HSB provozieren Loveparade Teil2...

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Nightmare666

W:O:A Metalmaster
22 Feb. 2006
28.308
150
118
32
Recke
Nochmal: Das Problem ist, das man den Graben während des Konzerts nur am Anfang mal sieht und danach so gut wie gar nicht mehr. Die Mengen an Crowdsurfern ist meilenweit unter 1500. Szenen wo Mädels Kopfüber abstürzen etc. sieht man nicht und man erkennt auch manche Gästen vom Sänger, der die Menge auffordert mehr nach links zu "crowden".

Wie auch immer: Es müssen weitere Fakten her. Fotos halt.. Videos vom genau diesen Bereich wo das alles passiert ist. Mich wundert das niemand von "den da vorn" was dazu aufgezeichnet hat und nix davon auf Youtube ist. Vielleicht kommt das noch.. aber aktuell ist das eben nur "deine" Story.

Der Skycravvler aus der 3. Reihe schrieb lediglich von "Some Girls" und nicht "many girls" etc. ...

Das man gar nicht erst sone Aktion aufrufen soll.. way.. da kennst du HBS wohl schlecht

Auch wenn es so ist, was ja auch wohl sein könnte...
Der Band die schuld zu geben ist totaler quatsch und deswegen poste ich hier was das zeug hält und das bestätigt eigentlich nur dein Kommentar (gesten und so weiter)
 

SAM

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2008
199
0
61
an der Küste
www.myspace.com
Ich bin seit über 20 Jahren in der Metal-Szene vor und hinter der Bühne, also erzähl mir hier keinen Mist ich soll auf ein Raver-Konzert gehen!
Ich war bei In Flames dabei und habe auch HSB mehrfach gesehen, komischerweise alles Konzerte, wo sie nicht zu so einem Massen-Crowden aufgerufen haben! Circles und Walls immer, aber dass mit dieser Aktion habe ich noch nicht erlebt!

Dass es von vorne keine Bilder/Videos gibt - zumindest bis dato noch nicht - ärgert mich genauso, denn dann würde man sehen wie ernst es war! Nur leider waren die Secs zu beschäftigt und die Fotografen an der Seite wurde beiseite geschoben, als der Graben zur Seite geöffnet werden musste. Abgesehen davon denke ich nicht, dass das W:O:A Pressebilder dieser Art erlauben würde, da es ja das Festival schädigen würde. Ungefähr genauso, wie es offiziell in der Pressekonferenz hies, dass man weder Circle Pits noch Walls verbieten würde, aber in jeder Künstlergarderobe ein fetter Aushang hing, dass es den Bands verboten ist dazu aufzurufen und dass im nichterfüllungsfall sofort der Strom gekappt werden würde. Ebenso gibt es vom W:O:A keine offizielle Pressestellungnahme zum zweiten Toten, der von Freitag auf Samstag gestorben ist.

Allerdings würde ich es begrüßen, wenn sich hier vielleicht doch jemand privates melden würde, der vielleicht auch aus einer ähnlichen Position wie meiner ein enstprechendes Bild oder Video veröffentlichen würde.
 

last resort

Member
3 Aug. 2009
36
0
51
Auf Facebook haben sich (soweit ich das sehe) bisher 2 Mädchen beschwert, dass sie kein Shirt bekommen haben. Ich denke mal, wenn sich da irgendwer mehr getan hat würde es da bestimmt noch irgendwann auftauchen.

Auf den Videos sieht man ja auch nicht wirklich was da vorne passiert ist.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass HSB ein Statement dazu auf Facebook abgeben würden (oder evtl. noch werden), wenn die Situation wirklich so grenzwertig war. 2010 auf dem Christmas Metal Festival ist Soundtechnisch auch einiges schief gelaufen und die Setlist war deshalb extrem kurz. Schon während dem Auftritt haben sich HSB mehrfach entschuldigt und danach kam auch nochmal eine Entschuldigung auf Facebook.

