Wir sind im Mittelalter

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

DarkMudFighter

feiert seinen Titel
13 Juli 2017
9.463
689
128
Digger City (HH)
Wir hatten so ein Teil (mit Beutel) schon mal mit, allerdings immer mit separatem Zelt und nur für das große Geschäft.
Anschließend Beutel wechseln und entsorgen, kein Problem.
Allerdings hatte einer von uns Feuchtpapier und Flächenreinigungstücher verwechselt, brannte ganz ordentlich, gerade nach 'nem nächtlichen Chilliburger.:D

Hört sich ja eigentlich ganz entspannt an .

Gab bestimmt einen traumhaften ausdruckstanz :ugly:
 

NomTheWise

W:O:A Metalhead
16 Feb. 2007
458
61
73
Ich muss nochmal nachfragen, vielleicht ist hier ja einer bewanderter in E-Technik als ich:

Angenommen ich nehme eine 12V 100 Ah Gelbatterie: Wie rechne ich aus wie lange ich einen Verbraucher anschließen kann?

zB: Kühlschrank, Verbrauch 85 Watt
Wie oft könnte man ein Handy laden mit ca. 3000 mAh Kapazität?

Macht es Sinn sich einen Spannungswandler auf 230V zu kaufen? Oder wie schließe ich meine Geräte an die Batterie? Habe so Teile gesehen die haben dann USB / 12V / 230V Anschluss.

Bin echt am überlegen wie ich noch für ein bischen Strom sorgen kann :confused:
 

Tomatentöter

W:O:A Metalgod
23 Aug. 2004
114.381
11.186
168
Metalfranken
Ich muss nochmal nachfragen, vielleicht ist hier ja einer bewanderter in E-Technik als ich:

Angenommen ich nehme eine 12V 100 Ah Gelbatterie: Wie rechne ich aus wie lange ich einen Verbraucher anschließen kann?

zB: Kühlschrank, Verbrauch 85 Watt
Wie oft könnte man ein Handy laden mit ca. 3000 mAh Kapazität?

Macht es Sinn sich einen Spannungswandler auf 230V zu kaufen? Oder wie schließe ich meine Geräte an die Batterie? Habe so Teile gesehen die haben dann USB / 12V / 230V Anschluss.

Bin echt am überlegen wie ich noch für ein bischen Strom sorgen kann :confused:
Eine Batterie kann eine Arbeit von W=Q*U verrichten. Bei Deinem Beispiel also 1200Wh.
Der Kühlschrank verrichtet folgende Arbeit: W = ∫U(t)*I(t)dt oder direkt mit der Leistung ausgedrückt: W = ∫P(t)dt
Angenommen die Leistung ist über die komplette Zeit konstant ergibt sich W = P*t. Nach t aufgelöst ergibt sich dann t=W/P und dann die Werte eingesetzt t=1200Wh/85W, also etwa 14h.
Da ich aber mal schwer davon ausgehe, dass der Kühlschrank keinen 12V Anschluss hat brauchst du noch nen Wandler, der aber eine Verlustleistung hat. Das reduziert die Betriebsdauer nochmal.





Eine Stromquelle, die leise, umweltfreundlich (keinerlei Spritverbrauch), wetterunabhängig ist und nie leer wird wäre z.B. sowas hier:
klick mich
:D
 
  • Like
Reaktionen: NomTheWise und SAVA

evilCursor

W:O:A Metalhead
17 Juni 2009
4.401
534
98
35
4947
127.0.0.1
Die 14h halte ich für zu niedrig angesetzt. Die Berechnung vernachlässigt dass der KS nur seine 85W verbraucht, wenn er auch kühlen muss. Das ist je nach Umgebungstemperatur und Befüllung gar nicht mal so häufig wie man denken könnte. Dennoch sollte man für einen Aufenthalt über mehrere Tage eine Möglichkeit haben besagte Batterie zu laden.

Kühlschränke haben einen relativ hohen Anlaufstrom, weshalb ein Spannungswandler nicht zu knapp bemessen sein sollte. Alternativ gibt auch 12V Kühlschränke.
 

