Lob... aber auch eine kleine Kritik

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Steve1986

Newbie
7 Aug. 2017
11
0
16
36
Alles in allem muss ich ein ganz großes Lob an alle Mitarbeiter, sowie Gäste des Festivals aussprechen. Wir haben nicht EINE unangenehme Situation gehabt (ok, doch, folgendes vielleicht). Alles sehr humorvoll. Ich fand die Sicherheitsvorkehrungen besonders bemerkenswert, man hat alles sehr ernst genommen, was in diesen Zeiten essentiell wichtig ist. Klasse - weiter so !

Eine Sache muss ich aber doch loswerden... und zwar betrifft es die Fressbüdchen. Klar, das Qualität schwankt ist klar, aber bei den Preisen kann man auch was erwarten. Im Infield haben wir an einer belgischen Pommesbude noch rohe Pommes bekommen. Normalerweise bin ich da nicht kleinlich, wir haben aber unsere 5 Euro (kann auch teurer gewesen sein) teuren XXL-Pommes wegschmeissen müssen und die Dinger sind auch auf den Magen geschlagen. Das macht natürlich kein Spaß.

Schlimmer aber finde ich das Verhalten der Mitarbeiter beim Büdchen "Vegetarische / Vegane Spezialitäten" - da wurde ernsthaft, während das Essen zubereitet wurde, von den Mitarbeitern aus den Pfannen und Töpfen gegessen. Es gab sogar einen Mitarbeiter der ein Selfie geschossen hat, während er zubereitet hat. Das fand ich höchst unangenehm. Erstmal gehört es sich nicht und man hatte das Gefühl das dort so gearbeitet wurde weil es schon spätere Stunde war und die Gäste natürlich im Modus "Hauptsache irgendwas zu essen, ich bin besoffen" waren und das so auch von den Mitarbeitern an dem Büdchen ausgenutzt wurde.

Ansonsten, wie gesagt, alles top. Das waren halt auch Einzelfälle, aber besonders zweiteres hatte uns echt verwirrt. Klar, darauf habt ihr keinen direkten Einfluss, denke ich mal. Das ist Sache des Betreibers der einzelnen Büdchen. Aber ich musste es mal loswerden. :)
 

Rammsteiner

W:O:A Metalmaster
3 Aug. 2009
9.515
66
103
Österreich
Eine Sache muss ich aber doch loswerden... und zwar betrifft es die Fressbüdchen. Klar, das Qualität schwankt ist klar, aber bei den Preisen kann man auch was erwarten. Im Infield haben wir an einer belgischen Pommesbude noch rohe Pommes bekommen. Normalerweise bin ich da nicht kleinlich, wir haben aber unsere 5 Euro (kann auch teurer gewesen sein) teuren XXL-Pommes wegschmeissen müssen und die Dinger sind auch auf den Magen geschlagen. Das macht natürlich kein Spaß.

Wandert direkt wieder zurück. Mit großem Bogen. :o

Schlimmer aber finde ich das Verhalten der Mitarbeiter beim Büdchen "Vegetarische / Vegane Spezialitäten" - da wurde ernsthaft, während das Essen zubereitet wurde, von den Mitarbeitern aus den Pfannen und Töpfen gegessen. Es gab sogar einen Mitarbeiter der ein Selfie geschossen hat, während er zubereitet hat.

:eek::eek::eek::eek::eek::eek: Kranke Menschen, diese Vegetarier/Veganer. EIN VERDAMMTER SELFIE?!?! Scheiß die Wand an. Öffentlich steinigen (mit den rohen Pommes).

:rolleyes:
 

Steve1986

Newbie
7 Aug. 2017
11
0
16
36
Es war jedes mal schon zu später Stund', wo das Infield absolut übervoll war - da hat man dann auch keine Lust mehr zurück zu latschen um das anzusprechen. Dafür ist doch auch dieser Forenbereich gedacht.

@Rammsteiner:

Danke. Das war sehr konstruktiv.