Preis nicht gerechtfertigt

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Hail & Grill

W:O:A Metalmaster
4 Aug. 2008
6.596
0
81
Metallien/Provinz Power

Dodel

W:O:A Metalhead
5 Aug. 2008
641
0
61
30
Saarland
Öhm - woher weißt du was sich der Metalhead wünscht ???
Du kannst die Meinungen hier im Forum einfach nicht für die Meinung des allgemeinen Wacken-Metalheads verkaufen, denn das stimmt einfach nicht.
Ich für meinen Teil wünsche mir als Metalhead, der neben Cannibal Corpse, Deicide, Dimmu, Exodus, In Flames, Slayer, Testament eben auch Bullet For My Valentine hört, dieselbigen für das W:O:A 2009...und dabei geht es nicht darum wie süß ich Matt Tuck finde oder wie oft die auf MTV laufen oder wieviele Emo-Kiddies die anziehen, sondern darum, dass ich deren Musik toll finde.
Ich habe ebenfalls genug Freunde (ebenfalls Metalheads, die zum Teil schon ihr 8tes Wacken erleben), die sich auf Bullet For My Valentine freuen und gut finden, dass diese bestätigt worden sind. Ich weiß nicht ob du auf dem Full Force warst, wo BFMV gespielt haben aber da war nichts mit Emo-Kiddies, da war der komplette Floor voll mit moshenden bangenden Metalheads...
Du wirst auch nicht glauben wieviele Member hier im Forum BFMV mögen und insgeheim im Keller hören und sich dabei einfach nicht trauen bei dem Gehate hier im Forum ihre Meinung preiszugeben, weil ihnen damit die Chance genommen wird auch in anderen Threads ihre Meinung preiszugeben, weil diese dann als BFMV-Fans und somit eben als Kiddies, die hier nichts zu suchen haben, abgestempelt werden.

Ich habe vor etwa 2-3 Monaten hier im Wacken Forum übrigens einen einseitigen Beitrag verfasst, der sich genau mit dem Thema beschäftigt hat und der rundum nur auf Zustimmung gestoßen ist. Falls Interesse besteht kann ich den auch gerne nocheinmal rauskramen !

Ist einfach ne Intolerante Scheiße die hier abgeht und das obwohl wir Metalheads eigentlich alle unter einer Decke stecken sollten - die Bestätigung von Bullet For My Valentine als Grund für den überhöhten Kartenpreis zu bezeichnen ist absurd. Ich gehe sogar soweit und sage mal einfach, dass bei einer Bestätigung von z.B. Equilibrium die Karten genauso teuer wären und dass dabei sogar weniger Metalheads "befriedigt" wären, als dies jetzt der Fall ist.

Obwohl gegen eine Bestätigung von Equilibrium echt nix einzuwenden wäre :D

Wo soll ich unterschreiben? :cool:
 

Skynet

Member
13 Apr. 2009
48
0
51
Ich weiß manchmal nicht, was das Gejaule soll...Wer Wacken zu teuer findet, soll sich entweder kein Ticket kaufen oder es jemanden zu fairen Preisen weiterverkaufen, der auch die normalen Kosten zahlen würde.

Und was das ständige genöle soll, dass dieses Jahr das Billing sch***e sein soll, der soll auch nicht hinfahren und jemanden die Karte verkaufen, der das Billing cool findet.

Ich freue mich auf Nevermore, BfmV, Volbeat, Airbourne usw. - nicht weil ich ein Softie bin oder ein Emo-Kid, sondern weil ich sie (bis auf Nevermore 1995 im vorprogramm bei BG oder Airbourne letztes Jahr) noch nie live gesehen habe und mich das Feeling in Wacken einfach jedes Jahr zu einem glücklichen Metalhörer macht.

Ich jaule auch nicht, dass das Billing früher besser war, weil das einfach nicht stimmt! Jedes Jahr hat Tops und jedes Jahr hat Flops. Glücklicherweise ist man ja nicht dazu gezwungen alle 80 Acts anzugucken.
1997 war ich das erste mal in Wacken - das Billing damals mit Rage, Subway to Sally, Sodom, Grave Digger, UDO, In Flames, Motörhead. Jedes Jahr fahre ich wieder hin und ich freue mich jedes Jahr wieder auf ein ausgewogenes Billing. Ich will kein Slayer sehen - ich will kein Immortal sehen - mag ich nicht - na und, stört mich auch nicht, wenn sie kommen.

Also Leute, die jaulen - Verkauft die Tickets!

MfG
 

Hydro

W:O:A Metalhead
15 Apr. 2009
684
0
61
zu Hause
www.myspace.com
Also ich bin dafür das sie nicht mehr den Preise anheben sollten. Lieber mehr karten verkaufen sollten. Aber 130 € ist für das Festival nicht zu viel. Aber weiter sollte es trotzdem nicht gehen. Mehr Karten = mehr Einkommen = kann man auch mehr Fläche Mieten/Kaufen werden. Ist meine Meinung!
 

Highlander87

W:O:A Metalmaster
27 Jan. 2008
10.067
112
118
34
Cambridge (UK)
www.musik-sammler.de
Also ich bin dafür das sie nicht mehr den Preise anheben sollten. Lieber mehr karten verkaufen sollten. Aber 130 € ist für das Festival nicht zu viel. Aber weiter sollte es trotzdem nicht gehen. Mehr Karten = mehr Einkommen = kann man auch mehr Fläche Mieten/Kaufen werden. Ist meine Meinung!