Tomatentöter

W:O:A Metalgod
23 Aug. 2004
114.381
11.186
168
Metalfranken
bzw. gibts ja auch Gaskühlschränke. Hat den Vorteil, man braucht nur ne Gasflasche, die man ja evtl sowieso schon für nen Kocher dabei hat.
 

NomTheWise

W:O:A Metalhead
16 Feb. 2007
458
61
73
Eine Batterie kann eine Arbeit von W=Q*U verrichten. Bei Deinem Beispiel also 1200Wh.
Der Kühlschrank verrichtet folgende Arbeit: W = ∫U(t)*I(t)dt oder direkt mit der Leistung ausgedrückt: W = ∫P(t)dt
Angenommen die Leistung ist über die komplette Zeit konstant ergibt sich W = P*t. Nach t aufgelöst ergibt sich dann t=W/P und dann die Werte eingesetzt t=1200Wh/85W, also etwa 14h.
Da ich aber mal schwer davon ausgehe, dass der Kühlschrank keinen 12V Anschluss hat brauchst du noch nen Wandler, der aber eine Verlustleistung hat. Das reduziert die Betriebsdauer nochmal.





Eine Stromquelle, die leise, umweltfreundlich (keinerlei Spritverbrauch), wetterunabhängig ist und nie leer wird wäre z.B. sowas hier:
klick mich
:D

Perfekt, danke!

ja Gaskühlschrank wurde hier ja schon vorgeschlagen. Nur ich dachte das man vielleicht 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte da man ja auch Musik im Camp hören will (braucht Strom) und ja auch mal telefonieren muss bzw. Fotos machen will (braucht auch Strom).

Bin kurz davor mir folgendes zuzulegen:
https://www.amazon.de/Dometic-COMBI...524835803&sr=8-1&keywords=gaskühlschrank&th=1

Finde das mit den Kartuschen schon sehr komfortabel.

Nur es heisst: Mit 12V kann man die Temperatur halten, mit 230V Kühlen.
Wenn ich jetzt einen Spannungswandler an die 12V Batterie anschließe, wieso kühlt die dann, mit 12V bleibt die dann konstant auf Temperatur?
Weil bei 230V und 12V steht 85 Watt. Aber die Leistung müsste bei 230V doch größer sein...aber E-Technik hab ich mich schon immer schwer mit getan.
 

Tomatentöter

W:O:A Metalgod
23 Aug. 2004
114.381
11.186
168
Metalfranken
Nur es heisst: Mit 12V kann man die Temperatur halten, mit 230V Kühlen.
Wenn ich jetzt einen Spannungswandler an die 12V Batterie anschließe, wieso kühlt die dann, mit 12V bleibt die dann konstant auf Temperatur?
Weil bei 230V und 12V steht 85 Watt. Aber die Leistung müsste bei 230V doch größer sein...aber E-Technik hab ich mich schon immer schwer mit getan.
Wo steht das, ich hab da nix zu gesehen. :confused:

Wenn bei beiden 85W steht ist die Leistung auch gleich groß. Warum sollte sie in einem der Fälle dann größer sein. Bei gleicher Leistung ist bei niedrigerer Spannung nur der Strom größer und umgekehrt.
Nur um von 12V auf 230V zu kommen entsteht halt noch zusätzlich Verlustleistung. Mit Spannungswandler wäre dann an 12V die Leistungsaufnahme natürlich um die Verlustleistung des Wandlers größer als bei direkter 12V Versorgung.
 

NomTheWise

W:O:A Metalhead
16 Feb. 2007
458
61
73
Wo steht das, ich hab da nix zu gesehen. :confused:

Wenn bei beiden 85W steht ist die Leistung auch gleich groß. Warum sollte sie in einem der Fälle dann größer sein. Bei gleicher Leistung ist bei niedrigerer Spannung nur der Strom größer und umgekehrt.
Nur um von 12V auf 230V zu kommen entsteht halt noch zusätzlich Verlustleistung. Mit Spannungswandler wäre dann an 12V die Leistungsaufnahme natürlich um die Verlustleistung des Wandlers größer als bei direkter 12V Versorgung.

