• Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Wäre es ne Option, neben die Kontainer für Restmüll auch welche für gelbe Säcke zu stellen?

Hab mal kurz überschlagen, was wir im Camp so an Müll produzieren:
Glas: Waben wir kaum / Soll eh nicht mit aufs WOA.
Papier: Haben wir. Aber hauptsächlich für die Dixies.
Alu & Plastik: Dosen, Konserven, Verpackungen... Macht gefühlt den Großteil unseres Mülls aus
Restabfall: Spieße vom Grillen, etc. Eher kleinere Menge

Wir kleben immer die Müllsäcke im Camp an die Beine vom Pavillon.
Da wäre es kein großer Aufwand, wenn da ein Sack für Restmüll und einer füs duale System hängen würde.

Das war auch schon Thema in einem anderen Thread, is da aber untergegangen.
Unnötig, da der Müll heutzutage durch moderne Sortieranlagen ruhig gemischt sein kann.
Die schaffen das alles zu sortieren und zu trennen und sind dadurch günstiger bei den Kosten, was sich dann auch auf den Entsorgungspreis auswirkt.


Hab den mal gegoogelt, wer sortiert den dann weiter? Da kann ja ne Menge rein?
Das sind dann arme teils unterbezahlte Frauen, die da am Fließband stehen und den Scheiß weiter sortieren (Ich hab kurzzeitig in so einem klein Entsorgungsunternehmen gearbeitet) Daher weiß ich das auch mit den Sortieranlagen.
 
  • Like
Reaktionen: Spartaner032

SAVA

W:O:A Metalgod
4 Aug. 2014
66.375
42.226
168
Hansestadt
Hab den mal gegoogelt, wer sortiert den dann weiter? Da kann ja ne Menge rein?
Das weiß ich nicht, werden schon Leute in den Wertstoffhöfen machen. Grundsätzlich ist es ja so, dass Restmüll eigentlich relativ gering ausfallen sollte, wenn man korrekt trennt. Vieles kann schon wiederverwertet werden, was angesichts knapper Ressourcen ja auch erstmal sinnvoll ist. Auf einem Festival funktioniert sowas aber wohl eher nicht so gut...