NDR-Doku: "Wie geht das? Der Wacken-Wahnsinn" - heute im TV!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

TobiiiWacken

Member
7 Aug. 2018
97
57
43
37
Habe ich mir gestern angeschaut, war in Ordnung.

Kurz und knackig ist ja manchmal ganz gut, aber man merkte, dass da die Doku oder Reportage noch weitere 30 Minuten hätten gehen können, das war mitunter eine zu wilde Springerei, und ein zu schnelles Abarbeiten zwischen den Stationen.
 

evilCursor

W:O:A Metalhead
17 Juni 2009
4.401
534
98
34
4947
127.0.0.1
Ich finde es gut Müll zu thematisieren. Das muss aber nicht gleich Intro und Abspann sein.

Dass es im Sani-Zelt gut wahrnehmbar Thundermother mit Hellevator zu hören gab hat mir gefallen. Später während der Campgroundszenen fiel mir noch positiv Alestorm mit We are here to drink your beer aus dem Hintergrund auf. Dass dann aber bei den Luftaufnahmen als Untermalung Sweet home Alabama und für Bühnenszenen Nirvana statt der Band, die gerade auf der Bühne spielt, läuft fand ich dann nicht gut.

(edited)
 

WOAnders

W:O:A Metalmaster
6 Juli 2016
7.431
5.337
128
Ich finde es gut Müll zu thematisieren. Das muss aber nicht gleich Intro und Abspann sein.

Dass es im Sani-Zelt gut wahrnehmbar Thundermother mit Hellevator zu hören gab hat mir gefallen. Später während der Campgroundszenen fiel mir noch positiv Alestorm mit We are here to drink your beer aus dem Hintergrund auf. Dass dann aber bei den Luftaufnahmen als Untermalung Sweet home Alabama und für Bühnenszenen Nirvana statt der Band, die gerade auf der Bühne spielt, läuft fand ich dann nicht gut.

(edited)
Nicht zu vergessen AC/DC (mit Back in Black) die ja noch nie da waren.
 

SAVA

W:O:A Metalgod
4 Aug. 2014
65.046
40.164
168
Hansestadt
Ich finde es gut Müll zu thematisieren. Das muss aber nicht gleich Intro und Abspann sein.

Dass es im Sani-Zelt gut wahrnehmbar Thundermother mit Hellevator zu hören gab hat mir gefallen. Später während der Campgroundszenen fiel mir noch positiv Alestorm mit We are here to drink your beer aus dem Hintergrund auf. Dass dann aber bei den Luftaufnahmen als Untermalung Sweet home Alabama und für Bühnenszenen Nirvana statt der Band, die gerade auf der Bühne spielt, läuft fand ich dann nicht gut.

(edited)
Tja, und dafür bezahlt man Rundfunkbeitrag...um Nirvana hören zu müssen...:o
 
  • Like
Reaktionen: SchwarzerKaffee

Stalker

W:O:A Metalhead
14 Aug. 2015
3.854
1.610
98
Man hätte den Fokus vielleicht auch noch etwas mehr auf die Bands legen können und vor allem Musik von Bands benutzen, die schon mal da waren :ugly:

Oder war das ein versteckter Hinweis auf AC/DC?

Man merkt zwar, dass der Bericht ruhig länger hätte sein können, da doch teilweise von Hüh nach Hott gesprungen wird
 

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Ich finde es gut Müll zu thematisieren. Das muss aber nicht gleich Intro und Abspann sein.

Dass es im Sani-Zelt gut wahrnehmbar Thundermother mit Hellevator zu hören gab hat mir gefallen. Später während der Campgroundszenen fiel mir noch positiv Alestorm mit We are here to drink your beer aus dem Hintergrund auf. Dass dann aber bei den Luftaufnahmen als Untermalung Sweet home Alabama und für Bühnenszenen Nirvana statt der Band, die gerade auf der Bühne spielt, läuft fand ich dann nicht gut.

