Sexuelle Belästigungen beim W:O:A- Ein Thema über das gesprochen werden sollte

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Loam, 08. August 2016.

Schlagworte:
  1. Randor

    Randor Newbie

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Offensichtlich ja leider schon, scheint ja bei genug Leuten nicht angekommen zu sein...
     
  2. MacB

    MacB W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Solche Typen erreicht man mit diesem Thread aber höchstwahrscheinlich auch nicht.
     
  3. devils79

    devils79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    4
    Denke schon, steigert bei allen die Sensibilität, darauf zu achten u.U. einzugreifen.
     
  4. Bolt-Thrower

    Bolt-Thrower Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich im Prinzip genauso. Anzeigen sollten aber gestellt werden. Wenn ein Großteil Anzeigen stellt, muß die Orga sich iwann mal was überlegen, weil es schlechte Presse gibt. Selbst wenn man so´n Typen festhält...weit und breit kein Ordner in Sicht.
    Und der Thread ist wichtig um die Thematik ins Bewusstsein zu rufen, um wieder mehr aufeinander acht zu geben.

    Wenn das mit den Puddingbirnen so weiter geht, sind regelmäßige Schlägereien nicht mehr weit.
     
  5. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.836
    Zustimmungen:
    286
    Erstmal Vorweg:
    Loam, das sowas passiert ist tut mir sehr Leid!

    Zum Thema Klamotten:
    "Du willst es doch auch sonst hättest du dich nicht so angezogen!" -> Klares und absolutes: Nein!

    Habe nach der Thread mit der Crowdsurf Thematik extra mehr drauf geachtet und mir ist in der Richtung nichts aufgefallen.

    Das Einzige was ich beobachtet hatte war ein Kerl (im Schottenrock), der einem anderer Kerl (im Schottenrock) den Rock hoch hob und ihn als Weichei bezeichnete als er eine Unterbüxe fand. (und dann selber seinen Dödel die weite Welt zeigt mit dem Kommentar "So muss das!"). Vollkommen unnötig, nicht lustig, aber der Herr konnte sich selber zur Wehr setzten und damit war das Thema durch.

    smi
     
  6. Daenerys

    Daenerys W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. Juli 2014
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    62
    Um das mal mit einem Zitat von David Niven (anläßlich einer Oscar-Verleihung) zu ergänzen:
    "Sehr traurig, wenn jemand nur dadurch berühmt wird, indem er sich auszieht und seine Unzulänglichkeiten darbietet!"

    :D:D:D
     
  7. Bjoern82

    Bjoern82 Newbie

    Registriert seit:
    03. Juli 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich war bei Arch Enemy quasi ganz vorne und damit sehr beschäftigt die Crowdsurfer(innen) zu stützen. Da ging es sehr friedlich zu und man hat dem Vordermann kurz angetippt, wenn jemand neues kam, dann hat man schnell zugepackt und weiter ging's. Das man dabei auch den Mädels an den Arsch packen muss ist sicher mehr als normal. Was es diesen gibt sich einer derartigen Vergewaltigen auszusetzen, ist mir nicht klar, aber das entscheidet ja jede selbst.

    Zur Mitte des Konzertes tauchte neben mir ein jüngerer Kuttenträger mit Kilt auf. Nach 2 Surfern wurde er schon aggro, was denen den einfiel und kündigte an, die nächsten einfach fallen zu lassen. Gut, er war da recht alleine mit seiner Meinung. Wirklich perplex war ich, als ein wirklich süßes Mädel sich vorreichen ließ, die nur einen kurzen Rock an hatte. Typ neben mir griff zu, stemmte sie nach vorne weiter und meckerte dann laut:
    "Was ist denn mit der falsch, die hat ja was drunter?? Das geht ja gar nicht beim Crowdsurfern"
    Danach hat er ein paar mal mehr meinen Ellenbogen in die Rippen bekommen, als vielleicht nötig. Sprachlos war ich trotzdem.
     
  8. 2001stardancer

    2001stardancer W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    22.126
    Zustimmungen:
    10.333
    Ich weiß jetzt gerade nicht, ob es bei Blind Guardian oder Iron Maiden war, da kam eine Crowdsurferin an uns vorbei, die lag auf dem Bauch mit dem Rücken nach oben.

    So etwas gibt es denn auch!?
     
  9. sweet_melli

    sweet_melli W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2006
    Beiträge:
    1.979
    Zustimmungen:
    17
    Das sind meistens die Leute die im leben noch keine echte Frau unbekleidet gesehen haben...anders kann ich mir das nicht erklären...:ugly:
     
  10. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    108
    Also hast du nicht wirklich gesehen, dass er etwas unerlaubtes gemacht hat? Könnte nur ein deftiger Witz gewesen sein. Männer machen solche Witze vielleicht hast du schonmal davon gehört.

