Musik am eigenen Zelt

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival / Questions about the fest" wurde erstellt von nighthunter12, 12. August 2014.

  1. dieAlita

    dieAlita Member

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Musik am Zeit hab ich auch immer ohne eigene Technik
    ....Gibt doch immer nette Nachbarn und so Grüppchen die ab dem späten Vormittag bis tief in die Nacht musizieren....
    mir reicht das
     
  2. metalmutti

    metalmutti W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    46
    sign! Wo bleibt denn da die Überraschung? Und was ist mit eventuellen Plagiaten? :ugly:
     
  3. Sarge30739

    Sarge30739 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. August 2009
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    10
    Kühlschranke sind ebenfalls ein "nice to have" und sowas verlangt auf jeden Fall auch eine effiziente Stromversorgung! Was soll ich sagen: Haben ist besser als Brauchen. Das gilt für manche Leute sogar für einen Kurbelvibrator. Manchmal muss man sich mit sehr Geringem zufrieden geben.
     
  4. FromTheToedden

    FromTheToedden W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    39.891
    Zustimmungen:
    31
    Der is echt gut :D
     
  5. Black Wizzard

    Black Wizzard W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    97.509
    Zustimmungen:
    1.260
    Und hundertfach schon erlebt.:D:D:D
     
  6. Neuromancer

    Neuromancer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    129
    Stinknormales Radio/CD-Player ohne 12V-Anschluß, Ladegeräte, Laptop.
    Irgendwas findet sich immer.
    Naja, neben dem Auto fix geduscht und dabei gesungen - die Blicke der Nachbarn waren nie mehr dieselben:ugly:

    Mittlerweile hat man praktisch allen Krempel:
    vom Propangaskühlschrank über großen Akku bis hin zum Inverter, warum solls man da nicht nutzen?
     
  7. Magic Metal

    Magic Metal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    5
    Pfeiffer, kannst mir ruhig glauben, Inselanlagen sind mein Job seit Ewigkeiten. Hatte LED schon in den Neunzigern, als die keiner kannte...

    Hier (!) geht´s ja immer um Billig! Und mit den "12V" die in einem Batteriesystem herrschen können (nämlich ca. 11,5 - 15 V), kommen viele LED nicht immer klar.

    230 V -Lichterketten & Co. mit eingebautem Trafo gibt´s im Baumarkt nach Weihnachten fast umsonst. Dito ESP. Bei Ikea 1,00, in 12V-Technik eher 10,00 - früher gar 30,00 / Stück.

    Natürlich holt sich niemand einen Wechselrichter, um nur ein paar günstige Lampen zu betreiben. Wenn aber wegen Kühlung, HiFi, TV & Co. die 230 V laufen, dann nimmt man auch die Beleuchtung so vor...
     
  8. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    21
    Oh, am "glauben" soll's nicht scheitern, aber so eine Inselanlage ist eine vergleichsweise große Investition, die sich erst recht spät rechnet. Und der TE hat derzeit nicht einmal Mukke am Zelt, bis der auf dem Ausrüstungsstand ist vergehen wahrscheinlich noch ein paar Jährchen. ^^
    Und die Alternativen müssen nicht immer die billigste Lösung sein, sondern halt irgendwie pragmatisch.

    Aber gerade in Bezug auf die LEDs...
    Wenn ich ~12V DC habe und 4,5V DC brauche erscheint mir der Umweg über 230V AC zumindest fragwürdig. Ist ja nicht so das LEDs sonderlich viel Strom brauchen würden, da gelangt man auch mit einem Kondensformator und einer z-Diode ans Ziel. (Hat bestimmt 'nen Grund weshalb sich die Technik nicht durchgesetzt hat, aber bis 1A funktioniert das eigentlich ganz gut.)

    Klar gibt es so allerlei nice-to-have, aber wenn Sachen wie TV oder Eierkocher auf dem Wunschzettel stehen denke ich dabei unwillkürlich an...

    [​IMG]
     
  9. IDontKnow

    IDontKnow W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    40
    Ich verstehe nicht so ganz, wozu man den ganzen Kram bei einem fünftägigen Festival benötigt. Man ist doch da um Bands zu sehen und nicht um Urlaub aufm Campingplatz zu machen, oder :confused:

    Würde ich statt des iPhones (was halt sonst nach 2-3 Tagen verreckt) mein altes Nokia mitnehmen, bräuchte ich die ganze Woche kein einziges Milliampere :uff:
     
  10. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    98.873
    Zustimmungen:
    3.323
    Das stimmt nicht!

    Ich hatte ein altes Nokia Handy und musste in der Woche einmal aufladen! Das hat man davon wenn man ständig anrufen muss/angerufen wird.
     
  11. Jida

    Jida W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir vor 2 Jahren für mein altes Nokia einen neuen Akku besorgt (5€) und es hielt die ganze Woche. Der ist frisch und hat sogar mehr Kapazität als der originale :cool:.

    Ich bin zwar auch nicht immer Purist beim Camping, aber für Wacken brauch ich keine megafette Anlage. Wenn ich unbedingt mehr Musik haben wollte, dann reicht ein kleines batteriebetriebenes Radio. Mit dem kann man auch die Musik genießen und nervt niemanden.
     
  12. MachineFuckingHead

    MachineFuckingHead W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    5.057
    Zustimmungen:
    3.190
    Kalte Getränke waren nicht zu verachten, und das das Fleisch in der kühltruhe länger hilet war auch gut, und wenn ich von Montag nachmittag bis Samstag abend da bin, dann muss das handy auch mal aufgeladen werden, für fotos und videos u.a. außerdem schau ich mir meine 15 Bands an aber davor und danach will ich auch im Camp musik haben :)
     
  13. Oppi

    Oppi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    71
    Kaltes Bier und Grillfleisch sind trotzdem nicht zu verachten. Wenn man jeden Tag zum einkaufen ins Dorf muss, weil man nix lagern kann, sieht man in der Zeit nämlich auch keine Bands.

    Abgesehen davon, dass ich nicht den ganzen Tag im infield verbringe, weil da nämlich auch schonmal ein paar Stunden lang nur Leute spielen, die ich nicht sehen will.
     
  14. nighthunter12

    nighthunter12 Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Sry das ich so spät hier mal wieder antworte. Ich hör ja auch nicht jeden scheiß ^^. Mag z.B Cannibal Corpse nicht.(höre sie einfach nicht gerne ). Und ich will dann ma Zelt chillen oder wenn ich mir was zu essen mach. Ich brauch immer und überall Musik ^^. Deswegen.

    Aber ich denke Ipod und Kopfhörer machen es dann auch.
    :D:D
     
  15. LEECH666

    LEECH666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.692
    Zustimmungen:
    7
    Ich denke auch hier ist Effizienz das Stichwort. Eine Stabilisierungsschaltung mit Z-Diode verheizt halt auch die ganze Zeit die gespeicherte Energie der Batterie. Auch wenn man die Verluste im Ruhezustand mit einem Schalter kompensieren kann (Abschalten wenn nicht benötigt.), dann sind die Eigenverluste der Z-Diode und der notwendigen Widerstände halt trotzdem noch recht hoch.
     

Diese Seite empfehlen