Zusatztag für das Wacken Open Air 2021 mit Till Lindemann und weiteren Acts

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

TheMarlboroMan

W:O:A Metalhead
7 Juli 2011
371
13
63
Ruhrgebiet
Hier reden alle immer davon, das die Pandemie Wacken geschadet hat, es wird aber vergessen, das Wacken eine Pandemie Versicherung hat (wsl. hatte, weil der Schadenfall jetzt eingetreten ist wurde diese mit Sicherheit seitens der Versicherung gekündigt), wie es Jasper hier schonmal im Forum geschrieben hat. Müsste den Post suchen um ihn zu finden. Das bedeutet, klar, die Pandemie hat der Branche geschadet, aber dem WOA selbst vermutlich nicht, nicht so stark wie hier auf die Tränendrüse gedrückt wird. Nun jetzt einen Mittwoch anzubieten der tatsächlich hinter einer Paywall steckt halte ich für den falschen Weg, weil alle Leute, mit denen ich heute gesprochen habe, den gleichen Tenor hatten, das das WOA jetzt noch die letzten Kühe melkt und ausschlachtet. Naja, ich mag den Lindemann nicht und der Surprise Act..was soll ich sagen, ist mir auch egal, ich werde die Musik sowieso auf dem Gelände hören können, ausser der Mittwoch darf nur mit 20 db bespielt werden (Auflage vom Ordnungsamt etc. :D ), deswegen ist mir das relativ egal was da auf der Hauptbühe Mittwochs passiert. Aber, das Fazit für mich bedeutet: Cool, wir sind das WOA, wir machen jeztzt am Mittwoch auch noch was weil viele das so wollen und verlangen metal-teuflische 66,66 € dafür, auf das alle Jünger den Preis bezahlen. Ihr, nein respektive das W:O:A kommt mir mittlerweile ein wenig vor wie Apple, über alles erhaben, die Jünger folgen uns eh, also kann man machen was man will.
Nunja, wie schon geschrieben, ich kauf die Mittwochskarte nicht und somit hat sich das für mich erledigt. Spannend bleibt 1. ob das WOA nächstes Jahr überhaupt stattfindet (wenn nicht, dann sehe ich für das Festival komplett schwarz weil es eben keine Ausfallversicherung mehr gibt) 2. ob das eine einmalige Aktion wird oder man sich dann irgendwann denkt, das man mit der normalen Karte z.B. nur noch auf dem Infield weiter hinten stehen darf, man Fast Lane Karten extra kaufen muss etc. 3. ob die Acts im Zelt am Mittwoch und den restl. Tagen tatsächlich qualitativ hochwertig bleiben ( auch das stört mich persönlich zumindest für den Mittwoch nicht, ich war Mittwochs noch NIE auf dem Gelände sondern immer im Dorf bzw. auf der Campsite ).

Just my drölfzig cents
TMM
 

Jeroven

Member
5 Aug. 2018
36
34
43
39
Dann bitte ich auch den Rest dazu zu lesen, von dat wat ich geschrieben hab. Du MUSST nicht, Du KANNST/DARFST! (u den Rest ooch)
Stell dir mal folgendes vor:

Nächstes Jahr ist es endlich so weit, Metallica spielen! Am Freitag, 22:00 Uhr. Auf der Metallica-Stage im Metallica-Field. Kostet 60,00 € extra.

Während dessen geben zeitgleich Mr. Hurley und die Pulveraffen auf der Harder alles, Zelt und Wackinger werden ebenfalls bespielt, alle Stände haben offen. Es wird also niemandem irgendetwas weggenommen, das Festival findet ja statt. Es gibt halt dazu noch ein Metallica-Konzert als Extraangebot, das man annehmen kann oder auch nicht. Jeder wie er es mag. Und umsonst ist nun mal nichts, wer sie sehen will muss dann eben die 60,00 € zahlen.

Würdest du das tatsächllich als Zusatzangebot empfinden?

Ich kann dies leider nicht.

Bands die auf Bühnen spielen sind originärer Festivalbetrieb. Irgendwelche Spitzfindigkeiten wie die Band spielt auf einer Bühne zu der zu dieser Zeit sonst nichts gespielt hätte sind kein Zusatzangebot, anders als z. B. bequemere Übernachtungsmöglichkeiten.

Jasper, wenn jetzt nächstes Jahr tatsächlich Metallica gegen Zusatzkosten auf der Metallicastage spielen schreie ich definitiv 5 Minuten ohne Luft zu holen. Aber nicht vor Freude.:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
98.951
3.348
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Stell dir mal folgendes vor:

Nächstes Jahr ist es endlich so weit, Metallica spielen! Am Freitag, 22:00 Uhr. Auf der Metallica-Stage im Metallica-Field. Kostet 60,00 € extra.

