Wacken Wednesday Verkauf erfolgreich gestartet

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Wacken-Jasper

Administrator
Teammitglied
18 Jan. 2012
6.024
4.632
130
www.wacken.com
Ich denke auch, dass eine frühzeitige, gut beworbene und faire Tauschbörse, die Verlockung von eBay und Co. auf Käuferseite stark reduzieren würde.
Wer angesichts einer Pandemie, die ggf. in komplett 2021 Events unmöglich machen wird, überteuerte personalisierte Tickets auf eBay und co. kauft, sollte in meinen Augen mal auf Geschäftstüchtigkeit untersucht werden. :D

Spaß beiseite: Wie von Nergal gemutmaßt, verzögert schlicht die Pandemie. Wir haben immer noch Tickets von ursprünglich 2020 mit unklaren Besitzverhältnissen und ähnliche Späße. Übrigens auch wegen besagter Tickets von eBay, die dann doppelt und dreifach eingereicht werden, da ärgern sich einige Leute doch sehr. Wir würden sehr gerne sehr schnell eine Tauschbörse an den Start bringen. Wenn es geht sofort. Die Priorität ist im Angesicht der anderen Herausforderungen aber echt nicht hoch, da gibt es viel größere Baustellen, die auch früher fällig werden.

Der Mittwoch ist nicht ausverkauft und kann gebucht werden, da gehen auch täglich Tickets über den virtuellen Tresen. Wer einen Verkäufer für ein 2021 Ticket hat, wird auch eine Möglichkeit zum richtigen Tausch bekommen und kann dann beides gemeinsam nutzen. Der Zeitraum ist aber eben echt relativ offen.
 
  • Like
Reaktionen: sg-lecram

Peter13779

W:O:A Metalhead
30 Jan. 2010
157
14
63
In der Haut des Teams möchte ich jedenfalls auch 2021 nicht stecken. Die jetzigen Umstände berücksichtigt, lief es eigentlich noch ganz gut auch wenn bei uns für 4 Tickets von 6 manuelle Kontrollen nötig waren. 2 der Tickets wären sogar schon "druckbar" über Metaltix (Rest fehlt der Download Link noch aber sind schon geführt). Mal sehen wann der Rest kommt aber vor Juni fange ich da nicht an mir Sorgen zu machen.

Viel Erfolg und weiter starke Nerven!
 

sg-lecram

W:O:A Metalhead
26 Aug. 2014
156
91
73
Vielen Dank an alle für das hilfreiche Feedback.
Dann hoffe ich wohl mal, dass die Pandemie das Wacken Wednesday Sold-Out auf nach dem Beginn der Tauschbörse verschiebt.



@Ulrich Deutsch: Vielleicht sollte ich dann zu Ostern nach Israel um mich da impfen zu lassen. Wenn das mein Ticket nach Wacken wird, gern. :ugly:

Edith sagt ich darf hier keine hebräischem Buchstaben posten...:confused:
Dann halt mit lateinischen:


L'Chaim ;)
 
28 Juli 2010
21
26
68
Bochum
Vielen Dank an alle für das hilfreiche Feedback.
Dann hoffe ich wohl mal, dass die Pandemie das Wacken Wednesday Sold-Out auf nach dem Beginn der Tauschbörse verschiebt.



@Ulrich Deutsch: Vielleicht sollte ich dann zu Ostern nach Israel um mich da impfen zu lassen. Wenn das mein Ticket nach Wacken wird, gern. :ugly:

Edith sagt ich darf hier keine hebräischem Buchstaben posten...:confused:
Dann halt mit lateinischen:


L'Chaim ;)

Das mit Ostern und Israel ist wohl eine gute Idee. Zumindest im Moment verringert sich für die Fans, die hier leben, die Chance für W:O:A täglich!
Vielleicht ist der Brexit doch nicht so ein Mist, wie ich immer gedacht habe!

