Motörhead - Lemmy gibt für Metalheads alles bei Wacken Auftritt

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Wacken-News

Newsbot
17 Dez. 2006
9.744
264
108
www.wacken.com
Mehr als 30 Minuten konnten Motörhead die Black Stage rocken und Lemmy hat alles gegeben um Euch eine geile Show zu liefern.
Er ist wohlauf - aber die Temperaturen und Umstände haben dazu geführt, dass einfach nicht mehr ging, ohne dass die Qualität leidet.

Wir freuen uns ungemein und sind...

News auf www.wacken.com
 

Markuskiller6666

W:O:A Metalhead
1 Dez. 2010
1.680
0
61
Schleswig Holstein
War ja gestern selbst vor Ort. Man sah Lemmy von Anfang des Gigs an das er sehr geschwächt war. In den Songpausen musste er sich immer am Schlagzeug Podest abstützen. Es wurden zwischendurch lange Gitarren Solos gespielt... Unter solchen Umständen (Krankheit ect.) hätte man diesen Auftritt nicht auf biegen und brechen stattfinden lassen sollen. Man hätte lieber versuchen sollen einen ordentlichen Ersatz zu finden. Man hatte ja ca. 4 Wochen Zeit gehabt.
Wenn Lemmy wieder wirklich Fit wird kann man ja davon ausgehen das Motörhead einer der Headliner für 2014 ist.
 

1000 Knork

W:O:A Metalhead
11 Aug. 2011
4.177
258
88
Mal im Ernst: Warum freut man sich darueber, wenn Lemmy offensichtlich noch einen Monat nach der Drainage unter den Einwirkungen des Eingriffs leidet, und sich trotzdem auf die Buehne quaelt, um dann ein paar Songs zu spielen. Es war doch abzusehen, dass diese Story so laufen wuerde, das hat Motorhead nicht gut getan, und das Wacken-Festival sollte damit auch eigentlich nicht unbedingt angeben. Wer auch immer von beiden die Idee hatte. Der last-minute Ersatz fuer Crematory indiziert im Uebrigen, dass ein Ersatz wohl auch wenige Tage vor dem Festival zu bewerkstwlligen ist, bei Motorhead hatte man einen Monat. Das ist wirklich eigentlich nix zum freuen, sondern eine ziemliche Farce.
 

Wetter

W:O:A Metalhead
7 Juni 2010
1.474
53
73
Bochum
Um Mal näher an der Wahrheit zu bleiben: Es wurden nur 3 Songs gespielt, es war nach 20min Schluss und zum Zeitpunkt des Auftritts waren es noch 29Grad. Die Enttäuschung hielt sich in der Menge auch in Grenzen. Von daher hatte man 1h Pause auf den Infield xD
 

Lexington

W:O:A Metalhead
4 Aug. 2008
822
9
63
Hohenwestedt
Mal im Ernst: Warum freut man sich darueber, wenn Lemmy offensichtlich noch einen Monat nach der Drainage unter den Einwirkungen des Eingriffs leidet, und sich trotzdem auf die Buehne quaelt, um dann ein paar Songs zu spielen. Es war doch abzusehen, dass diese Story so laufen wuerde, das hat Motorhead nicht gut getan, und das Wacken-Festival sollte damit auch eigentlich nicht unbedingt angeben. Wer auch immer von beiden die Idee hatte. Der last-minute Ersatz fuer Crematory indiziert im Uebrigen, dass ein Ersatz wohl auch wenige Tage vor dem Festival zu bewerkstwlligen ist, bei Motorhead hatte man einen Monat. Das ist wirklich eigentlich nix zum freuen, sondern eine ziemliche Farce.

Ja, seh ich auch so..
Vor allem weil Motörhead nun auch nicht gerade eine "Once in a lifetime" Gelegenheit ist. Die treten da alle 2 Jahre auf und ich vermute mal, das es für Lemmy keine große Sache wäre bei ICS anzurufen und sagen "Ich bin nicht in der Lage aufzutreten, verschieben wir das auf nächste Jahr wenn ich wieder auf dem Damm bin". Aber vermutlich wollten alle Beteiligten diesen Auftritt so sehr, das sie die Situation etwas zu Wohlwollend eingeschätzt haben.

[Irony]

Und was wissen die Ärzte schon über Lemmy? :D

/[irony]
 

madritista-raul

W:O:A Metalhead
8 Dez. 2008
438
0
61
Stadt der 1000 Berge
Mehr als 30 Minuten konnten Motörhead die Black Stage rocken und Lemmy hat alles gegeben um Euch eine geile Show zu liefern.
Er ist wohlauf - aber die Temperaturen und Umstände haben dazu geführt, dass einfach nicht mehr ging, ohne dass die Qualität leidet.----------------------------------------------

Mit gesundem Menschen- Verstand ist das nicht mehr zu verstehen. Bei facto 29 Grad Hitze und einer überstandenen OP (Wasser im Körper) welches die Nieren kaum schaffen abzupumpen, aufgrund des jahrelangen Alkoholkonsums ,das sollte doch reichen sich von der Showbühne zu verabschieden für eine Weile. Keinem ist damit gedient ,wenn Motörhead unter solchen Umständen auftritt.
Hier steht der Mensch Lemmy im Vordergrund & seine Gesundheit nicht diese
gnadenlose Musikindustrie !
 
Zuletzt bearbeitet:

dexter_89

Newbie
26 Aug. 2012
14
0
46
31
Wiesmoor / Ostfriesland
www.lastfm.de
Ich weiß ja nicht, wessen Idee es war, dass Motörhead doch noch auf Biegen und Brechen auftreten dieses Jahr, nachdem eh schon alle Sommerauftritte abgesagt waren, aber die Idee war auf jeden Fall nicht die beste. Lemmy muss sich nunmal erholen, bei seinem Alter und seinem Lebenswandel steckt man so eine OP nunmal nicht einfach so weg. Die Jungs wollten doch eh wieder im Winter kommen, da kann man doch auch einmal auf Wacken verzichten (btw. waren die ja eh schon mehr als oft genug da, und das sag ich als Die Hard-Motörhead-Fan) und dann wieder kommen, wenn es wieder geht.


Ausserdem, wie oben schon angedeutet, die Zeit, einen Ersatz zu finden gab's ja zur Genüge, das Reload hat vor knapp einem Monat ja sogar noch innerhalb kürzester Zeit mit Airbourne einen richtig hochkarätigen Ersatz für Motörhead gefunden.
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
99.328
3.477
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Mehr als 30 Minuten konnten Motörhead die Black Stage rocken und Lemmy hat alles gegeben um Euch eine geile Show zu liefern.
Er ist wohlauf - aber die Temperaturen und Umstände haben dazu geführt, dass einfach nicht mehr ging, ohne dass die Qualität leidet.----------------------------------------------

Mit gesundem Menschen- Verstand ist das nicht mehr zu verstehen. Bei facto 29 Grad Hitze und einer überstandenen OP (Wasser im Körper) welches die Nieren kaum schaffen abzupumpen, aufgrund des jahrelangen Alkoholkonsums ,das sollte doch reichen sich von der Showbühne zu verabschieden für eine Weile. Keinem ist damit gedient ,wenn Motörhead unter solchen Umständen auftritt.
Hier steht der Mensch Lemmy im Vordergrund & seine Gesundheit nicht diese
gnadenlose Musikindustrie !

Die Frage ist: WER wollte das Motörhead auftrat, die Orga, oder die Band?
Ich hab darüber noch KEIN vernünftiges Wort gelesen/gehört.

Womit ich sagen will, es muss nicht unbedingt Wacken zu sein, es kann auch die Band bzw. Lemmy sein.

Klug war es allerdings nicht. Da ist jeder mit einverstanden.

Edit Piaf zegt: @Raul, das Quoten müssen wir noch lernen. ;):D
 

Hardrockstorm

W:O:A Metalmaster
18 Nov. 2011
6.578
1.046
120
Hamburg/Langenhorn
Die Frage ist: WER wollte das Motörhead auftrat, die Orga, oder die Band?
Ich hab darüber noch KEIN vernünftiges Wort gelesen/gehört.

