Headliner

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Lexington

W:O:A Metalhead
4 Aug. 2008
822
9
63
Hohenwestedt
Und genau das meine ich. Mit deinen (sagen wir mal) 4-5 erwarteten / gewünschten Bands ist doch ein Festival (an dem du nicht genau drann wohnst) mit allen Nebenkosten nie Billiger als alle Einzelkonzerte zusammen.
Und so selten/oft diese großen Bands auf den Festivals spielen, so kann man sie auch auf Tour sehen.
In großen klimatisiereten Hallen oder in offenen gut durchlüfteten Stadien.

Also entwerde überdenkst du deine Einstellung mal beim der nächsten Überlegung zu einem Fastival zu fahren (auch wenn es schwer fällt) oder
du rechnest dir das mal aus und gehst nur nach auf Tour-Konzerte.
(bei der Rechnung bitte die Länge des Auftritts mit einbeziehen)

Ich würde sicher nicht nach Wacken fahren, wenn ich dafür 100e oder gar 1000e von km fahren muss. Aber bei meiner Entfernung ist das quasi ein Heimspiel und der Aspekt ne Woche Urlaub zu machen spielt auch mit rein. Im Gesamtpaket lohnt sich das üblicherweise auch zumindest wenn eine namhafte Band mit Full Size Show dabei ist, ansonsten hast du recht, vom Standpunkt eine bestimmte Band zu sehen sind Einzelkonzerte in HH wesentlich interessanter als ein 60 min. Gig in Wacken.
 

blackstage

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2008
430
0
61
39
@home
Ich bin zumindest soweit unflexibel das ich mit dem meisten Grunz- und Gröhl- Metal nicht viel Anfangen kann. Amon Amarth und Arch Angel gefallen mir eigentlich, aber immer nur so lange, bis der Gesang anfängt. Ich kann diesem Geknurre einfach nichts abgewinnen.

Deine Aufzählung ( Skid Row, Saxon, Apocalyptica, WASP, Hammerfall, Steel Panther, Accept, Avantasia) ist im übrigen ziemlich genau das, was bei mir auf der Liste stand. Aber keiner davon war ein "Must See" Iced Earth wären da die einzigen gewesen. Und am Ende hat das dann eben nicht gereicht um für mich auf ein vernünftiges Preis/Leistungsverhältnis zu kommen.
Und ich rede hier AUSSCHLIESSLICH über meinen subjektiven Standpunkt, ich bin weder der Planer/Booker des Festivals noch gehe ich mir da hin um mir anzuhören was andere gut finden, ich selbst aber nicht. Von daher kann ich mir einen subjektiven Standpunkt nicht nur leisten, er ist der einzige der einen Sinn ergibt, ich muss mir das festival ja nicht schöner reden als ich es finde.

die "großen" bands kennst anscheinend auch nicht richtig wer oder was ist arch angel??? :p:cool::D:D
 

Da_Wishmaster

W:O:A Metalmaster
12 Okt. 2008
12.773
0
81
29
Schweiz
www.mindpatrol.ch
Kleines Manko noch. Es sind manchmal fast zu wenige Leute da. Ist ab und zu schade.

Wie gross ist den jetzt das Zelt? Weil es spielen ja bis auf wenige Ausnahmen ja keine Bands drin, die wohl sehr viele Leute sehen wollen. Ich finde Zeltbühnen generell geiler als Open Air Stages, da der Sound in die Stimmung meistens besser sind. Ich finde diese Riesen-Zeltbühnen ziemlich geil, wo dann auch Bands wie Kreator oder King Diamond drin spielen. Aber in Wacken eh keine Option, da man drei grosse Open Air Stages hat.
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Aber ich kann Lexington etwas verstehen, ich weiss nicht genau wie die Zeltbühne jetzt aussieht, aber früher war ja der Eingang auf der Seite und das finde ich bei Zeltbühnen irgendwie immer scheisse. Ich war selten im Zelt und wenn war eigentlich ein ziemliches Gedränge überall. Nagut, das gibt's am W:O:A überall. Aber ich finde die Zeltbühne schon etwas unattraktiv und die Konzerte da drin waren irgendwie jeweils nicht so prickelnd.

Das kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen. Gut, 2013 war es schon heiß, aber das war es draußen auch. Überfüllt oder Gedränge habe ich im Zelt eigentlich noch nie erlebt. Klar, bei einigen Gigs ist es etwas voller, aber man kann entspannt von überall her überall hin laufen. Gedränge fängt meist erst auf Höhe des Wrestling-Rings an.

Eingang auf der Seite war übrigens klimatisch besser, weil damit die großen Öffnungen in Hauptwindrichtung lagen. Kann aber auch damit zusammenhängen, dass sie das Zelt verkleinert haben gegenüber 2012. :)

Das ist eines der treffsichersten und verdammt verstörendsten Wortbilder die ich je hörte.