Da es selbst bei einer leicht positiven Verbesserung des Impfdesasters doch so aussieht, daß wir auch in diesem Jahr auf unser Festival im gewohnten Umfang verzichten müssen, sind wahrscheinlich
die Mittwochsbucher die Gewinner.
Da gehöre ich dann nicht dazu, Lindemann empfinde ich als Qual!

GlückAuf
 

WackenWacken

W:O:A Metalhead
9 Jan. 2013
102
44
73
Heute war in der SHZ(regional Zeitung) ein Artikel:


WOA-VERANSTALTER OPTIMISTISCH: Thomas Jensen über Wacken 2021: „Impfstoff und Schnelltests stimmen uns sehr positiv“

Jan-Hendrik Helm
Wacken 2021 zumindest annähernd, wie man es kennt? Die WOA-Gründer zeigen sich hoffnungsvoll.
Die Wacken-Macher arbeiten an „kreativen Lösungen“, damit es ein Metal-Festival live und hautnah auf dem Holy Ground geben kann.

Thomas Jensen über Wacken 2021: „Impfstoff und Schnelltests stimmen uns sehr positiv“
WOA-Veranstalter optimistisch
00:00
23-23095872-23-101421761-1537976864.jpg
von Anna Krohn
28. Januar 2021, 05:30 Uhr

Exklusiv für
shz+ Nutzer

WACKEN | Zum ersten Mal in seiner 30-jährigen Geschichte war das Wacken Open Air im vergangenen Jahr ausgefallen. Dass Anfang August rund 75.000 Metal-Fans aus der ganzen Welt auf dem Holy Ground in Wacken eintrudeln, war aufgrund der Corona-Pandemie undenkbar, sämtliche Großveranstaltungen waren bis zum 31. August 2020 verboten worden. Erstmals gab es mit „Wacken World Wide“ stattdessen ein riesiges Online-Festival, das Millionen Menschen auf der ganzen Welt kostenlos verfolgten.

Hoffnungsvoller Blick in die Zukunft

https://adclick.g.doubleclick.net/p...rl%3Dhttp://www.shz.de/30599857#1611825612284
Werbung
Die Wacken-Veranstalter zeigen sich aber zurzeit mehr als optimistisch, dass es in diesem Jahr ein WOA 2021 live und hautnah in der 1800-Seelen-Gemeinde geben wird. „Wir sind begeistert, dass Medizin und Forschung in kürzester Zeit herausragende Erfolge in der Impfstoffentwicklung verbuchen konnten. Natürlich kann die Entwicklung einer Pandemie nicht genau vorhergesagt werden, aber der Impfstoff und der Einsatz von Schnelltests stimmen uns sehr positiv für dieses Jahr und lassen uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken“, teilt Thomas Jensen (54) auf Anfrage aktuell mit. Er ergänzt:

Wir stecken mitten in den Vorbereitungen für die kommende Ausgabe des WOA und können die Rückkehr auf unseren Holy Ground nicht erwarten.Thomas Jensen, Wacken-Gründer und -Veranstalter


Dieses Jahr werde man unter anderem das Augenmerk auf die neuen Vorgaben und Auflagen der Behörden in Sachen Pandemie-Eindämmung und Hygiene lenken, denn nach wie vor gelte für ihn und Holger Hübner: „Die Gesundheit aller hat für uns oberste Priorität!“

WOA 2021 würde sogar einen Tag früher beginnen

Im November hatten die beiden Wacken-Gründer sogar während des Lockdown-light verkündet, dass es mit dem „Wacken-Wednesday“ 2021 einen Zusatztag beim Festival geben wird, den Ticket-Inhaber für 66,66 Euro extra buchen können. Einen Tag früher als bisher spielen somit Bands auf einer der Hauptbühnen – am Mittwoch, 28. Juli 2021. Das Lineup für den Zusatztag wird angeführt von niemand Geringerem als Rammstein-Sänger Till Lindemann mit seinem neuen Solo-Projekt Lindemann.