Während dessen geben zeitgleich Mr. Hurley und die Pulveraffen auf der Harder alles, Zelt und Wackinger werden ebenfalls bespielt, alle Stände haben offen. Es wird also niemandem irgendetwas weggenommen, das Festival findet ja statt. Es gibt halt dazu noch ein Metallica-Konzert als Extraangebot, das man annehmen kann oder auch nicht. Jeder wie er es mag. Und umsonst ist nun mal nichts, wer sie sehen will muss dann eben die 60,00 € zahlen.

Würdest du das tatsächllich als Zusatzangebot empfinden?

Ich kann dies leider nicht.

Bands die auf Bühnen spielen sind orignärer Festivalbetrieb. Irgendwelche Spitzfindigkeiten wie die Band spielt auf einer Bühne zu der zu dieser Zeit sonst nichts gespielt hätte sind kein Zusatzangebot, anders als z. B. bequemere Übernachtungsmöglichkeiten.

Jasper, wenn jetzt nächstes Jahr tatsächlich Metallica gegen Zusatzkosten auf der Metallicastage spielen schreie ich definitiv 5 Minuten ohne Luft zu holen. Aber nicht vor Freude.:ugly:
Nochmals, DU MUSST NICHT hingehen. Du DARFST entscheiden!

Und wenn Metallica vs. Pulveraffen, dann geh ich zu den Affen. (ja, ich bin kein Fan der Crowds) Die Entscheidung ist für mich überhaupt nicht schwierig.

Und vergiss nicht, EXTRA Besucher gibt es nicht! Das Festival is AUSVERKAUFT! D.h. dass es für Leute, die KEIN Ticket haben, UNMÖGLICH ist, dieses extra Zusatzkonzert zu besuchen! Is ja nicht, als käme da noch extra Besucher dazu!
Ich kann z.B. nicht sagen, ich fahre am Mittwoch nach Wacken, und Donnerstag dann wieder nach Seebronn (und So/Mo zurück nach Belgien)

Is, wie ein Laden in einem Laden. Du kannst in dem ganzen Laden hingehen, und kaufen wat du willst, in dem anderen Laden, in dem Laden, musst du aber vor Ort bezahlen, und erst am Ausgang des 1. Ladens kannst du raus.

Ich sehe keine Probleme hier.
 

Death to Vatican

W:O:A Metalhead
8 Mai 2009
396
7
63
Torino, Italy (Juventusland!)
I'm travelling 1300 km x2 to come to Wacken and adding 66.66€ to the bottom line would be quite a lot. Of course it also depends on the bands, and not liking Rammstein /Lindemann and being quite indifferent to Clawfinger, it's quite easy for me to say "no thanks".
I understand they offer an extra show that was not originally included in the program and that they are not moving an already listed band to a "pay-per-view" concert, so as far as the rest of the festival with the tents and all the smaller stages are open for regular ticket holders, I'll be more than happy to have a good time around. Wednesday is always a great fun day at Wacken and that's exactly what will be like for me and my friends in 2021.
I recognize the organization tries to get some extra euros and think they are rightfully entitled to do so. So no hard feelings.
All I really hope is they won't put up any barrier to prevent the view from the outfield, 'cause that will be a bit of a shame, but let's not judge intentions and move forward.
 

Blackmoon666

W:O:A Metalmaster
19 Aug. 2008
6.219
607
108
Sorry, falls die Frage schon gestellt wurde. Ich möchte mir aber nicht neun Seiten durchlesen.

Wie genau soll das denn organisatorisch laufen? Im Gegensatz zu vergleichbaren Aktion (z.B. Knotfest meets Hellfest) handelt es sich hier ja um keinen Zusatztag, sondern um einen zusätzlichen kostenpflichtigen Programmpunkt. Heißt die Besucher sind trotzdem vor Ort, auch wenn sie das Zusatzticket nicht kaufen. Wie wollt ihr da tausende Zaungäste auf dem
Wacken Center vermeiden, die sich das vor dem Eingang ins Infield anschauen?
 

kecks

W:O:A Metalhead
22 Sep. 2012
3.268
1.043
108
Pott
Puuuh ....
Man kann es verstehen, dass Umsatz bzw. frisches Geld her muss nach dem verlorenen Jahr.

Auf der anderen Seite finde ich die Aktion daneben, weil sie Wacken jetzt so beliebig macht.
Das mit dem Secret Act ist Müll, wenn man nicht für den Tag einen Headliner hat, den man wirklich sehen will.

Vlt. wäre es besser gewesen Wacken Rocks sowieso nochmal aufzulegen, vlt. in Form einer Tour oder so, oder Wacken World Wide mit Bezahlschranke, um Geld zu verdienen.

Am Ende krebsen alle rum und der Bürger kann leider nicht die ganze Welt vor hysterischer Politik retten.
Da würde ich mich im Zweifel für kleine Festivals in meiner Gegend entscheiden wie Dong, RuhrpottMetalMeeting, Nord oder Turock bei denen 70 € wirklich was bedeuten.

Würde die Kohle auch latzen, wenn ich Gewissheit hätte, dass nächstes Jahr was stattfindet. (Da kann man nur hoffen, dass wegen der Wahl die Wunderheilung kommt.) So leid es mir tut, werde ich ohne Sicherheit aber keinen einzigen € mehr für Tickets ausgeben können.
Ich hab schon für mehrere Hundert € Karten im Feuer. Und der Schwabe und der Hanseat sind sich einig: Wirf schlechtem Geld kein Gutes hinterher.
Es ist sicher, dass einige Festivals das nicht überleben werden - ich wünsche Euch das Beste. Alles traurig. Aber es wird neue Festivals geben.
Ziemlicher Müll, den du da von dir gibst. Ich meine nicht deine Aussagen zum Festival.
 
  • Like
Reaktionen: Philbee und SAVA

WOAnders

W:O:A Metalmaster
6 Juli 2016
7.067
5.049
128
Wenn wir mittwochs so wie letztes Jahr neun Stunden von der Autobahnabfahrt bis auf den campground brauchen,
hat sich die Sache eh erledigt. :o
 
Zuletzt bearbeitet:

White-Knuckles

W:O:A Metalmaster
3 Aug. 2015
6.599
14.023
128
29
Delmenhorst
Man hat halt einfach ein wenig das Gefühl vor Ort nochmal "ausgesperrt" zu werden.
Die bisherigen Bands die da angekündigt wurden sind mir persönlich scheiss egal. Wenn da oben Overkill stehen würde wäre ich hart angepisst.

Dann lieber die Möglichkeit für alle auch am Mittwoch da hin zu können und das Ticket um meinetwegen 15 Euro oder sowas teurer machen.
Da sollte das ja jetzt etwas ausgeglichen sein wenn 66,66 für nur ne limitierte Anzahl anfallen.

Ich glaube euch sogar dass sich das auf die Planung nächstes Jahr nicht auswirkt wenn es um das Programm drum herum geht.
Wie es danach aus sieht bleibt ab zu warten.

Wenn das als einmalige Sache bleibt um Verluste von diesem Jahr aus zu gleichen fände ich es verständlich aber irgendwie bleibt bei mir ein Geschmäckle dabei.
 

veastark

Newbie
6 Aug. 2018
23
21
18
30
Wie gesagt, ich verstehe die Skepsis und mehr als mein Wort kann ich nicht anbieten. Am Ende muss es ja dann jede/r selbst wissen. :)

Und wie gesagt, wenn das eine einmalige Ausnahme nächstes Jahr bleibt dann bin ich gewillt aufgrund der momentanen Situation da nochmal beide Augen zuzudrücken. Sollte das 2022 wiederkehren dann war es das persönlich für mich. Ich hab ähnliches oft genug schon durchgemacht, ich brauche keine Wiederholung.

Ich glaube deinen guten Absichten sogar, aber man kann nicht auf zwei Hochzeiten tanzen. Ihr währet die absolute Ausnahme wenn ihr den Balanceakt vollführen könnt.
 

Oberlandler

Newbie
8 Aug. 2016
9
3
18
Weilheim
Ja, das mit der Anfahrt ist mir auch noch zu gut im Gedächtnis. Die vorderen Campingflächen werden für "Zusatzleistungen" verbraucht und der Pöbel wohnt an Anus mundi. Die vielen Stunden im Stau und der erst nachträglich eingerichtete CP waren schon heftig. Ich war so sauer, dass ich ernsthaft kein Ticket mehr kaufen wollte.
Natürlich hab ich es trotzdem getan.
Zumindest bin ich hier aber jetzt beruhigt, dass viele andere das auch nicht ok finden. Na klar, freuen wir uns dass es nächstes Jahr hoffentlich wieder die Möglichkeit gibt so eine Sause zu erleben, aber der fade Beigeschmack bleibt schon
 
  • Like
Reaktionen: Luthie und Exdream