Also hört auf euch hier die Köpfe einzuschlagen, wenn die Situation wirklich annähernd so war wie von SAM beschrieben werden wir das schon noch erfahren.
 

haVoc_inc

Newbie
9 Aug. 2011
3
0
46
eh alter, hast du denn nicht langsam genug?
wir wissen alle was in duisburg passiert ist.

jeder mit einem gesunden menschenverstand weiß worauf er, bzw. hier in diesem fall sie, sich einlässt wenn man crowdsurfen geht.
man kann hart auf dem boden aufschlagen, ist mir leider auch schon passiert, ob vor den bühnen oder mittendrin weils die leute nicht gepackt bekommen. jeder kennt die gefahr, also kann man sich nicht hinterher hinstellen und sagen "oh mein gott wie schlimm".

dass es nicht die allerbeste beste aktion von hsb war - verständlich. originell trotzdem.
allerdings: safety first. das hätte die band doch besser durchdenken sollen aber im endeffekt... es sind hsb, die schuld nur dort zu suchen ist quatsch und völlig übertrieben.

ich stand selbst drin und hab etwa 20-25 mädls getragen. bei 4 min song und der fläche kommt schon was zusammen, aber 1,5 k? ich weiß ja nicht so recht... 800-1000 weniger reichen auch.

ich denk auch, dass es hsb einfach unterschätzt hat, wieviele mädls angeflogen kommen: "wir haben 200-300 stück, es sind genug für alle da"
bekanntheitsgrad is wohl doch höher als erwartet ;)

aber: crowdsurfen, circlepit und wall of death - wir kennen alle die gefahr, wir machen alles mit, wir kennen alle die möglichen verletzungen und machen es trotzdem! wer sich wirklich verletzt (wie auch ich, aber nicht wild) ist selbst schuld. man muss es einfach so klar sagen. es wird keiner ernsthaft gezwungen daran teilzunehmen.

wenn es wirklich so ist, dass die band nicht bescheid gesagt haben, ja mein gott, dann is es halt so. ich bin mir sicher, sie haben draus gelernt. man kann und muss find ich auch konstruktive kritik abgeben, aber man sollte die verbale dresche doch im hals lassen und nicht alles und jeden angiften, der die aktion nicht super duper mega scheiße findet.

wir sind eine große familie und sollten auf einander achten und uns nicht gegenseitig kaputt machen. spaß und sicherheit sollten getrennt im vordergrund vom woa stehen und sich nicht gegenseitig überschneiden!

ohren steif halten und zwischendurch mal ein eis zur abkühlung essen, leute.

stay heavy fuckin tuned!

EDIT: auf dem full force 2008 hab ich das gleiche erlebt, allerdings haben sie da alle aufgerufen zu surfen. um den vergleich zu erzielen: es waren etwas weniger leute aber der graben vor der bühne war kleiner und die securities warn viel weniger als hier, trotzdem gings gut. damals surfte ungefähr jeder und der himmel über mir färbte sich von blau zu schwarz angezogenem mensch.
also obiges bitte nochmal zur abkühlung lesen. danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

SAM

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2008
199
0
61
an der Küste
www.myspace.com
@haVoc_inc: Keine Ahnung, wen Du jetzt mit "Alter" ansprichst oder meinst, aber mit den schwachsinnigen und beleidigenden Postings haben hier die Befürworter der Aktion angefangen! Konstruktives kam da so gut wie gar nicht.

Für mich persönlich ist es nunmal eine dumme Aktion gewesen, die jeder klar denkende Mensch nicht so angezettelt hätte.
Nicht, weil man sich beim normal gängigen (und dennoch mehr als überflüssigem) crowden verletzen kann, sondern weil HSB erstens zum Massensurfen aufgerufen haben, zweitens mit kostenlosen Shirts noch zusätzlich gelockt haben und das nicht mit der Security abgesprochen haben.
Bei einer deratigen Fanmasse im mehrfach zweistelligen Bereich dann mit 300 Shirts um die Ecke zu kommen ist alleine schon ein Witz!
Dass das ein Chaos wird ist doch wohl eigentlich jedem klar, oder sollte es zumindest sein.

Ich sehe nunmal eben das was in der Situation hätte passieren können, wenn die Innere Absperrung nicht gehalten hätte, oder wenn ein Mädchen tatsächlich schwer verletzt oder sogar getötet hätte werden können. Wie hätte man ein Mädel da raus kriegen sollen, wenn es beispielsweise unglücklich gestürzt wäre und bewustlos dagelegen hätte, weitere Mädchen auf sie gefallen wären, weil die Sec´s mit dem auffangen einfach nicht hinterhergekommen sind? Ich möchte hier gerne einen OnkelTom oder einen Mr. Nightmare sehen, wenn deren Freundinnen sowas passiert wäre... Dann hätten sie sich auch großspurig hingestellt und gesagt: Selbst schuld, kann halt passieren beim surfen... SICHER!!!!! Aber selbst dann wären sicher die Sec´s Schuld gewesen aber BLOS NICHT der Band die Schuld geben, die wollten ja nur ein bisschen Partystimmung machen und den Kerlen ein paar nette Ärsche in die Hand geben.

Aber egal, derartig subfontanell schlecht möblierte Diskussionspartner sind eh nicht von ihrer Meinung abzubringen, wenn sie diese ertmal eingeparkt haben.
 

haVoc_inc

Newbie
9 Aug. 2011
3
0
46
ich werde und will hier niemanden beleidigen. wenn du das jetzt nicht so verstanden hast, wie ich es gemeint hab, tuts mir leid. ernsthaft.
damit wollte ich dich eher anstoßen, mal einen gang zurückzuschalten.
wir sollten uns hier aber nicht irgendwelchen anreden beschäftigen, sondern mit dem eigentlichen thema.

ich weiß aus eigener erfahrung sehr gut was es heißt, aus aus 2,5 m im graben aufzuschlagen und wie groß das dementsprechende aua an hüfte und schulter ist. doch die schuld da den SECs geben? nein! denn ich wusste, worauf ich mich einließ.
hier jetzt die schuld bei der band suchen? zum teil geb ich dir da recht, keine frage. aber die aktion mit aller schärfe zu verurteilen? ob das nun unbedingt sein muss, sei mal dahingestellt. fakt ist: ein wenig übertrieben war es, aber es gleich mit der loveparade zu vergleichen, halte ich für geschmacklos.
wir haben es alle auf den leinwänden gesehen wie viele mädls es waren, wer da nicht wenigstens mal ne sekunde dran denkt, ist wie schon ein paar mal erwähnt, selbst schuld.
 

Private_O

W:O:A Metalhead
22 Mai 2007
508
0
61
53
www.nicemusik.de
Ich gebe dem Thread Ersteller in allen Belangen recht
Auch ich habe an der Seite der Bühne gestanden und das Gemetzel gesehen und auch auf Foto gebannt
Die Zahl von 1200 bis 1500 Menschen dürfte hinkommen und was die Ordner da geleistet haben war teilweise schon Übermenschlich
Ich habe gesehen, wie einer von denen sich an der Box hinter sich abgestützt hat, dann waagerecht zwischen dem Gitter und der Box hing um zu verhindern, daß das Teil umfällt
Ich kann gerne ein Foto per mail schicken, falls hier noch einer behauptet, es können nur 200 Leute gewesen sein

Das da nix schlimmeres passiert ist, ist ein verdammtes Wunder !
 

Warheart666

W:O:A Metalhead
19 Sep. 2009
422
0
61
Düsseldorf
Ungefähr genauso, wie es offiziell in der Pressekonferenz hies, dass man weder Circle Pits noch Walls verbieten würde, aber in jeder Künstlergarderobe ein fetter Aushang hing, dass es den Bands verboten ist dazu aufzurufen und dass im nichterfüllungsfall sofort der Strom gekappt werden würde.