Zum Wacken-Wednesday sagt Jensen: „Wir freuen uns, damit ein aufregendes Zusatzangebot geschaffen zu haben, bei dem das Infield mit einem hochkarätigen Line-up öffnen wird. Es freut uns wahnsinnig, dass die Ankündigung des Wacken-Wednesday so gut von unseren Fans aufgenommen worden ist und wir innerhalb kürzester Zeit bereits ein Drittel der Karten verkaufen konnten.“

Team arbeitet trotz Kurzarbeit hart an Umsetzung des WOA 2021

Schon seit geraumer Zeit, so Jensen weiter, liefen die Planungen für das WOA 2021 auf Hochtouren und „unser gesamtes Team arbeitet trotz Kurzarbeit mit ganzer Kraft an der Umsetzung“. Und auch gemeinsam mit der Politik arbeite man daran, umsetzbare Möglichkeiten und „kreative Lösungen“ zu entwickeln. Jensen betont:

Wir sind in der Politik mit allen Fraktionen im Gespräch und es findet auf verschiedenen Ebenen reger Austausch statt. Jeder ist guten Willens und es ist eine Bereitschaft da – das freut uns natürlich sehr.Thomas Jensen (54)


Die Landesregierung hat Jensen und Hübner längst ihre Unterstützung für das WOA 2021 angeboten.

Hans-Jörn Arp (CDU) liegt viel an Austragung des Festivals

Natürlich hänge alles aber von der weiteren Entwicklung der Infektionszahlen ab, sagt Hans-Jörn Arp, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Kieler Landtag und Steinburger Landtagsabgeordneter. „Wir wollen aber dazu beitragen, dass das WOA stattfinden kann, wenn es irgendwie geht. In welcher Form auch immer.“ Auch Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) habe seine Hilfe angeboten. Arp: „Er hat gesagt, wenn wir können, werden wir helfen.“

– Quelle: https://www.shz.de/31064707 ©2021
 

Mörv

W:O:A Metalmaster
8 Mai 2007
29.514
1.999
128
31
Heute war in der SHZ(regional Zeitung) ein Artikel:


WOA-VERANSTALTER OPTIMISTISCH: Thomas Jensen über Wacken 2021: „Impfstoff und Schnelltests stimmen uns sehr positiv“

Jan-Hendrik Helm
Wacken 2021 zumindest annähernd, wie man es kennt? Die WOA-Gründer zeigen sich hoffnungsvoll.
Die Wacken-Macher arbeiten an „kreativen Lösungen“, damit es ein Metal-Festival live und hautnah auf dem Holy Ground geben kann.

Thomas Jensen über Wacken 2021: „Impfstoff und Schnelltests stimmen uns sehr positiv“
WOA-Veranstalter optimistisch
00:00
23-23095872-23-101421761-1537976864.jpg
von Anna Krohn
28. Januar 2021, 05:30 Uhr

Exklusiv für
shz+ Nutzer

WACKEN | Zum ersten Mal in seiner 30-jährigen Geschichte war das Wacken Open Air im vergangenen Jahr ausgefallen. Dass Anfang August rund 75.000 Metal-Fans aus der ganzen Welt auf dem Holy Ground in Wacken eintrudeln, war aufgrund der Corona-Pandemie undenkbar, sämtliche Großveranstaltungen waren bis zum 31. August 2020 verboten worden. Erstmals gab es mit „Wacken World Wide“ stattdessen ein riesiges Online-Festival, das Millionen Menschen auf der ganzen Welt kostenlos verfolgten.

