Wheels of Steel Area zu klein ? Ausweichplatz schlecht...

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge / Suggestions" wurde erstellt von wackenklaus, 14. August 2019.

  1. wackenklaus

    wackenklaus Newbie

    Registriert seit:
    14. August 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    moin leute,
    bitte achtet nicht auf diee Schreibweise das tippen ist äusserst schwer für mich

    erst lob,
    ich war jetzt zum 18. mal beim woa, und es war wieder toll, und seid 6 jahren mit dem rolli und bin wirklich dankbar was alles für uns ( leute mit hadicap) gemacht wird und sehe wie sich das woa weiterentwickelt mit Inklusion einfach top und großes dank an alle die dazu beitragen

    kretik,
    wir ( 2 x Rolli und 4 Begleiter) waren dienstag abend angekommen schon 12h früher als sonst und der platz war schon mehr als voll wobei ich mir nicht sicher bin ob das da die eigenen vorgaben vom woa eingehalten werden oder kontolliert werden , Merkzeichen G, aG und B und max 4 Begleitpersonen mit 1 Auto , naja egal ist noch ausbaufähig
    wir sollten dann auf eine ausweichfläche Q1 die aber kein weiterer ordner kannte,von di abend bis do morgen sind auch nicht wirklich weitere auf diesen platz gekommen, leider gab es dann auf Q kein behinderten wc oder waschmöglichkeit in der nähe und einen stomanschluß zum laden der Rollis auch nicht,hatten extra kein Aggregat mitgenommen, auf A alles kein Problem,
    vielleicht könnte man ja zeltheld etwas verschieben um platz zu schaffen und auch mal kotrollieren wer und wieviele da aufbauen und von anderen plätzen von hinten auf a fährt oder
    ausweichflächen besser organisieren und die ordner besser einweisen

    wie gesagt ich bin sehr dankbar für alles und freu mich schon auf 2020
    gruß klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2019
  2. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    95.903
    Zustimmungen:
    2.326
    Hm. Wenn man so was liest, kann ich durchaus verstehen, dass der Lust weg geht.
    Das ist sicherlich ein Punkt, den man in Nachhinein besprechen soll.
    Ausweichefläche gut und schön, aber wenn's für Behinderten sein sollte, sollte man die vernünftig anpassen.

    Edit Piaf zegt: und ich war auch auf Q.
     
    Vogelwiese und White-Knuckles gefällt das.
  3. WOAnders

    WOAnders W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. Juli 2016
    Beiträge:
    5.821
    Zustimmungen:
    4.060
    Hallo @wackenklaus
    Das ist natürlich denkbar ungünstig gelaufen, wobei ja die Anreise am Dienstag nun wahrlich nicht zu spät ist.
    Das Problem ist wahrscheinlich, das die Orga auch nicht weiß, wie viele metalheads mit handicap incl. Begleiter tatsächlich anreisen.
    Meines Wissens nach, gibt es da keine Extraanmeldung.
    Vielleicht könnte man sowas, ähnlich wie die Anreiseampel, auf der Homepage installieren.
    So hätte man zumindest eine grobe Anzahl und könnte vielleicht dementsprechend vorsorgen.
    Natürlich ist der geeignete Platz begrenzt, aber dann muss man halt zugunsten der "metalcaps" die Anzahl der Begleiter reduzieren.
    Ist natürlich auch nicht ideal, man möchte ja schließlich zusammen bleiben.
    Vielleicht würde ein "Begleitercampground in der Nachbarschaft da Abhilfe schaffen.
    Stellt sich halt die Frage, was wichtiger ist.
    Wäre vielleicht eine Idee für @Wacken-Jasper .
     
  4. wackenklaus

    wackenklaus Newbie

    Registriert seit:
    14. August 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    natürlich kann die orga das nicht planen und ich möchte auch nicht von meiner gruppe getrennt werden,
    aber ein ausweichplatz der fast 1 km vom nächsten behinderten wc oder dusche entfehrnt ist ist dann doch etwas weit finde ich, vor allem weil man in der regel ja auch nicht so schnell ist
    und mit dem Strom das gleiche, wenn man sich drauf verlassen hat ist es eben blöd, nächstes jahr haben wir dann eben wieder ein Aggregat dabei zum laden der 2 Rollis und nein
    wenn wieder einer sagt solar wir nehmen das was wir haben und kaufen nicht alles neu für 1 x im jahr
     
  5. wackenklaus

    wackenklaus Newbie

    Registriert seit:
    14. August 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    sorry üb noch das mit dem antworten
    wer kann mir den mal sagen wie ich auf ein komentar darunter antworten kann???
    bin zu blöd anscheinend!

    bin mir nicht sicher ob die fläche wirklich als puffer für a war
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2019
  6. BUM74

    BUM74 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2017
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    85
    Wäre sicher sinnvoll, hab nächstes Jahr auch eine stark gehbehinderte Person dabei (ihr 1. Wacken). Wäre schade wenn das wegen Überfüllung von A den Spass mindert.
     
  7. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    95.903
    Zustimmungen:
    2.326
    Daa gilt für euch beide, sowohl @wackenklaus als @BUM74, schreibt eine Mail an handicap@wacken.com für den Campingplatz! Dann bekommt ihr bestimmt auch eine Antwort auf diesen Fragen!
    Ich meinte mich zu erinnern, dass es eine Voranmeldung gab, nach Kontrolle, ist das tatsächlich nicht der Fall. (@Wacken-Jasper, könnte verbessert werden, mit was der TE hier geschrieben hat.)
    Diese Mailadresse ist der sichersten Weg, die nötige Informationen zu bekommen.

    Und, ich spreche aus eigener Erfahrung. ;)

    Mehr hier.
     
  8. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    95.903
    Zustimmungen:
    2.326
    Passt schon! ;)
    Nur muss ich besser gucken, und es richtig verstehen. Als Nederlander valt het niet altijd mee.
    Aber ich schaffe das.
     
  9. Hypirion

    Hypirion Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    6
    Hi und Willkommen im Forum.

    Sowas ist natürlich ärgerlich, vorallem das mit dem kein Strom für den Rolli. Das Problem einerseits ist, dass der Veranstalter ja nie weiss wie viele Camper auf A kommen. Das liegt zum einem daran bei so einer grossen Menge kann sich der Prozentualeanteil leicht verschieben. Es kann sein das auf einmal 100 Leute mehr mit Handicap kommen oder aber das jemand mit Handicap der vorher nur eine Begeleitperson mitgenommen hat, noch eine zweite Person mitbringt.

    Ich weiss jetzt leider nicht wie hart die Bedingungen sind um auf A campen zu dürfen, aber wenn ich das im Thread richtig verstanden habe braucht nur den Behindertenausweiss. Wenn das so ist sollte evtl. verschärft werden auf bestimmte Merkzeichen wie sie beispielsweise @wackenklaus hat. Ich weiss von Bekannten, die einen Behindertenausweiss haben, aber beispielsweise überhaupt keine Behindertengerechtetoilette oder Dusche brauchen. Ich will ja niemanden was unterstellen aber wie gesagt, finde es dann besser wenn leute die wirklich darauf angewissen sind einen Platz auf A zubekommen, als welche die nur davon profitieren das es nicht weit bis zum Festivalgelände ist.

    @WOAnders ein seperates Camp für Begleitpersonen halte ich nicht für Sinnvoll. Der ein oder andere mit Handicap braucht evtl. eine Person für den Toilettengang bzw. fürs Duschen. Es wäre dann blöd wenn man dann immer die entsprechende Person erst erreichen muss. Deshalb ist da die Limitierung sinnvoll, klar bei grösseren Gruppen evtl. doof aber man kann sich ja auf dem Festivalgelände verabreden und trotzdem gemeimsam spaß haben.