Das es nicht teurer werden sollte, ist auch meine Meinung.
Was den Rest angeht, kann ich ebenfalls nur zustimmen. Die Infrastruktur ist für weitere zehntausende Besucher bestens geeignet.



Vorsicht, der von Ihnen gelesene Beitrag enthält teilweise ironische Komponenten.
 

Ray51325

Newbie
25 Juli 2008
21
0
46
Moin


also das mit mehr Karten find ich lustig :D , wenn ich mich richtig erinnere, gab es schon seit 2006 nur Klagen und Beschwerden im Forum, das Wacken zu groß wird.
Bei 70000 Besuchern sag ich aber auch es reicht. Finde es so noch angenehm.

mfg Ray
 

Bikerin666

W:O:A Metalhead
12 Aug. 2008
1.148
0
61
Seesen /Harz
Moin


also das mit mehr Karten find ich lustig :D , wenn ich mich richtig erinnere, gab es schon seit 2006 nur Klagen und Beschwerden im Forum, das Wacken zu groß wird.
Bei 70000 Besuchern sag ich aber auch es reicht. Finde es so noch angenehm.

mfg Ray

das sind nur offizielle Zahlen (Finanzamt) es waren sicher 2008 schon echte 100.000 da.
 

Hydro

W:O:A Metalhead
15 Apr. 2009
684
0
61
zu Hause
www.myspace.com
Was dumme Ämter sagen darauf höre ich nicht. Wacken ist aber nicht das größte Festival. Ein Techno Festival was mal in Berlin war und Loveparad heißt, kamen mal mehr als 1 000 000 Besucher hin. Wenn da schon so viele hin gehen können/dürfen. Dann kann man das auch auf den WOA schaffen ist nur ein Problem mit der Fläche das reicht nicht. Ist nur das Problem aufm WOA kommen sie alle noch mit Zelte und sonstige Camping Ausrüstung. Das heißt nur wir brauchen mehr Fläche. Aber mehr Fläche heißt wieder: es muss mehr Fläche gemietet/gekauft werden, müssen mehr Leute eingestellt werden die für die Sicherheit da sind usw.. Aber dafür können mehr Karten verkauft werden und so die Ausgaben wieder gedeckt werden.

Mir ist es auch scheiß egal ob da welche dabei sind die sagen: "Och zum Festplatz vor laufen, da laufen wir ja wieder 2 Stunden vor." Da sage ich: "Wert ihr früher gekommen, dann wert ihr weiter vorne."
 

Guallamalla

W:O:A Metalhead
19 Aug. 2008
564
0
61
Cheydinhal
das sind nur offizielle Zahlen (Finanzamt) es waren sicher 2008 schon echte 100.000 da.

Kann gut sein, dass 100'000 Leute DA waren, aber ob die alle ein Ticket haben ist eine andere Frage. Man kann ja problemlos "schwarz" campen, man kann in den Biergarten, den Markt und die Musik hört man auch, ausserdem sieht man sogar de Videowände von weitem. Man muss nur darauf verzichten, ein Konzert aus nächster nähe zu sehen. Man könnte sich auch ohne Ticket eine nette Woche machen, denn die beste Stimmung ist meistens ausserhalb der Festivalarea!

Was dumme Ämter sagen darauf höre ich nicht. Wacken ist aber nicht das größte Festival. Ein Techno Festival was mal in Berlin war und Loveparad heißt, kamen mal mehr als 1 000 000 Besucher hin.

Stimmt, deshalb ist ja nur vom größten Heavy Metal-Festival die Rede.

Dann kann man das auch auf den WOA schaffen ist nur ein Problem mit der Fläche das reicht nicht. Ist nur das Problem aufm WOA kommen sie alle noch mit Zelte und sonstige Camping Ausrüstung. Das heißt nur wir brauchen mehr Fläche. Aber mehr Fläche heißt wieder: es muss mehr Fläche gemietet/gekauft werden, müssen mehr Leute eingestellt werden die für die Sicherheit da sind usw.. Aber dafür können mehr Karten verkauft werden und so die Ausgaben wieder gedeckt werden.

Mir ist es auch scheiß egal ob da welche dabei sind die sagen: "Och zum Festplatz vor laufen, da laufen wir ja wieder 2 Stunden vor." Da sage ich: "Wert ihr früher gekommen, dann wert ihr weiter vorne."

Das Problem ist nicht das Camp, den es gibt mehr als genug Felder, sondern die Festival-Area. Die müsste breiter und vor allem tiefer werden, wenn man mehr Mensch würde aufnehmen wollen, was bei der Anordnung der Felder nicht so einfach ist. Die Festivalarea versetzten und zentraler platzieren, damit man nicht so weit laufen muss ist auch nicht möglich, wegen fehlender Strom- und Wasserversorgung. Die direkte Anbindung an eine Straße wäre auch nicht mehr gegeben, wodurch Krankenwagen es schwerer haben etc etc...

Man müsste schon von Grund auf alles neu machen und entsprechende Leitungen in den Boden legen, abgesperrte Straßen bauen.
 
Zuletzt bearbeitet: