Foreigner

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Foreigner

  • Ja / Yes

    Stimmen: 11 39,3%
  • Nein / No

    Stimmen: 17 60,7%

  • Umfrageteilnehmer
    28

ms-mer

Member
3 Aug. 2015
47
5
53
Nö. Waren ja nun 16 da und war auch ganz schön, genau wie diesesmal Status Quo. Aber wenn schon die in Ehren ergrauten Rock-Pop-Größen für etwas Abwechslung und Stimmung im Line-Up sorgen dürfen, dann bitte jährlich eine andere Truppe.
 

2001stardancer

W:O:A Metalmaster
25 Dez. 2010
29.000
25.836
128
61
74 Km bis zum Holy Ground
www.reinhold-stuhr.de
Habe auch mit nein gestimmt. Es gibt zu viele dieser alten Bands, als dass Foreigner schon wieder aufs W:O:A müssen. Mir ist es lieber jedes Jahr ein, höchstens zwei dieser alten Bands auf der Night to remember zu hören ohne alle zwei Jahre eine Widerholung zu haben.
2018 könnte z.B. Rose Tattoo, Uriah Heep, Molly Hatchet, Black Sabbath, Journey, Boston, Magnum oder ähnlich die Rolle der alten Haudegen übernehmen.
 

Stalker

W:O:A Metalhead
14 Aug. 2015
4.546
2.309
98
Habe auch mit nein gestimmt. Es gibt zu viele dieser alten Bands, als dass Foreigner schon wieder aufs W:O:A müssen. Mir ist es lieber jedes Jahr ein, höchstens zwei dieser alten Bands auf der Night to remember zu hören ohne alle zwei Jahre eine Widerholung zu haben.
2018 könnte z.B. Rose Tattoo, Uriah Heep, Molly Hatchet, Black Sabbath, Journey, Boston, Magnum oder ähnlich die Rolle der alten Haudegen übernehmen.

Habe auch mit nein gestimmt - es ist schön, dass solche alten Haudegen auftreten, aber sie sollten schon einen gewissen Abstand zwischen ihren Auftritten haben, sonst verliert das Ganze schnell an Interesse.