    Aufjedenfall hoffe für alle das es nächstes Jahr besser läuft damit allle ihren Spass haben
     
  10. Mopedmichi

    Mopedmichi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Mai 2019
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    172
    Bestimmte Merkzeichen im Behindertenausweis sollten, ähnlich wie zur Nutzung von Behindertenparkplatzen in der realen Welt, den Ausschlag zum Campen auf A geben.

    Im Übrigen finde ich es ganz toll, dass Leute mit Handycap sich den Spaß nicht nehmen lassen und, gerade auf Wacken, Rücksicht genommen wird, sowohl seitens des Veranstalters als auch durch die Gäste. Dass es auch bei diesem Thema Bekloppte gibt, die die Wege zustellen oder rücksichtslos sind, mal außer Acht gelassen
     
  11. WOAnders

    WOAnders W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. Juli 2016
    Beiträge:
    5.821
    Zustimmungen:
    4.060
    Ich habe mich da vielleicht etwas unklar ausgedrückt.
    Momentan bin ich mir nicht sicher, ob es eine Limitierung für Begleitpersonen gibt und wenn ja, wie hoch die ist.
    Es ist natürlich klar, das man die Gäste mit handicap nicht ihrem Schicksal überlässt und selbstverständlich Begleitpersonen direkt vor Ort sind.
    Gemeint war mit dem Camp für Begleitpersonen, ein camp wo dann je nach Härtegrad, die Begleitperson beispielsweise 3 bis... untergebracht sind.
    So wäre eine notwendige Hilfe vor Ort und der Rest der Gruppe eventuell ein campground weiter.
    Nicht jeder Gehandicapte braucht mehr als zwei Begleitpersonen.
    Also ein Handicapcamp mit den Betroffenen und notwendigem "Hilfspersonal" und der Rest der Gruppe eben ein Stückchen weiter.
    Ist jetzt verständlicher, was ich damit meinte?
     
  12. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    95.903
    Zustimmungen:
    2.326
    Nee, schlechteste Idee aller Zeiten.
    Und zwar: was vorher schon geschrieben ist, was im Notfall, wenn die Natur dich zum Pflicht ruft usw? Erst anrufen müssen, wenn überhaupt möglich!?
    Und zweitens, warum soll jemand von seinen Freunden getrennt werden, nur weil jemand behindert ist? Das ist lächerlich und geht gegen das "Inklusion Muss Laut Sein"-Gefühl!
     
  13. wackenklaus

    wackenklaus Newbie

    Registriert seit:
    14. August 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    moin,
    also die Regelung wie sie jetzt ist find ich schon sehr gut !!!!
    (1 er mit handicap ( G,aG,B) und max 4 begleiter) und die bleiben dann auch zusammen.
    vorher anmelden für den platz nicht gut, da der eine mit nem camper der nächste nur mit zelt, wir zb mit Pavillon für 9 leute wäre also schlecht zu organisieren
    man könnte aber beim Kartenverkauf zb eingeben das man ein entsprechendes Merkzeichen hat und dann vielleicht noch ob man auf a will ( wollen ja nicht alle)
    so könnte auch der veranstalter in etwa sehen wieviele kommen
     
  14. wackenklaus

    wackenklaus Newbie

    Registriert seit:
    14. August 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    da stimm ich dir zu
     
  15. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    95.903
    Zustimmungen:
    2.326
    Voranmeldung ist an sich nicht schlecht. Macht man bei Q auch. Einfach sagen, wann, mit wieviel, und mit was man anreist. Dann kann man evt. sagen dass man mit z.B. mit 1 WoMo und Pavillon anreist. Da nur 1 Auto pro Gruppe erlaubt ist...

    Und einige Behinderten sollen sich überlegen ob sie das wirklich brauchen, oder es reine Faulheit ist. Dabei gehe ich aus von mir selbst. Ich bin behindert, muss aber nicht auf A (WoS) liegen! Ich bin noch selbständig genug, mich woanders zu liegen. Aber das muss jeder für sich entscheiden.
     
    Weha und BUM74 gefällt das.

Diese Seite empfehlen