Grundsatzdiskussion: Old-School/Modern - Entwicklung des Fesivals

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Kate McGee

W:O:A Metalgod
13 Aug. 2002
76.490
0
121
36
Kronach
franconianpsycho.blogspot.com
BrutalMutilation schrieb:
nagut, also meine erfahrung ist so, dass mit MClern die wahrscheinlichkeit stress zu haben weitaus größer ist...das problem an der musik ist doch, dass sie zu großen teilen einfach nur trends nachläuft und ähnlich wie der crossover bald vermutlich ausgestorben sein wird.
Dafür gibts Crossover aber schon verdammt lange. :rolleyes:
 
29 Okt. 2006
73
0
51
ja, ich hole den thread gerne wieder hoch ich weiß, aber jetzt gehts eigentlich gar nicht direkt um den metalcore-kram, so lange es nicht mehr wird ists ja in ordnung. es geht um die schwuchteln der valentine!

wie kann man auf die idee kommen so etwas einzuladen?? es ist der inbegriff für asozialen mainstream-rock, von spastischen posern, die auch mal 1 jahr lang ganz hart und böse sein wollen. oh, wir sind "emo", wir machen auf ganz traurig, ritzen uns ein bisschen die arme an und in 2 jahren is die welt wieder heile, wir tragen wieder gelb, pink und neon-grün! fuck off! so ein wannabe.kack hat nichts auf einem metal-festival, aber das geld ruft ja und ansonsten würde man es ja niemals ausverkaufen, aber wir holen ja lieber die, die keine identifaktion haben, denen die musik eigentlich am arsch vorbei geht!

FUCK THE COMMERCE! (und ich brauche keine anspielungen auf gleichnamiges festival...:rolleyes:)

und ja, das hier ist vll überzogen, aber ich muss mich abreagieren!
 

Tomatentöter

W:O:A Metalgod
23 Aug. 2004
113.204
9.339
168
Metalfranken
ja, ich hole den thread gerne wieder hoch ich weiß, aber jetzt gehts eigentlich gar nicht direkt um den metalcore-kram, so lange es nicht mehr wird ists ja in ordnung. es geht um die schwuchteln der valentine!

wie kann man auf die idee kommen so etwas einzuladen?? es ist der inbegriff für asozialen mainstream-rock, von spastischen posern, die auch mal 1 jahr lang ganz hart und böse sein wollen. oh, wir sind "emo", wir machen auf ganz traurig, ritzen uns ein bisschen die arme an und in 2 jahren is die welt wieder heile, wir tragen wieder gelb, pink und neon-grün! fuck off! so ein wannabe.kack hat nichts auf einem metal-festival, aber das geld ruft ja und ansonsten würde man es ja niemals ausverkaufen, aber wir holen ja lieber die, die keine identifaktion haben, denen die musik eigentlich am arsch vorbei geht!

FUCK THE COMMERCE! (und ich brauche keine anspielungen auf gleichnamiges festival...:rolleyes:)

und ja, das hier ist vll überzogen, aber ich muss mich abreagieren!

:rolleyes:

Dann geh halt ned nach Wacken wenns dir ned passt.
(Dann is mehr Platz für mich :D)
 

1000ToteNutten

W:O:A Metalhead
9 Sep. 2005
238
0
61
38
HIER
Tomate da geb ich dir echt recht, wen eine Band stört, und wenn man sich deswegen so ausscheißen muss, soll man wegbeien, es gibt immer noch ein Paralelprogramm, und wenns das net bringt, dann gibts campgrounds oder Biergarten
 

derMetzger

W:O:A Metalhead
29 Nov. 2005
383
0
61
also mit daheim bleiben find ich schon arg übertrieben aber wenn man des festival dann nicht erträgt dann isses wohl die einzige lösung

ich find bullet for my vallentine auch nicht gut aber warum kann mer net einfach n bischen bier trinken oder was essen oder party mit den nachbarn machen? (zur not mal auf den lokus^^)

streßt doch nicht so rum weil wenns n trend is dann kommen se bald nicht mehr also wayne

und wer streit sucht wird streit finden (ja sehr weiße worte)