Zusatztag für das Wacken Open Air 2021 mit Till Lindemann und weiteren Acts

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Raidri87

Newbie
12 Aug. 2013
9
6
48
Mir gefällt die Richtung auch überhaupt nicht. Bisher waren Zusatzangebote wie das Moshtel eher in Nebenbereichen vom Festival. Da kann ich mit einer Paywall Leben. Aber hier ist das ja quasi der Kern vom Festival mit den Bands. Und man öffnet Tür und Tor für weitere Dinge:
Der Fast Pass für den Eingang zum Gelände bzw Infield, Zugang zur ersten Reihe vor der Bühne, separate Wellenbrecher für die zahlende Kundschaft, VIP Lounge im (vollen) Zelt, ...
Gefällt mir eindeutig nicht!

Zum Thema ALL-IN:
Also das "ALL-IN" stand noch bis 2019 auf den Tickets bzw zumindest in meiner Bestellbestätigung.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.131
2.470
128
Oumpfgard
Mir fehlen ein bisschen die Worte. Nachvollziehbar? Auf jeden Fall.
Unterstützenswert? Meiner Meinung nach nicht. Das ist ganz gefährliches Terrain, auf das wir da zusteuern. Geld machen kann man imo sicher auch anders, als einen spontanen Zusatztag für fast 70€.
Gefährliches Terrain? Sonst gehts aber noch gut? :ugly::ugly::ugly:
Also sorry, absolutes NO GO. Gerade in der jetzigen Zeit den Leuten nochmal Kohle raus ziehen zu wollen. Hier scheinen die Herren etwas die Bodenhaftung zu verlieren. Nun, so wie es aussieht wird Wacken 2021 hoffentlich nicht statt finden und ihr habt Zeit, Eure Dreistigkeit mal zu überdenken.
Ja, gerade in dieser Zeit...wo die Festival und Veranstaltungsbranche so viel Gewinn eingefahren hat, weil sie den größten Teil des Jahres verboten war...
 
  • Like
Reaktionen: Klaus McKlausen

Oppi

W:O:A Metalhead
22 Aug. 2010
227
71
73
Köln
Unter dem Stichwort "Coronahilfe" könnte ich da einmalig mit leben, aber wenn das zur Dauereinrichtung wird, sehe ich weitere Extratickets z.B. für große Namen im Zelt oder die ersten 10 Reihen im Infield u.ä. schon in den Startlöchern. Hat was von in-app Käufen im All-in ticket. Nicht cool.
 

Jeroven

Member
5 Aug. 2018
39
34
43
Wehret den Anfängen, also ein klares Nein.

Mir ist da auch das Risiko zu groß dass es dann mittelfristig darauf hinausläuft dass auch diverse andere Sachen gesondert zu bezahlen sind, und man irgendwann z.B. eine Zusatzkarte für den "Headliner" auch wenn es so was ja gar nicht gibt...
am Samstagabend kaufen muss.
 
  • Like
Reaktionen: VoiVoD und Nickolaus

Wacken-Jasper

Administrator
Teammitglied
18 Jan. 2012
5.835
4.154
130
www.wacken.com
Nein, wünsche ich nicht, sehe es aber realistisch. Und da ist es eher unwahrscheinlich.
Und nein, warum sollte man den Versuch so eine Abzocke zu betreiben einfach ignorieren. Ihr katapultiert Euch mit so einer Aktion selber ins Abseits und lasst Raffgier raushängen. Un dich bin mir ziemlich sicher, das wisst Ihr auch selber. Ihr tretet zig tausenden treuer Fans ins Gesicht.
Nochmal: Wo ist es Abzocke? Nimm es einfach nicht in Anspruch und gut ist. Niemand zieht dir Geld aus der Tasche. Dir wird ein Angebot gemacht und du hast keinerlei Nachteil dadurch es anzunehmen oder nicht anzunehmen.

Bis vor kurzem dachte ich auch, dass ich ein Ticket habe mit dem ich alles sehen darf (so wie es in der Vergangenheit immer gehandhabt und zwischenzeitlich auch immer wieder bestätigt wurde).
Hast du auch. Wacken Wednesday findet am 28.07. statt, das W:O:A startet am 29.07. Sieh es als WarmUp Party zwei Dörfer weiter, schon ist der Ärger verflogen.

Du hast ein Ticket gekauft, in dem Wissen, dass am Mittwoch die kleinen Bühnen bespielt werden und ab Donnerstag die großen. Exakt das bekommst du für dein Geld auch.

Das Argument hingt gewaltig! Es gibt durchaus Festivalbesucher die in Kurzarbeit sind und das schon seit dem 1. Lockdown. Ohne Aufstockung vom Arbeitgeber. Ich spare jedes Jahr für die Tickets, versuche so gut es geht in dieser Zeit Kultureinrichtungen, Bands, etc. zu unterstützen. Es geht nicht nur der Veranstaltungsbranche schlecht, sondern auch Menschen in anderen Berufen.

Wir müssen alle in dieser Zeit zusammen halten, es wäre auch eine nette Geste gewesen, einfach die Bands auf den Mittwoch zu packen, mit der kleinen Bitte, einfach ein Shirt zu kaufen.

In letzter Konsequenz kann ich mir einfach den fucking Mittwoch nicht leisten, vielleicht das ganze Festival nicht, aber drauf geschissen, jemand anderes kann ja mein Ticket kaufen.
Und welche Branche so sehr wie unsere? Wir sind first in and last out. Aber das nur am Rande.

Der Punkt ist: Es ist nicht finanzierbar ohne das zusätzliche Ticket. Die Alternative wäre nicht, dass das umsonst passiert, sondern gar nicht.
 

transporthummel

W:O:A Metalhead
18 Juli 2007
511
87
73
36
Bad Vilbel
www.in-exile.de
Ich würde es schon irgendwie schaffen, mir das jetzt schön zu reden. Ich kanns aber auch lassen. Gerade finde ich es ganz schön doof, und das obwohl ich seit Jahren erst am Donnerstag anreise.

Mir geht es auch gar nicht um das Geld. Ich zahle euch auch 70 Öcken mehr für das reguläre Ticket. Aber extra Eintritt für einen Teil des Festivals zu nehmen, ist für mich nicht der richtige Weg. Man kann das halt beliebig weit weiter denken (Eintritt fürs Wackinger Village? Für die Autogrammstunden? Für frühen Einlass und somit garantierte Plätze direkt vor den Bühnen?), und auch wenn ihr dem nicht folgen solltet ist hiermit schon ein für mich echt unguter Anfang gemacht. Denn wenn nicht mehr alle - ich, meine Kumpels, deren Kumpels, die Zeltnachbarn - die gleichen Tickets haben, macht das aus dem gemeinsamen Erlebnis letztlich ein nicht mehr gemeinsames. Und das ist echt jammerschade.
 

Ronnz

Member
14 Mai 2013
75
4
53
Puh, ich finde es auch schwierig.

Ich muss gestehen das gerade Lindemann mich sehr stark dazu tendieren lässt mir ein Zusatzticket zu holen, allerdings finde ich den Preis schon nicht ohne.

Ich bin echt zwiegespalten, mir würde definitiv was fehlen, wenn ich Lindemann verpasse, also es als "dir entgeht doch nichts" hinzustellen finde ich schwierig.

Muss ich wohl mal mit meiner Wackentruppe besprechen.

Achso und an den Typ da oben der den Wacken Mitarbeitern die Arbeitslosigkeit wünscht, noch alle Tassen im Schrank?
 
  • Like
Reaktionen: transporthummel

Exdream

Newbie
22 Feb. 2017
7
8
18
35
Der Punkt ist: Es ist nicht finanzierbar ohne das zusätzliche Ticket. Die Alternative wäre nicht, dass das umsonst passiert, sondern gar nicht.

So viel geschrieben und das wie ich finde wichtigste im letzten Satz geschrieben. Wenn das wirklich so ist und davon muss ich ja ausgehen, da mir keine anderen Informationen vorliegen ändert das die Gesamtsituation.
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
100.086
3.730
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Nein, wünsche ich nicht, sehe es aber realistisch. Und da ist es eher unwahrscheinlich.
Und nein, warum sollte man den Versuch so eine Abzocke zu betreiben einfach ignorieren. Ihr katapultiert Euch mit so einer Aktion selber ins Abseits und lasst Raffgier raushängen. Un dich bin mir ziemlich sicher, das wisst Ihr auch selber. Ihr tretet zig tausenden treuer Fans ins Gesicht.
Wenn es, in deinen Augen, Abzocke ist, wieso gehst du nicht zur Polizei?
Voilà, dachte ich schon.
Das Argument hingt gewaltig! Es gibt durchaus Festivalbesucher die in Kurzarbeit sind und das schon seit dem 1. Lockdown. Ohne Aufstockung vom Arbeitgeber. Ich spare jedes Jahr für die Tickets, versuche so gut es geht in dieser Zeit Kultureinrichtungen, Bands, etc. zu unterstützen. Es geht nicht nur der Veranstaltungsbranche schlecht, sondern auch Menschen in anderen Berufen.

Wir müssen alle in dieser Zeit zusammen halten, es wäre auch eine nette Geste gewesen, einfach die Bands auf den Mittwoch zu packen, mit der kleinen Bitte, einfach ein Shirt zu kaufen.

In letzter Konsequenz kann ich mir einfach den fucking Mittwoch nicht leisten, vielleicht das ganze Festival nicht, aber drauf geschissen, jemand anderes kann ja mein Ticket kaufen.

Was für die Festivalbesucher gilt mit Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit usw gilt natürlich auch für die Veranstaltungsbranche, nicht? Die haben 2020 buchstäblich ins Klo spülen können! Kosten à 90%, Einnahmen von ca. 5%, nur an Merch.

Also...
 

The_Demon

W:O:A Metalmaster
29 März 2017
17.089
26.973
100
22
Thüringen
All-In steht übrigens schon länger nicht mehr auf dem Ticket, das sei aber nur am Rande erwähnt.
Zum Thema ALL-IN:
Also das "ALL-IN" stand noch bis 2019 auf den Tickets bzw zumindest in meiner Bestellbestätigung.
Ich hab jetzt auch nochmal nachgesehen. 2020 steht es nicht drauf, dafür aber wieder auf den 2021 Ticket. Eigentor würde ich sagen. :o
Nein, mir egal. Ich weiß dass das ja sowieso nur ein Suvinier Ticket ist.

Was mich an der ganzen Sache stört ist der Special Guest, der noch bestätigt wird. Muss ich nir dafür ein ticket holen, oder kann ich mir das soaren?
Ansonsten kann ich damit leben, dass das als Zusatz angeboten wird.
 
  • Like
Reaktionen: VoiVoD