"We eat the iron and shit the chain." :o

Ne das Zelt ist mittlerweile super.
Viel grösser, der Eingang ist hinten, und soo heiss und stickig, wie hier manche schreiben, ist es auch nicht.
Ausserdem hat man auf beiden Seiten des Zelts eine grosse Bar und allgemein weniger Leute. Und nen Haufen Toiletten in 50m Entfernung.

/sign
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Wie gross ist den jetzt das Zelt? Weil es spielen ja bis auf wenige Ausnahmen ja keine Bands drin, die wohl sehr viele Leute sehen wollen. Ich finde Zeltbühnen generell geiler als Open Air Stages, da der Sound in die Stimmung meistens besser sind. Ich finde diese Riesen-Zeltbühnen ziemlich geil, wo dann auch Bands wie Kreator oder King Diamond drin spielen. Aber in Wacken eh keine Option, da man drei grosse Open Air Stages hat.

Sechsmaster. Was hatte das Ding noch? 8000m²?
Kein Plan.

Ne Alternative wäre auch mal, die Zeltseitenwände im hinteren Teil einfach komplett offen zu lassen. Mehr Ein- / Ausgangsfläche, Schatten bleibt erhalten, Leute können auch von außen bisschen gucken, die Eingänge verschlammen nicht so schnell, mehr Durchlüftung, Schatten bleibt großteils erhalten...
 

Bärtel

W:O:A Metalmaster
2 Juli 2010
5.990
1
83
Zentralschweiz
Wie gross ist den jetzt das Zelt? Weil es spielen ja bis auf wenige Ausnahmen ja keine Bands drin, die wohl sehr viele Leute sehen wollen. Ich finde Zeltbühnen generell geiler als Open Air Stages, da der Sound in die Stimmung meistens besser sind. Ich finde diese Riesen-Zeltbühnen ziemlich geil, wo dann auch Bands wie Kreator oder King Diamond drin spielen. Aber in Wacken eh keine Option, da man drei grosse Open Air Stages hat.
So um die 5000m2 glaub ich.
Bei einzelnen Konzerten gabs ne Wurst mit Gedränge grad nach hinten, Ansonsten war immer gut Platz.
Mir persönlich gefallen Zelte auch super. Ideal find ich aber Nacht mit leichtem Sommerregen. ;)
 

Bender2207

W:O:A Metalhead
30 Sep. 2008
1.928
24
73
Düsseldorf
Also wenn ich nen Namen nicht kenne, guck ich mir vorher ein, zwei Sachen auf Youtube an und entscheide, ob ich mir das angucken will. Und wenn man Zeit hat oder mit halbem Ohr was mitkriegt, was geil ist, geht man doch mal zur Bühne hin, ist doch normal, oder?
Tja, und was einem gefällt, kann ja genauso gut im Zelt spielen, bzw. was kleineres sein...



Hab ich auch nicht behauptet. :D



My words. Ich versteh's auch nicht.



Sowas. Ich kenn Dich nur in Kutte. Eine Schande. :o:D



Ohrstöpsel anyone? :confused:

Ne Frau in Kutte?Jackpot
 

transporthummel

W:O:A Metalhead
18 Juli 2007
511
87
73
36
Bad Vilbel
www.in-exile.de
Warst du noch nie auf einem Konzert das dich enttäuscht hat oder die Erwartungen nicht erfüllt hat?

Doch, na klar ist mir das schon passiert. Ich will dich auch nicht belehren oder so, ich wollte nur sagen, dass es durchaus auch Spaß machen kann, sich Songs und Bands live anzugucken, die man noch nicht von zu hause in- und auswendig auf "Konserve" kennt. Und ich bin der Meinung, dass man was verpasst, wenn man das auf einem Festival dieser Größe und Auswahl nicht tut.
 

Lexington

W:O:A Metalhead
4 Aug. 2008
822
9
63
Hohenwestedt
Doch, na klar ist mir das schon passiert. Ich will dich auch nicht belehren oder so, ich wollte nur sagen, dass es durchaus auch Spaß machen kann, sich Songs und Bands live anzugucken, die man noch nicht von zu hause in- und auswendig auf "Konserve" kennt. Und ich bin der Meinung, dass man was verpasst, wenn man das auf einem Festival dieser Größe und Auswahl nicht tut.

ich bin ein alter Sack... die letzten Jahre war ich froh wenn ich konditionell das durchgehalten hab, was ich mir vorher vorgenommen habe. Und wie schon gesagt.. auf Festivals spontan nach neuen Bands suchen gehört nicht zu meinen Gewohnheiten. Wobei ich vorher mit Youtube und co. überprüfe eine Band anzuschauen. So bin ich z.B. an Airbourne gekommen. War aber eher nicht spontan sondern anhand des Billing geplant. Und dann bleib ich bei meiner Personal Running Order.