(edited)
In der Doku ging es nicht um Metal warum auch :). Nur um Wacken das Dorf wie immer, ein bischen Aufbau bei Harry abgeschaut und dann natürlich böser Müll: Mutter Gaia weint 600 Tonnen sind ja so viel.
Trotzdem wahrscheinlich einer der besseren Fernsehbeiträge über Wacken gab schon viel Schlimmere.
 

blackwolf666

Member
20 Mai 2018
66
50
33
34
Wenn mans mal auf den einzelnen Besucher umrechnet sind wir bei 8Kg/besucher.... das ist schon eine Menge, keine frage... andererseits verursachen einige quasi gar keinen Müll, andere lassen dafür Kühlschränke, Couchgarnituren und co zurück... würden die Leute Ihren Sperrmüll wieder mitnehmen hätte man wohl eine Bilanz von 3-4Kg/Besucher... Wir sind sicherlich alle keine Engel und lassen kaputte Pavillons, Zelte, Stühle und co. zurück. Verärgert bin ich über die Besucher die Ihren Sperrmüll mitschleppen mit der festen Absicht den Scheiß sowieso da zu lassen...

Man kann die kaputtgegangenen Dinge wenigens auf einen Haufen legen und den Abtransport so vereinfachen.
 

Strawman

W:O:A Metalgod
21 März 2013
56.650
22.003
168
53
Kreis Ostholstein
Hab' den Film gestern nicht sehen können, wird aber morgen mittag wiederholt. Lohnt sich der überhaupt? Ich meine, erfahre ich da noch was Neues nach 17 Festivalbesuchen?
 

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
@blackwolf666
Das mit den Möbeln stört mich auch hoffe aber das ist in den letzten Jahren zurückgegangen.
Zu den Mengen Deutschland liegt bei 626 Kilo Müll pro Kopf also 1,7 pro Tag da fällt dann auf Wacken vielleicht sogar unterdurchschnittlich viel Müll an. Aber auf jeden Fall nicht Größenordnungen über der Norm.

Die Frage ist halt warum macht man das zu einem zentralen Punkt seiner Doku wenn man beim NDR arbeitet und nicht bei Greenpeace?
Meine Meinung zu den ÖR in der Hinsicht kann man in anderen wertvollen Beiträgen nachlesen :)
 

Blackmoon666

W:O:A Metalmaster
19 Aug. 2008
6.274
656
108
Wenn mans mal auf den einzelnen Besucher umrechnet sind wir bei 8Kg/besucher.... das ist schon eine Menge, keine frage... andererseits verursachen einige quasi gar keinen Müll, andere lassen dafür Kühlschränke, Couchgarnituren und co zurück... würden die Leute Ihren Sperrmüll wieder mitnehmen hätte man wohl eine Bilanz von 3-4Kg/Besucher...

schon krass. Ich produziere nicht mal genug Müll, um den Müllbeutel zu einem Viertel zu füllen. Und dieser landet bei der Abreise im Container. Metal 4 Nature... just leave my footprints. Ich sollte eigentlich einen verdammten Orden bekommen, Rabatt aufs nächste Ticket wäre auch okay. :o
 

casyo

W:O:A Metalhead
10 Juli 2018
501
274
58
36
Hab' den Film gestern nicht sehen können, wird aber morgen mittag wiederholt. Lohnt sich der überhaupt? Ich meine, erfahre ich da noch was Neues nach 17 Festivalbesuchen?

Hängt eher davon ab, wie viele Dokumentationen du schon über Wacken/Festivals dir angeschaut hast. Unwahrscheinlich also - dennoch unterhaltsam.
 

evilCursor

W:O:A Metalhead
17 Juni 2009
4.401
534
98
34
4947
127.0.0.1
Hab' den Film gestern nicht sehen können, wird aber morgen mittag wiederholt. Lohnt sich der überhaupt? Ich meine, erfahre ich da noch was Neues nach 17 Festivalbesuchen?

Etwas wirklich neues gibt es nicht. Die Videoproduktion ist aber sehr gut. Der etwas genauere Einblick in Zollkontrolle und Sanzelt hat mir gefallen.