Müllsammeln Extreme

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

lizzy

Member
10 Aug. 2010
65
0
51
Leergut dürfte dir dann nicht mehr gehören, wenn du es wegschmeißt.
Was bedeutet es liegt auf dem Boden und kriegt von dir keinerlei Beachtung, dann dürfte sich theoretisch jeder die Dose nehmen.

Allerdings im Müllbeutel gelagert, bleibt es bei dein Eigentum. Es ist nämlich nicht erlaubt in Fremderleuts Mülltonnen rumzuwühlen, selbst die Cops brauchen dafür einen Durchsuchungsbefehl.

Unsere Dosen standen direkt am Zelt. Ich war im Zelt (kurz) und mein Mann war mal "pullern".

Daher finde ich meine Pfandrückgabestationsidee gar nicht mal so schlecht.
Von mir aus können die dort statt Geld irgendwelche Merchandising Artikel oder Gutscheine rausgeben.
 

Herbstgewoelk

Member
9 Aug. 2010
39
0
51
91 / 78
Wir haben unseren Muell und unser Leergut von Anfang an in Saecke gepackt - zurueckgefahren sind wir am Ende mit drei riesigen Saecken voll mit leeren Pfandflaschen und Dosen, bin mal gespannt, wie viel Kohle unser Freund dann noch rausbekommt. Duerfte aber eine Stange Geld sein.

Ich find's ja auch immer wieder heftig, wie der Zeltplatz von vielen verlassen wird. Aber daran wird sich wohl leider nichts aendern... Ist ja auch auf jedem Festival die gleiche Geschichte. Ein Lob also auch meinerseits an die Muellsammler - ein schoener Job ist das mit Sicherheit nicht...
 

sarc

Member
3 Aug. 2009
84
0
51
Vorneweg: Respekt an die Arbeit der Müllsammler, ist n Scheißjob. Allerdings hab ich das so verstanden, dass das durchaus ne Arbeit ist, die von Jugendlichen / Schülern erledigt wird (natürlich nicht ausschließlich). Dafür finde ich die Vergütung sogar sehr gut, kenn genug, die dauerhaft in deutlich schlechter bezahlten Nebenjobs gearbeitet haben.


Allerdings, eins muss ich schon loswerden:

"wenn ihr fleisch findet will ich dass ich will heute noch grillen" , somit haben wir ihm immer das vergammelte Fleisch gebracht was er garnicht toll fand.

Wir nannten ihn immer FÜHRER DIRK

Das wurde uns zu dumm und wir riefen ,wenn er rief "hir liegt noch müll" , MENSCH WELCH WUNDER HIER AUCH oder BÜCK DICH SELBER oder JA DER LIEGT DA GUT.

Jetzt stellt euch vor, alle sind so drauf wie ihr... Wundert ihr euch da wirklich, wenn die Stewarts unfreundlich werden?
 

wackengeher

W:O:A Metalhead
14 Juli 2010
2.508
0
61
Einige Stunden von Wacken entfernt
Unsere Dosen standen direkt am Zelt. Ich war im Zelt (kurz) und mein Mann war mal "pullern".

Daher finde ich meine Pfandrückgabestationsidee gar nicht mal so schlecht.
Von mir aus können die dort statt Geld irgendwelche Merchandising Artikel oder Gutscheine rausgeben.

Ist halt ne sehr grenzwertige Sache, da du kein Anspruch auf Grundstück hast. Jedes Zeltlager ist öffentlicher Weg.
Keiner kann mir (rechtlich) verbieten zwischen Zelte durch zu gehen (und Absperrungen können eingerissen werden)
 

firstcalla

W:O:A Metalhead
1 Aug. 2008
593
0
61
Dithmarschen/Schleswig-Holstein
Wir waren auf V ganz am oberen Rand und haben praktisch nur zwei volle Mülbeutel , einen Grill und ein gemietetes Dixie hinterlassen. Na gut ein paar Kippenreste lagen noch rum aber sonst war bei uns nicht viel Arbeit für die Müllsammler. :o
 

kühe

Newbie
14 Aug. 2010
17
0
46
Nähe Ratzeburg
Laut Aussage vom Müllplatz auf Camp C (wo es Poster gab), hatte jede Müllstation was anderes. Es gab wohl einen Müllstand der T Shirts abgibt, einen der CDs abgibt und unserer hat halt Poster abgegeben.
Die nette Dame konnte allerdings nicht sagen, welcher wo ist.



Wir haben auf K gezeltet und den Müll einen Campingplatz weiter abgegeben (Richtung Festivalgelände bei den Duschen, weiss jetzt nicht welcher Platz das war) und haben auch ein Poster bekommen. T-Shinrt wäre mir auch lieber gewesen, aber besser Poster als gar nichts. Oder wie es auf anderen Veranstalungen gehandhab wird, ne Müllgebühr zahlen müssen. Selbst wenn man die dann wieder bekommt, ist mir das viel zu umständlich. Müllsack abgeben und nen Poster bekommen, ist schon ne gute Sache.
 

DerRabe

W:O:A Metalhead
31 Juli 2006
208
0
61
Kiel
www.myspace.com
Jetzt stellt euch vor, alle sind so drauf wie ihr... Wundert ihr euch da wirklich, wenn die Stewarts unfreundlich werden?

Eben...so helle scheint euer trupp müllsammler ja auch nich gewesen sein?
Und mal 13 (!) mins mehr machen ist ja wohl auch nicht soo krass.

Trotzdem respekt an die müllsammler aber 25€ für 3 std is wirklich ne menge.


Und diese Pfandgegeiere find ich auch voll ätzend.
Genauso ätzend sind aber die leute die gleich ihrem pfand nachgeiern wenn man nen bier von denen bekommt und trinkt.
Meist sind auch die frauen die pfandgeier die ihre männer losschicken während des festivals zu sammeln...was sich ja anscheinend hier im thread bestätigt. :rolleyes:
 

Hairless

W:O:A Metalhead
17 Juli 2009
225
0
61
Genauso ätzend sind aber die leute die gleich ihrem pfand nachgeiern wenn man nen bier von denen bekommt und trinkt.

ok, ist etwas nervig, aber ich kann das nachvollziehen, bei dem hohen betrag an dosenpfand.
vorallem wenn man etwas großzügiger ist, wirds da schnell recht teuer beim bier :p

dankbarkeit sieht auch anders aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

TequillaTina

Member
20 Dez. 2009
54
0
51
31
Rostock
aaalso gestern abend hab ich im fernsehen ne reportage über so ein festival gesehen mit gaaaaaaaanz vielen lieben aber komplett in schwarz gekleideten leuten die alle furchtbar laute musik hören...

^^

und da gabs festivalbesucher die eigens mit nem anhänger angereist sind (leer) um pfand zu sammeln für die karten nächstes jahr...:eek:
es lohnt sich also..
 

Undomiel

W:O:A Metalmaster
27 Dez. 2001
39.051
1
83
53
Hamburg
Dem ist dir sein Vorurtail, wiär Norddeutsche tun alle so reden....:rolleyes:

Der Lütte ist doch selber Nordlicht :D

In den Tagen vorr dem Festival wurden in den regionalen Tageszeitungen regelmäßig in Anzeigen Müllmännlein gesucht. Wenn ich mich für sowas melde sollte ich davon ausgehen dass die Arbeit
a) dreckig/eklig sein kann
b) körperlich anstrengend
c) und auch mal 13 Minuten (hachgottchen) länger dauern kann.

war wohl das erste Mal dass er überhaupt gearbeitet hat. Das lernt der noch.. :D