Ist das Billing noch Heavy Metal?

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

smi

W:O:A Metalhead
14 Juli 2011
3.058
478
88
Schleswig-Holstein
Da kommt noch was. Aber wohl eher kleineres Zeug. Erfahrungsgemäß gibt es noch Wellen um Ostern rum und iwann im Juni.

Sowie der ganze Metal Battle Band Berg.

Wird aber dieses Jahr nicht soviel sein, da der Kalender schon recht vollgeproppt ist. Wenn dann eher kleiner, Jasper auch mal größere Buchungen sind durch und für größere Bands wäre kein Platz. Kann natürlich sein, dass Bands gebucht sind und noch nicht bestätigt werden (dürfen).

smi
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Wacken war früher aber eben DAS Metal-Festival. Das ist nicht theatralisch, sondern IMO einfach ein historischer Fakt. Andere gab es stellenweise noch gar nicht oder sie waren gerade erst gegründet worden. Entsprechend war deswegen auch die Konkurrenz deutlich kleiner.

Wacken war damals schon das KULTFESTIVAL, laut eigener Aussage auf den Bechern!
und selbst zu früheren Zeiten, spielten dort schon immer Bands, die NICHT dem Metal angehören, Vicky Vomit zum Beispiel 1996 dort gesehen.
Sicherlich war der "gefühlte" anteil kleiner, weil es ja insgesamt weniger Bands waren, dafür waren diese Bands dann aber auch auf den größeren Bühnen, da es ja nur 3 Bühnen gab zu der Zeit. ( Black-True,W.E.T )

Das Dynamo war bis dato DAS MEtalfestival, was sich ja dann irgendwie selbst erledigt hatte, was da teils ablief, das will man auch gar nicht so wirklich wahr haben, wenn Bands alles auf der Bühne zertrümmern und so...

Es ist aber nunmal einfacher, die ersten Jahre wo es nur zwischen 8000 und 20 000 Menschen in Wacken waren, diese Menschen mit "kleinen" Bands "zufrieden" zu stellen als heutzutage 75 000 Menschen, wo einige wenige nur noch ein paar große Namen kennen wollen und auch nur diese Bands gerne hätten.

Und da hat Hirni vollkommen recht, wenn mir Festival XY nunmal nicht passt und Festival ZZ besser für "meinen" Geschmack ist, dann meckere ich nciht dauern an XY rum, sondern schaffe Fakten und fahre zu ZZ.

genauso entscheide ich ja, wenn BtB spielt, da gehe ich nicht hin, sondern gehe zu ner anderen Band anstatt mich bei BTB hinzustellen und "BUH" zu rufen.
Wenn VW ein Auto rausbringt welches mir nicht gefällt und ich meine das Ford den besseren Wagen baut, dann jammer ich ja auch nicht bei VW rum, sonder kaufe halt den Ford.

Nur beim Wacken da geht das nicht? irgendwie ist dieses Jammern auf hohem Niveau halt irgendwann nervig und dumm, wo es doch soviele Alternativen gibt, wo sich jeder sein bestes rauspicken kann und sollte.
 

MasterChu19155

Moderatorin
6 Aug. 2003
18.873
8
83
Ich meine eigentlich DAS Festival auf Deutschland bezogen.
Und ja ich weiss sehr wohl selbst, dass in Wacken immer schon auch andere Genres vertreten waren. Das hat aber ggü. damals ziemlich zugenommen.

Und ich finde es abolut gerechtfertig auch mal zu meckern. Man sollte sich aber um Konstruktivität bemühen. Immer zu kommentieren, "dann geh doch wo anders hin" ist IMO Teil des Problems und genau so wenig konstruktiv wie jedes Mal zu heulen, wenn die eigene persönliche Lieblingsband oder der Liebslings-Headliner nicht dabei ist.


Es sind übrigens schon _ziemlich viele_ Leute "woanders hingegangen" und auch das empfinde ich als unschön, wenn unzufriedene Metalheads dann ersetzt werden durch solche Leute wie diesen Spaßvogel auf FB. (Ich hoffe sehr dass das nur ein schlechter Schwerz war):

Immer dieses Gemecker eh... Geht halt auf ein anderes Festival! Mich und mein Kumpelz reicht besoffen Firefighter, Mr. Hurley und die Pulveraffen, Sub Dub Micromachine, Jesus Chrüsler Supercar, Torfrock, Pampatut und Dorfrocker. Da herrscht Stimmung wie auf'n Dorfsfest! Nochn paar Tussis beim Crowsurfen an dne Arsch packen, dann haben sich die 190€ gelohnt.