Ich beziehe mich da auf: http://forum.wacken.com/threads/wir-sind-im-mittelalter.239179/page-3

Und hier den Link zum Test: https://www.outdoortest.info/dometic-combicool-rc-1205-gc/

Und dann auf etliche Amazon-Rezensionen, die aber, zugegebener Maßen, wiedersprüchlich sind.

Aber die Gaskühlbox wird es definitiv werden.
Habe mir heute die hier empfohlene JBL Flipbox geholt. Die 4'er ist grad im Blödmarkt im Angebot für 81,-€. Habe die heute Abend mal getestet und dafür das die so klein ist, auch noch einen Akku an Bord hat, kommt da ganz schön was für raus. Ist zu einer Anlage schon etwas "blechern" aber schon sehr ok für ein kleines Camp.

Wie sieht das eigentlich mit Musik streamen aus? Ist das Telekom netzt in Wacken gut vorhanden oder ist es völlig überlastet / schlechter Empfang? Sonst muss ich mir doch was anderes einfallen lassen.
 

Neuromancer

W:O:A Metalhead
16 Juni 2013
1.070
129
88
Ich muss nochmal nachfragen, vielleicht ist hier ja einer bewanderter in E-Technik als ich:

Angenommen ich nehme eine 12V 100 Ah Gelbatterie: Wie rechne ich aus wie lange ich einen Verbraucher anschließen kann?

zB: Kühlschrank, Verbrauch 85 Watt
Wie oft könnte man ein Handy laden mit ca. 3000 mAh Kapazität?

Macht es Sinn sich einen Spannungswandler auf 230V zu kaufen? Oder wie schließe ich meine Geräte an die Batterie? Habe so Teile gesehen die haben dann USB / 12V / 230V Anschluss.

Bin echt am überlegen wie ich noch für ein bischen Strom sorgen kann :confused:

das Ding haben wir:
https://www.amazon.de/MOBICOOL-Komp...lung-Anschlussfertig-Steckdose/dp/B019EVY9WU/
Hält an einer 65Ah-Gelbatterie von Freitag mittag bis Sonntag abend (Festival, 3 Personen) und es war noch etwas Luft (geschätzt 30% Akkukapazität verblieben). Vorkühlen zuhause und auf der Autofahrt ist nicht verkehrt. Der Kompressor läuft ja nicht ständig, also hält es auch ne Weile. Nur sollte mans nicht in der prallen Sonne stehen lassen. Und Runterkühlen dauert halt etwas, schafft er aber bei 12V genauso schnell wie bei 230V.
An die Batterie noch
https://www.amazon.de/mumbi-Auto-Ladegerät-Steckdose-Zigarettenanzünder/dp/B0722TZPYY/
drangenagelt (auf korrekte Polung achten, sonst qualmts!) und man kann die Kühlbox prima anschließen und via USB (und/oder 12V auf USB-Adapter) noch Geräte laden und eine Dröhnkiste mit 12V-Anschluß laufen lassen.

Im Notfall nimmt man das Ladegerät für den Akku mit, gibt den Leuten mit dem Moppel ein Bier und läßt den Akku 2 Stunden am Moppel laden.

Spannungswandler 12 Volt/230 Volt habe ich zwar, nutze ich aber nicht mehr. Die Dinger machen gerne mal Zicken: erstens brauchen sie über 13 Volt zum Anspringen (der Motor am Auto muß laufen, stellt man den aber ab dann laufen sie problemlos weiter) und zweitens werden sie zu warm und schalten nach 2 Stunden ab.

Kompressorkühlschränke für Campingbetreib sind prima, Kühlschränke mit Peltier-Element totale Grütze. Zu Gas kann ich jetzt nichts sagen.

Und zwecks Terrorkomnetz in Wacken: D1 und D2 stellen extra Masten auf, im Infield ist prima Netz, aber Streaming auf dem Zeltplatz kann man zumindest zeitweise vergessen.