    Bei der ganzen Sache muss man echt aufpassen fair zu bleiben es kann auch schnell in die andere Richtung ausarten.
     
  11. James Newstedd

    James Newstedd W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    8.406
    Zustimmungen:
    616
    Hatte dieser Typ zufällig auch eine Bierrüstung an? :ugly:
     
  12. Bjoern82

    Bjoern82 Newbie

    Registriert seit:
    03. Juli 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    In der Summe auch mit den anderen Kommentaren bin ich mir sicher, dass er einfach ein Arschloch war ;)
     
  13. MadMonkey

    MadMonkey Newbie

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,

    erstmal tut mir das Leid für Loam, dass sie so ne Sch*** erleben musste. Ich selbst hab zwar nichts derartiges mitbekommen aber von anderen gehört, dass es ähnliche Vorfälle gab.
    Jetzt kann man natürlich sagen, dass es, gerade mit Alk, einfach immer ein paar Idioten gibt. Das Problem ist aber, dass diese sich in der Masse von nem Festival sehr einfach verstecken können (wobei 99% davon sowas nicht machen würden behaupte ich mal). Daher stimme ich zu: Es wäre sinnvoll alle diese Vorkommnisse zur Anzeige zu bringen - Einfach damit das Problem bei den Veranstaltern ankommt.
    Stellt sich die Frage, was kann ein Betreiber dagegen machen? Erstmal nicht viel. Aber es kann deutlicher kommuniziert werden, dass solches Verhalten nicht geduldet wird. Nur wenn die restlichen 99% mit dafür Sorge tragen, dass die Trottel nicht direkt verschwinden, sondern sensibel für das Problem sind kann man die 1 % (vermutlich viel zu hoch gegriffen die Zahl, aber was solls) daran hindern das Festival für uns alle zu vergiften. Wir alle wollen ein friedliches Fest auf dem jeder mitfeiern darf ohne angepöbelt/angemacht/angegrabscht zu werden.
    Von daher auch nochmal Respekt an diejenigen die hier berichtet haben, dass sie bei solchen Sachen dazwischen gegangen sind. Allein die Frage "Alles klar bei dir?" kann schon echt viel ausmachen.

    Daher sollten wir alle Besucher ein Auge auf sowas haben und zur Not die Zivilcourage auch mal das Maul aufzumachen - ohne das in eine wilde Denunziation und Hexejagd (die nur im Wackinger bitte) ausarten zu lassen.

    War jetzt mein erstes Wacken (950km Anfahrt sind abschreckend) und ich muss sagen ich war schlicht begeistert von der Stimmung dem Gemeinschaftsgefühl des Wacken. Es wird nicht mein letztes Mal gewesen sein. Lasst euch uns das Gefühl nicht von ein paar Idioten kaputt machen die denken sie können sich alles erlauben.

    Just my 2 pence :)
     
  14. wolverine1977

    wolverine1977 Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    mich ärgert solche Diskussion

    Das Nähe-Distanz Verhältnis schwindet / verändert sich unter Biereinfluss, das sollte (man (und) frau) bedenken und auch akzeptieren.

    Wenn Annäherungen, auch plumpe, nicht gefallen: Nein sagen und zu einem Freibier verpflichten! ,
    bei seltenen aber auch vorhandenen Grabschern: umdrehen, Backpfeife und weiter moschen

    Wenn man keinen Körperkontakt ab kann: keine Festivals!

    Ich erinnere mich, dass ich ungewollt Männer und Frauen beim durchgehen sonstwo berührt habe, nicht immer schön für mich.
     
  15. Jariah

    Jariah Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2016
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    10
    Nicht jeder Körperkontakt ist gleich eine Katastrophe. Gerade in der Menge vor den Bühnen kann es durchaus mal vorkommen, dass fremde Hände irgendwo landen, wo sie nichts zu suchen haben. Solange dann aber auch eine kurze Entschuldigung kam war alles gut, gar kein Problem soweit.

    Wenn ich keinen Körperkontakt abkann, soll ich nicht auf Festivals? Moment, wo ziehst du da die Grenze? Wie gesagt, wenn man ausversehen berührt wird, ist das meistens kein Problem. Dass Leute einem beim Crowdsurfen auch am Hintern berühren, damit sollte man rechnen. Was zu weit geht, ist dieses gezielte Greifen in die Hose, an den Hintern oder in den Ausschnitt. Sowas passiert eben NICHT ausversehen und sollte meiner Meinung nach auch nicht als "plumpe Anmache" entschuldigt werden können.

    Dass gerade betrunkene Personen Situationen schlecht einschätzen können, ist mir klar. Aber das ist auch keine Ausrede für so ein benehmen, wie in den unteren Posts schon mehrfach zu lesen war.
     

Diese Seite empfehlen