Wie Geld für die Organisation eines Camps sammeln?

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Spartaner032

W:O:A Metalhead
23 Juni 2011
2.164
582
98
Bad Bevensen
Tach,

ich vertraue mal auf die Schwarmintelligenz:

Wir vom (tollen, schönen, starken, trinksfesten) Hessencamp wollen ein bisschen Organisation betreiben. (Siehe Titel)

Welche Lösungen kennt ihr, mit denen man Geld sammeln könnte (für die Besorgung von Diesel, Alk, Verpflegung usw.) ohne, dass das alles über ein privates Girokonto läuft? Es sollte im Optimalfall möglich sein, die Rechte zu übertragen. (Z.B. bei wechselndem Posten)
Wir haben eine Größe angenommen (und eine Organisation) wo es Sinn macht, dass man vielleicht sowas zentralisiert und eine Person Ansprechpartner ist.
 

Philbee

W:O:A Metalmaster
1 Feb. 2016
9.164
5.051
128
Bundesstadt ohne nennenswertes Nachtleben
Wir haben für unsere kaffekasse ein eigenes Konto eröffnet. Da muss man halt drauf achten, dass man nen Anbieter erwischt, bei dem man nichts zahlt für n Girokonto. Es geht dann ja auch nur darum, dass einer es anmeldet und dann Personen nennt, die darauf zugreifen können. Die “kaffeekassen beauftragten” hatten dann halt Zugriff aufs Konto. Schaut mal bei der DebeKa. Das ist ne reine Online Bank. Evtl ist das was für euch. Hab die Konditionen da aber nicht im Kopf.
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Tach,

ich vertraue mal auf die Schwarmintelligenz:

Wir vom (tollen, schönen, starken, trinksfesten) Hessencamp wollen ein bisschen Organisation betreiben. (Siehe Titel)

Welche Lösungen kennt ihr, mit denen man Geld sammeln könnte (für die Besorgung von Diesel, Alk, Verpflegung usw.) ohne, dass das alles über ein privates Girokonto läuft? Es sollte im Optimalfall möglich sein, die Rechte zu übertragen. (Z.B. bei wechselndem Posten)
Wir haben eine Größe angenommen (und eine Organisation) wo es Sinn macht, dass man vielleicht sowas zentralisiert und eine Person Ansprechpartner ist.
Informier dich mal zum Beispiel beim A:S:C @krischan

oder auch bei @JuSpi und @lipper666 die haben für Ihr Camp, soweit ich weiß, sogar einen Verein gegründet.

Beide Camps sind super strukturiert und organisiert und können auf einige Jahre Erfahrung zurückgreifen!
 

acryd

W:O:A Metalhead
8 Aug. 2016
149
84
73
43
HH
Müsste auch wieder über eine Person laufen und die haben ganz enge Vorgaben über das wie das benutzt werden kann/darf. :/

Hätte auch noch den nervigen nebeneffekt das du halt eben nicht alles mit Paypal bezahlen kannst, und dann zum Bargeld abheben doch wieder über ein Privates Konto gehen musst.

Der Tip von wackentom ist schon der richtige ansatz, diverse Banken oder Sparkassen räumen kostenlose Girokonten mit EC Karten ohne Dispo für eingetragene Vereine ein.
Wenn man weiß das man das noch paar Jahre so durchziehen will, dann lohnt sich das einmal ne Satzung verfassen und beim Gericht anmelden den e.V. die Jährliche Hauptversammlung samt Vorstand und Berichtserstattung ist unterm Strich nur ne Formalie ;)
 

EinfachLena

W:O:A Metalhead
10 Aug. 2016
354
246
68
35
In der Höhle der Löwen gab's mal die App Lendstar. Habe ich aber selber noch nicht probiert.
 

lipper666

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2011
744
27
73
Bad Bentheim
Informier dich mal zum Beispiel beim A:S:C @krischan

oder auch bei @JuSpi und @lipper666 die haben für Ihr Camp, soweit ich weiß, sogar einen Verein gegründet.

Beide Camps sind super strukturiert und organisiert und können auf einige Jahre Erfahrung zurückgreifen!

Der Tip von wackentom ist schon der richtige ansatz, diverse Banken oder Sparkassen räumen kostenlose Girokonten mit EC Karten ohne Dispo für eingetragene Vereine ein.
Wenn man weiß das man das noch paar Jahre so durchziehen will, dann lohnt sich das einmal ne Satzung verfassen und beim Gericht anmelden den e.V. die Jährliche Hauptversammlung samt Vorstand und Berichtserstattung ist unterm Strich nur ne Formalie ;)

Wenn ich von @Wackentom schon angesprochen werde, dann äußere ich mich hier mal.

Wir haben uns hier im Forum 2012 unter dem Fred "Alleinreiser gesucht" kennengelernt, damals waren wir ca. 10 Leute, die sich da zusammengefunden haben. Was auch daher kam, das es erst ca. 2-3 Monate vor Wacken gepostet wurde.

Im Jahr 2013 waren wir dann schon 30 Leute, von denen jeder etwas mitgebracht hat, was für das Camp wichtig war (Pavillion, Grill, Kühlschrank, Aggi). Nach Wacken begann dann auch schon die Planung für das nächste Jahr und auch die Idee eines e.V. kam dann auf.

2014 wurde dann unser Emblem (mein Profilbild) von einem aus unserer Gruppe gestaltet und wir haben uns in Wacken endgültig entschieden einen Verein zu gründen, was auch dadurch begünstigt wurde, das wir uns ein vernünftiges Zelt besorgen wollten, anstatt immer wieder 4 Pavillions zusammen zu binden.

2015 kam es, nach der Wahl der wichtigsten Posten und dem erstellen einer Satzung, zum Eintrag der "RosaPanda e.V." beim AG Büren. Die Kosten hierfür waren übersichtlich, ich glaube incl. Notar unter 50€.
Wir haben eine Aufnahmegebühr von 30€ damals gemacht um uns ein 8x5m Zelt der gehobenen Preisklasse zu kaufen. Der Jahresbeitrag beträgt bei uns 25€, wovon es dieses Jahr 200l Bier in Wacken gab. Des weiteren sehen wir jedes Jahr zu, das wir uns ein Dixi mieten können, was auch aus der Vereinskasse bezahlt wird, ebenso wie das Benzin für´s Aggi.
Das Aggi, welches wir zur Zeit benutzen, ist bereits etwas in die Jahre gekommen und auch etwas schwach, so das wir uns vorgenommen haben, dieses nächstes Jahr durch eines vom Verein zu ersetzen, so das wir unsere Sachen auch parallel benutzen können und wir nicht, wenn die Kaffeemaschine läuft die Musik ausmachen müssen.

Bei uns können auch Gäste mitgebracht werden, die dann allerdings einen kleinen Beitrag zahlen müssen um die ganzen Sachen zu nutzen, wie dieses Jahr z.B. @JackyDaniels und ihr Freund. Ob es denen gefallen hat, weiß ich zwar nicht genau, aber ich denke schon.