Womit ich sagen will, es muss nicht unbedingt Wacken zu sein, es kann auch die Band bzw. Lemmy sein.

Klug war es allerdings nicht. Da ist jeder mit einverstanden.

Edit Piaf zegt: @Raul, das Quoten müssen wir noch lernen. ;):D

Denke mal,daß es Lemmy s Entscheidung war.
 
17 Nov. 2012
87
0
51
www.jadegrafik.de
Um Mal näher an der Wahrheit zu bleiben: Es wurden nur 3 Songs gespielt, es war nach 20min Schluss und zum Zeitpunkt des Auftritts waren es noch 29Grad. Die Enttäuschung hielt sich in der Menge auch in Grenzen. Von daher hatte man 1h Pause auf den Infield xD

Ich konnte mich auch nur an 20 Minuten erinnern. 15 nach fingen sie an und als Bescheid gegeben wurde, dass Motörhead nicht weiter spielen, hab ich auf die Uhr gesehen und es war 35 nach.

Und dass niemand enttäuscht war ist ja klar. Dass es ihm schlecht ging, wussten alle und dafür dass sie dann abgebrochen haben, sollte jeder Verständnis gehabt haben.

Ich hätte es im großen und ganzen auch besser gefunden, wenn sie es lieber hätten sein lassen. Egal ob von der Orga oder von der Band aus. Gesundheit sollte immer vor allem anderen stehen.
 

Ungehorsam

W:O:A Metalhead
10 Sep. 2011
363
0
61
bei Hamburg
so sehr ich mich auf den auftritt gefreut hatte und mir gewünscht habe, dass er stattfindet - alle beteiligten hätten es besser gelassen und diesen auftritt endgültig abgesagt (veranstalter (!!!), motörhead selber, beteiligte ärzte). einen derart angeschlagenen lemmy zu sehen, tat mir sehr leid für ihn und ich hoffe, er kommt wieder auf die beine. mit einer "geilen show" hatte das alles nichts zu tun, ganz und garnicht. da war einfach nur kranker mann an einem ort zu sehen, an dem er nicht hätte sein sollen.

get well soon, lemmy!
 

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Ich persönlich fand es sehr gut, dass niemand in der Menge keine Buhrufe kamen oder Ähnliches. Hier hat sich denke ich das Verständnis für die Situation durchgesetzt. Ich habe zwar viele geschockte und auch im ersten Moment zornige Leute gesehen aber es sind dann ja alle wieder friedlich abgezogen.

Trotzdem ist alles um den Auftritt herum mehr als zweifelhaft. Die Wahrheit wissen aber wohl nur die direkt beteiligten Personen.
 

Schmuh

W:O:A Metalmaster
11 Nov. 2011
16.023
1.126
128
Erstmal : Gute Bessrung, Lemmy !



Man man man, sah der krank aus auf der Bühne. Als er auf die Bühne kam, dachte ich, dass er gleich umfallen würde. Ein ganz ganz böser Anblick. :(

Lass es Dir schnell wieder besser gehen, Lemmy !
 

Torrence

W:O:A Metalhead
22 Aug. 2012
4.778
10
73
535 km Entfernung
Um Mal näher an der Wahrheit zu bleiben: Es wurden nur 3 Songs gespielt, es war nach 20min Schluss und zum Zeitpunkt des Auftritts waren es noch 29Grad.

Das stimmt nicht so ganz. Es wurden 6 Songs gespielt und zwar diese Stücke:

I Know How to Die
Damage Case
Stay Clean
Metropolis
Over the Top
The Chase Is Better Than the Catch

Die Spielzeit lag bei ca. 30 Minuten, wobei diese mit einem extrem langen Solo von Phil nach Over the Top gestreckt wurde.

Das mit den 29Grad könnte stimmen, ich selbst habe die Temperatur vor Ort aber nicht gemessen.

Klar, hätte dieser Auftritt nicht stattfinden sollen, aber hinterher ist man ja immer schlauer.

Gute Besserung, Lemmy!