Dann hab ich lieber deftig negatives Feedback, als dass jedes Mal die Orga denkt "ich kann beliebig so weitermachen".

Wir sind jetzt schon teilweise an dem Punkt angelagt an dem wirklich ALLES an Bullshit geschluckt wird. Siehe Dorfrocker. Was ist die nächste Stufe davon? Erst bissel was am Rande, dann eigener Mittelalterbereich, eigene Bierbühne. Wir hatten schon den Fall, dass die Party Stage überwiegend für Schmarrn eingesetzt wurde...und wir hatten schon Russkaja, Santiano, BossHoss und sonstwas für einen Krams auf den Main Stages.

Jetzt haben wir eine einen haufen Punk/Hardcore Bands und Volksmusik?
Soll man dann 2017 sagen...ja wenn du Volksmusik, Hardcore, Poprock, Grunge, Silbermond und die neueste Chartsband XY nicht magst, dann fahr halt nicht hin.

Dass da einige polemisch werden ist für mich nur verständlich. Wäre ich Orga, würde ich das einprasselnde Feedback ernst nehmen und nicht immer wieder austesten wie weit ich noch den Bogen überspannen kann mit irgendwelchen Experimenten.

Das ganze ist übrigens relativ unabhängig davon, dass es tatsächlich auch einiges an guten Bands im Lineup gibt und man sich seine persönliche RO ja irgendwo zusammenstellen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

James Newstedd

W:O:A Metalmaster
12 Juni 2013
8.407
619
120
30
Stuttgart
"Immer dieses Gemecker eh... Geht halt auf ein anderes Festival! Mich und mein Kumpelz reicht besoffen Firefighter, Mr. Hurley und die Pulveraffen, Sub Dub Micromachine, Jesus Chrüsler Supercar, Torfrock, Pampatut und Dorfrocker. Da herrscht Stimmung wie auf'n Dorfsfest! Nochn paar Tussis beim Crowsurfen an dne Arsch packen, dann haben sich die 190€ gelohnt."

Bester Mann. :D Scheint ein richtig guter Troll zu sein. :ugly:
Hört sich irgendwie wie Wackentom an. :o
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
"Immer dieses Gemecker eh... Geht halt auf ein anderes Festival! Mich und mein Kumpelz reicht besoffen Firefighter, Mr. Hurley und die Pulveraffen, Sub Dub Micromachine, Jesus Chrüsler Supercar, Torfrock, Pampatut und Dorfrocker. Da herrscht Stimmung wie auf'n Dorfsfest! Nochn paar Tussis beim Crowsurfen an dne Arsch packen, dann haben sich die 190€ gelohnt."

Bester Mann. :D Scheint ein richtig guter Troll zu sein. :ugly:
Hört sich irgendwie wie Wackentom an. :o

:eek: WTF?
was hat sowas mit mir zu tun?

wobei man den sarcasmus da glaueb ich gut rauslesen kann...dennoch NEIN ich war es nicht und da ist auch nix bei was ich mir unbedingt antun müsste...
 

MasterChu19155

Moderatorin
6 Aug. 2003
18.873
8
83
Braucht außer Chu noch jemand ein Taschentuch?:uff:

Da spricht aber ein Experte. :rolleyes:
Ausgesprochen konstruktiv.

Schon mitbekommen? Ich hab x mal geschrieben, dass ich im Black Metal Sektor viele Bands finde, die ich mir ansehen kann, denn ich höre innerhalb des Metals viele Genres.

Ich finde es aber ganz grundsätzlich nicht zielführend, wenn Kritik immer wieder im Keim erstickt wird, weil man ja bloß dann das Festival verlassen soll, wenn einem etwas nicht gefällt. So können wir das ganze Feedback auch am besten gleich lassen und nächstes Mal Helene buchen, dann ist auch Sold Out, nur eben mit anderen Leuten. Ist ja am Ende dann egal. So quasi die Botschaft, die bei einigen nicht ganz unbegründet ankommt.

Ich habe hier seit 2003 viel Feedback mitbekommen, was immer abgebügelt wurde mit "dann fahr da nicht hin" oder "dann guck dir das nicht an".
Das ist genau so pauschal wie zu jammern, dass das Billing scheiße ist, weil ja Rammstein oder irgendein anderer Headliner nicht dabei sind.

Ich plädiere einfach nur dafür, das man solche Leute ebenfalls ernst nimmt. Und AN diese Leute plädiere ich, dass ihre Kritik etwas konstruktiver zu präsentieren und auch in einen Dialog treten, wenn man schon auf sie eingeht.

