) bieten n paar echte 1a Nummern, aber mit den West-Festivals können se's nich aufnehmen, nach n paar großen bands kommen ähnlich wie in WFF viele Nullnummern oder einfach noch sehr wenige bands...
     
    Zuletzt bearbeitet: 01. März 2005

Diese Seite empfehlen