Rund ums Moshtel/ Anreise/Abreise

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival / Questions about the fest" wurde erstellt von MetalMonday, 01. August 2019.

  1. MetalMonday

    MetalMonday Newbie

    Registriert seit:
    01. August 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Metalheads,
    Ich habe ein paar Fragen wegen des Moshtels ( ja, Glamping, aber man wird ja nicht jünger )
    Ist das Moshtel sehr schnell ausgebucht, also im Sinne von „fast unmöglich was zu bekommen“ oder hält es sich in Grenzen?

    Anreise ist ja Mittwochs von 8 bis 14 Uhr. Dieses Jahr muss es ja vom Staufaktor heftig gewesen sein. Kommt man trotzdem relativ schnell zum Moshtel Parkplatz? Wär ja blöd, wenn man wegen 5 Std. Stau um 15 Uhr ankommt und seine Karre nich loswird....

    Wann bietet sich die Abreise sonntags an? Wie lange steht man ca. dann im Stau?

    Allen, die aktuelle da sind: Viel Spaß und rockt für mich mit
    Danke!
     
  2. Kira89

    Kira89 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2013
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    2
    Also dieses Jahr war es sehr schnell ausgebucht und der Server völlig überlastet, deswegen musste ein zweiter Anlauf gestartet werden. Die Anzahl der Hütten wurden erhöht, aber ich denke, sobald die buchbar sind, wird es innerhalb von wenigen Stunden wieder weg sein. Ich wette auch, es wird wieder teurer... Wobei ich dieses Jahr den Service schlechte fand als letztes Jahr, was sehr schade ist.

    Tjaaa, also wir waren kurz vor 12 da und wurden auf einen Acker umgelotst und mussten dort warten. Irgendwann kam dann die Info, dass viel mehr Moshtel-Besucher mit dem Auto angereist sind, als sie erwartet hatten. Wir wurden mit ca 20 anderen Autos (wsl waren es nachher noch mehr) mit einem kleinen Bulli vom Tagesparkplatz aus ins Moshtel gefahren. Und heute hat uns Heike in kleinen Grüppchen zum Tagesparkplatz gefahren, damit wir die Autos vorfahren konnten zum wieder Beladen. Also da muss sich nächstes Jahr was ändern. Wenn man die Hüttenanzahl aufstockt, muss man auch die Parkplätze vergrößern. Aber die schnelle Reaktion und Problemlösung war super, wenn auch in dem Moment trotzdem ärgerlich. Wir hätten auch zumindest eine kleine Entschädigung erwartet, da wir ja nicht zu spät waren, sondern das ein Organisationsverschulden war, aber nun ja...

    Abreise war bis auf das oben erwähnte problemlos. Man kann idealerweise einfach direkt durchs Dorf fahren und ist dann recht zügig auf der A23. Was danach war...naja, wir standen 5 Stunden in Hamburg, aber aus Wacken waren wir ja dann schon raus :D
     

Diese Seite empfehlen