Hoffnungsvoller Blick in die Zukunft

Werbung
Die Wacken-Veranstalter zeigen sich aber zurzeit mehr als optimistisch, dass es in diesem Jahr ein WOA 2021 live und hautnah in der 1800-Seelen-Gemeinde geben wird. „Wir sind begeistert, dass Medizin und Forschung in kürzester Zeit herausragende Erfolge in der Impfstoffentwicklung verbuchen konnten. Natürlich kann die Entwicklung einer Pandemie nicht genau vorhergesagt werden, aber der Impfstoff und der Einsatz von Schnelltests stimmen uns sehr positiv für dieses Jahr und lassen uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken“, teilt Thomas Jensen (54) auf Anfrage aktuell mit. Er ergänzt:

Wir stecken mitten in den Vorbereitungen für die kommende Ausgabe des WOA und können die Rückkehr auf unseren Holy Ground nicht erwarten.Thomas Jensen, Wacken-Gründer und -Veranstalter


Dieses Jahr werde man unter anderem das Augenmerk auf die neuen Vorgaben und Auflagen der Behörden in Sachen Pandemie-Eindämmung und Hygiene lenken, denn nach wie vor gelte für ihn und Holger Hübner: „Die Gesundheit aller hat für uns oberste Priorität!“

WOA 2021 würde sogar einen Tag früher beginnen

Im November hatten die beiden Wacken-Gründer sogar während des Lockdown-light verkündet, dass es mit dem „Wacken-Wednesday“ 2021 einen Zusatztag beim Festival geben wird, den Ticket-Inhaber für 66,66 Euro extra buchen können. Einen Tag früher als bisher spielen somit Bands auf einer der Hauptbühnen – am Mittwoch, 28. Juli 2021. Das Lineup für den Zusatztag wird angeführt von niemand Geringerem als Rammstein-Sänger Till Lindemann mit seinem neuen Solo-Projekt Lindemann.


Zum Wacken-Wednesday sagt Jensen: „Wir freuen uns, damit ein aufregendes Zusatzangebot geschaffen zu haben, bei dem das Infield mit einem hochkarätigen Line-up öffnen wird. Es freut uns wahnsinnig, dass die Ankündigung des Wacken-Wednesday so gut von unseren Fans aufgenommen worden ist und wir innerhalb kürzester Zeit bereits ein Drittel der Karten verkaufen konnten.“

Team arbeitet trotz Kurzarbeit hart an Umsetzung des WOA 2021

Schon seit geraumer Zeit, so Jensen weiter, liefen die Planungen für das WOA 2021 auf Hochtouren und „unser gesamtes Team arbeitet trotz Kurzarbeit mit ganzer Kraft an der Umsetzung“. Und auch gemeinsam mit der Politik arbeite man daran, umsetzbare Möglichkeiten und „kreative Lösungen“ zu entwickeln. Jensen betont:

Wir sind in der Politik mit allen Fraktionen im Gespräch und es findet auf verschiedenen Ebenen reger Austausch statt. Jeder ist guten Willens und es ist eine Bereitschaft da – das freut uns natürlich sehr.Thomas Jensen (54)


Die Landesregierung hat Jensen und Hübner längst ihre Unterstützung für das WOA 2021 angeboten.

Hans-Jörn Arp (CDU) liegt viel an Austragung des Festivals

Natürlich hänge alles aber von der weiteren Entwicklung der Infektionszahlen ab, sagt Hans-Jörn Arp, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Kieler Landtag und Steinburger Landtagsabgeordneter. „Wir wollen aber dazu beitragen, dass das WOA stattfinden kann, wenn es irgendwie geht. In welcher Form auch immer.“ Auch Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) habe seine Hilfe angeboten. Arp: „Er hat gesagt, wenn wir können, werden wir helfen.“

– Quelle: https://www.shz.de/31064707 ©2021

Wäre schön wenn es so kommen würde, aber dranglauben tue ich nicht :(
 

Black Wizzard

W:O:A Metalgod
8 Aug. 2007
97.517
1.273
168
53
Tickets und Zutritt bekommen nur die, die geimpft sind!:o

Alle Anderen müssen zum Hildmann-Open-Air.:o
 
  • Like
Reaktionen: SAVA
28 Juli 2010
21
26
68
Bochum
Also hier in NRW läuft das Impfprogramm so desaströs an, das es fraglich scheint, ob bis Sommer überhaupt alle 80+ geimpft sind.

Da wird Headbangen schwierig!!!