Hallo Sam

Habe mir das jetzt mal alles durchgelesen.
Als 1. wollte ich dir sagen, dass ich grundsätzlich deiner Meinung bin, und deine Postings gut finde. Nur das von dir oben geschriebene kann ich nicht glauben.
Warum? Ganz einfach. Weil mehrer Bands zum Circle Pit oder zur Wall aufgefordert haben!! Kataklysm, HSB! Kreator ...

Also entweder meintest du, dass 2010 diese Zettel in den Räumen der Bands lagen oder du hast da irgendwas flasch verstanden. Glaube nicht, dass soviele Bands diese Anweisung VÖLLIG ignorieren.

Belege? Bitte schön.

http://www.youtube.com/watch?v=A6wiT-FF-po&feature=related


http://www.youtube.com/watch?v=G9R1xBDvyf4
 
Zuletzt bearbeitet:

Northern Death

W:O:A Metalmaster
1 Mai 2004
15.850
1
83
Dlm am Wildpferd
hairniteout.blogspot.de
Du kannst es nicht. Hier geht es nicht darum wer sich auf so eine Aktion einlässt und wer nicht, sondern ob so eine Aktion überhaupt stattfinden darf und selbst falls ja, wie sowas zu bewerten ist.

Wenn man vor einem Publikum mit der Stärkes eines zweistelligenden Tausenderbereichs spielt, ist man als Band, die zum Massencrowdsurfing auffordert und sogar eine Prämie für die Teilnahme daran aussetzt, nur mit zwei Adjektiven treffend beschrieben: vollverblödet und verantwortungslos. Jeder Idiot kann sich denken, was da passieren wird. Aber wer die Wertigkeit eines Menschen schon rein vom Musikgeschmack abhängig macht und noch so pietätlos Bezug auf Unglücke bei Massenveranstaltungen nimmt, wie Blackdeath das berichtet hat, nunja...das vollverblödet ist noch viel zu gut für diesen Abschaum.

Besonderes Bonushäppchen ist es, sowas vorher nicht mit den Sicherheitskräften abzusprechen. Damit gefährdet man wissentlich jeden Teilnehmer und gehört für immer von jeder (Open Air-) Bühne verbannt. Ich persönlich halte Crowdsurfer schon für saudämlich- Völlig davon ab kannst du dir theoretisch beim Absturz dermaßen schnell einfach mal das Genick brechen. So, der dumme Crowdsurfer kann aufgrund der Tatsache, dass Crowdsurfen auf dem Wacken erlaubt ist aber durchaus damit rechenn, dass am Ende der Reise auch ein Sec. steht, um ihn in Empfang zu nehmen. Das war aber offensichtlich und vorhersehbarerweise nicht gegeben, und die Verantwortung dafür trägt einzig und allein diese Idiotenband, wenn sie sowas nicht ankündigt.

Aber gut, man kennt solch verantwrtungsloses Verhalten ja. Hinterher ist das Gejammer dann groß. No brain, no pain...

:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
.
 

Northern Death

W:O:A Metalmaster
1 Mai 2004
15.850
1
83
Dlm am Wildpferd
hairniteout.blogspot.de
Ich gebe dem Thread Ersteller in allen Belangen recht
Auch ich habe an der Seite der Bühne gestanden und das Gemetzel gesehen und auch auf Foto gebannt
Die Zahl von 1200 bis 1500 Menschen dürfte hinkommen und was die Ordner da geleistet haben war teilweise schon Übermenschlich
Ich habe gesehen, wie einer von denen sich an der Box hinter sich abgestützt hat, dann waagerecht zwischen dem Gitter und der Box hing um zu verhindern, daß das Teil umfällt
Ich kann gerne ein Foto per mail schicken, falls hier noch einer behauptet, es können nur 200 Leute gewesen sein

Das da nix schlimmeres passiert ist, ist ein verdammtes Wunder !
Also stimmt es wohl doch. :rolleyes::rolleyes::rolleyes: