Ist das noch Metal . . . ich glaube nicht

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verkn√ľpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID best√§tigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Nergal1444

W:O:A Metalhead
16 Sep. 2016
1.651
1.710
108
Pertubator ist ein gutes Beispiel. Da w√ľrde ich auch sagen, dass Synthwave rein musikalisch klar mehr in der elektronischen Musik liegt. Interessanter weise finden diese Sparte aber ihre H√∂rer und Konzerte (zumindest in Deutschland) fast ausschlie√ülich in der Metal-Ecke. In Grufti-Clubs war ich bisher der einzige der das aufgelegt hat. Manche DJs kannten es nicht mal.

Synthwave w√ľrde ich aber sicher nie als Metal-Genre aufz√§hlen, obwohl musikalisch einiges drin steckt.

Es gibt dann Bands wie z.B. Master Boot Records die zwar irgendwie auch noch Synthwave machen, aber die sind in meinen Augen dann doch wieder mehr Metal Band, als irgendwas elektronisches. Genau das w√§ren f√ľr mich flie√üende Grenzen.

Wenn ich ansonsten Synthwave metaphrasieren sollte, w√ľrde ich sagen, es ist das adoptierete Kind. Kommt von irgendwo anders aus den 80ern, geh√∂rt aber dann doch zur Familie. :ugly:


Dann k√ľmm mal ran, dann gucken wir Pertubator zusammen. :o
Genau aus diesem Grund habe ich Perturbator als Beispiel genommen. Mir ist klar, dass die kein Metal sind ‚Äď aber es ist wirklich auff√§llig, wie gro√üe √úberschneidung mit Metal H√∂rern bei den Fans ist.

Im Endeeffekt entscheidet vor allem eins, die Musik gef√§llt und man hat Spa√ü vor der B√ľhne.
 

VaultBoyAsHimself

W:O:A Metalmaster
13 Mai 2020
9.665
12.664
128
33
Was du, oder jeder andere bis heute nicht anders begr√ľnden k√∂nnt, als mit Meinung. :o #isso

Ich bin jung, sch√∂n, elit√§r. Meine Meinung ist Fakt, Tatsache, Schwarmintelligenz und sowieso √ľber jeden Zweifel erhaben. :cool:

Pertubator ist ein gutes Beispiel. Da w√ľrde ich auch sagen, dass Synthwave rein musikalisch klar mehr in der elektronischen Musik liegt. Interessanter weise finden diese Sparte aber ihre H√∂rer und Konzerte (zumindest in Deutschland) fast ausschlie√ülich in der Metal-Ecke. In Grufti-Clubs war ich bisher der einzige der das aufgelegt hat. Manche DJs kannten es nicht mal.

Synthwave w√ľrde ich aber sicher nie als Metal-Genre aufz√§hlen, obwohl musikalisch einiges drin steckt.

Es gibt dann Bands wie z.B. Master Boot Records die zwar irgendwie auch noch Synthwave machen, aber die sind in meinen Augen dann doch wieder mehr Metal Band, als irgendwas elektronisches. Genau das w√§ren f√ľr mich flie√üende Grenzen.

Wenn ich ansonsten Synthwave metaphrasieren sollte, w√ľrde ich sagen, es ist das adoptierete Kind. Kommt von irgendwo anders aus den 80ern, geh√∂rt aber dann doch zur Familie. :ugly:

Stimmt, ich kenne au√üerhalb von Metalh√∂renden meine ich auch niemanden, welche*r sonst noch Retro/Synthwave h√∂ren w√ľrde:confused: Hat bestimmt was mit verkl√§rter 80er Nostalgie zu tun. :o:ugly:

Dann k√ľmm mal ran, dann gucken wir Pertubator zusammen. :o

Kein Ticket und viel wichtiger - keine Zeit :o

Was die zu Metal macht ist in aller erster Linie und ganz stumpf gesagt, dass sie sich so anhören und genug Menschen dies ähnlich sehen und dementsprechend dazu zählen.

Das ist aber auch wieder so ne ganz subjektive Geschichte. F√ľr mich h√∂ren sich Bands aus den Genres eben nicht nach Metal an, sonst w√ľrde es mir wohl auch leichter fallen die zum Ganzen hinzuzuz√§hlen.
 

Karasaph

W:O:A Metalhead
22 Aug. 2017
222
67
43
33
Ob es Metal ist, ist heute immer schwerer zu beantworten. Es gibt nat√ľrlich das "klassische" was ganz klar Metal ist, aber dann gibt es immer wieder K√ľnstler die die Grenzen verschwinden lassen.

Ist Panzerballet Metal? Ganz klar! Aber Jazz? Joa, also die haben auch auf dem bei den Leverkusener Jazztagen gespielt. Und Meute ist auch da, und die machen eher Elektro. Okay, andere Genre, aber ich will damit zeigen, dass man längst nicht mehr nur in einem Pool fischt. Der generelle Festivalgänger ist heutzutage Fan von mehr als einem Genre.

Da Pertubator erw√§hnt wurde m√∂chte ich auf den Auftritt beim Hellfest hinweisen, welcher von Arte Concert √ľbertragen wurde.

Oh, und Master Boot Record wurden erw√§hnt. Die werden beim Euroblast Festival auftreten, worauf ich schon gespannt bin und dort treten so einige Bands auf, die selbst den Begriff "Progressive Metal" sehr weit dehnen. Ist Igorrr noch Metal? Keine Ahnung (es war doch eher was im Corebereich?), wurde aber f√ľr das Summer Breeze gebucht.

Wie gesagt, hauptsache man hat Spa√ü. Und wenn Leute vor der B√ľhne sind und Spa√ü haben, dann hat der Veranstalter alles richtig gemacht. Und nur mal so am Rande: eine volle B√ľhne w√ľrde ich zum Beispiel bei einer FreeJazz Gruppe in Wacken nicht erwarten (eigentlich nirgendwo). Die Sachen, die gebucht wurden, passen ja Thematisch: Mehr oder weniger harte Gitarrenmusik.
 

Metal Opa

W:O:A Metalhead
14 Juni 2022
100
99
28
52
Da Pertubator erw√§hnt wurde m√∂chte ich auf den Auftritt beim Hellfest hinweisen, welcher von Arte Concert √ľbertragen wurde.
Vielen Dank f√ľr das Video. Spart mir das hin Pilgern aus Neugier. Erinnert mich an eine softere Version von Combi Christ. Denke, diejenigen, denen das gef√§llt werden eine Menge Spa√ü haben.

Was ich hier nicht ganz nachvollziehen kann, ist die teilwiese schon obsessive Ablehnung der NDH. Mir gefällt auch die eine oder andere Stilrichtung nicht...
so what. Deshalb fange ich doch nicht an, diese Richtungen runter zu machen und die Hörer dieser Musik zu dissen.

Wo glaubt ihr zu stehen, dass ihr meint auf andere herabsehen zu können? Reißt die Schubladen raus und macht Regale draus, seid offen...

... f√ľr andere Musik
... f√ľr andere Menschen
... f√ľr andere Einstellungen

nein, ich mache keinen neuen Thread auf, f√ľr was man alles offen sein sollte...