Eigenltich versuche ich nur zu vermitteln. Auf den Seiten davor habe ich ja lang und breit erklärt, dass nicht das ganze Lineup scheiße ist und man sich durchaus auch im klassischen Sektor was zusammenstellen kann, wenn man will.
 
Zuletzt bearbeitet:

VoorheesHC

W:O:A Metalhead
5 Aug. 2013
531
263
88
Flensburg
Da spricht aber ein Experte. :rolleyes:
Ausgesprochen konstruktiv.

Schon mitbekommen? Ich hab x mal geschrieben, dass ich im Black Metal Sektor viele Bands finde, die ich mir ansehen kann, denn ich höre innerhalb des Metals viele Genres.

Ich finde es aber ganz grundsätzlich nicht zielführend, wenn Kritik immer wieder im Keim erstickt wird, weil man ja bloß dann das Festival verlassen soll, wenn einem etwas nicht gefällt. So können wir das ganze Feedback auch am besten gleich lassen und nächstes Mal Helen buchen, dann ist auch Sold Out, nur eben mit anderen Leuten. Ist ja am WEnde dann egal. So quasi die Botschaft, die bei einigen nicht ganz unbegründet ankommt.

Ich habe hier seit 2003 viel Feedback mitbekommen, was immer abgebügelt wurde mit "dann fahr da nicht hin" oder "dann guck dir das nicht an".
Das ist genau so pauschal wie zu jammern, dass das Billing scheiße ist, weil ja Rammstein oder irgendein anderer Headliner nicht dabei sind.

Ich plädiere einfach nur dafür, das man solche Leute ebenfalls ernst nimmt. Und AN diese kleute plädiere ich, dass sie ihre Kritik etwas konstrukttiver präsentieren und auch in einen Dialog treten, wenn man scho auf sie eingeht.
Du stellst hier Punk/Hardcore-Fans mit Helen Fischer-Hörern auf eine Stufe. Du jammerst hier seit Stunden rum, wie schlecht die Welt ist, wie scheiße die Bands sind u. u. u.
Kommt kein Prog-, Power- oder Dornröschenmetal, taugt das ganze Line-Up nichts.
Bullshit.

Viele haben es schon gechrieben, mal nen Blick über den Tellerrand werfen.
Wenn dir Deez Nuts, Nasty, Negative Approach etc. nichts geben, dann ist das so. Aber mit Dorfrocker gleichsetzen? Nasty haben live mehr Pfeffer als 100 deiner Progbands. Gib denen mal ne Chance.

Ich kann mit Savatage (ich weiß, letztes Jahr) nichts anfagen, genausowenig wie mit BÖC oder Metal Church. Aber zum Glück spielen noch mindestens 100 andere Bands. Kann dem also aus dem Weg gehen, oder im besten Falle, gucks mir an und kann dem ganzen doch was abgewinnen.

Times are changing und so ist es auch mit Wacken. Das Publikum ändert sich, die Geschmäcker ebenso. Wenn du 100% truen Metal willst, bist du auf dem Wacken mittlerweile wohl falsch. Für viele traurig, aber wahr. Gerade die Mischung macht es doch interessant, oder nicht?

Ich bin mit dem Line-up zufrieden, bevorzuge von je her die hätere Gangart. Die hat dieses Jahr durchaus die Überhand, letztes Jahr war es andersrum. Aber deswegen in jedem Thread rumjammern? Nee.

Und jetzt immer feste druff. Ich hol die Taschentücher.
 

Blackmoon666

W:O:A Metalmaster
19 Aug. 2008
6.309
676
118
Ich habe hier seit 2003 viel Feedback mitbekommen, was immer abgebügelt wurde mit "dann fahr da nicht hin" oder "dann guck dir das nicht an".

So einen hab ich gerade auf Facebook gesehen... nicht eindeutig als ironisch gekennzeichnet und von daher womöglich ernstzunehmen. :ugly:

fb schrieb:
Immer dieses Gemecker eh... Geht halt auf ein anderes Festival! Mich und mein Kumpelz reicht besoffen Firefighter, Mr. Hurley und die Pulveraffen, Sub Dub Micromachine, Jesus Chrüsler Supercar, Torfrock, Pampatut und Dorfrocker. Da herrscht Stimmung wie auf'n Dorfsfest! Nochn paar Tussis beim Crowsurfen an dne Arsch packen, dann haben sich die 190€ gelohnt.