Flaggenmast in Boden bringen

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Tomsax

Newbie
19 Juli 2012
7
0
46
Seid gegrüßt,

also wir bringen dieses Jahr erstmals unseren eigenen Flaggenmast mit aufs Wacken. Allerdings hat keiner von uns nen Plan, wie wir das Ding im Boden verankern. Laut Beschreibung sollen wir nen Betonfundament gießen. Ick gloobe, dat habe ick noch nie auf Wacken oder nen anderem Festival gesehen. Aber wie verankere ich dann den Mast am besten im Boden.

Hat jemand Erfahrung und kann nen guten Tipp geben? Danke schon einmal im Voraus.

Bester Gruß
Tomsax
 

Toffi Fee

W:O:A Metalgod
3 Dez. 2002
78.194
16
133
50
MS Holy Slaughterhouse
20000er-thread-warriors.de
Ich würde ein tiefes Loch buddeln, so etwa 1/4 der Länge des Mastes, dann den Mast da reinstecken und dann Beton drumrumgießen. Bis der Beton ausgehärtet ist, den Mast - damit er nicht schief wird - mit mindestens drei Seilen möglichst weitflächig abspannen :o
 

E'Lell

W:O:A Metalmaster
4 Juni 2003
40.298
793
128
51
Sauerland
www.ps-metal.de
Ich würde ein tiefes Loch buddeln, so etwa 1/4 der Länge des Mastes, dann den Mast da reinstecken und dann Beton drumrumgießen. Bis der Beton ausgehärtet ist, den Mast - damit er nicht schief wird - mit mindestens drei Seilen möglichst weitflächig abspannen :o

Du hast vergessen, dass er aber bis zur Aushärtung das Teil in unmittelbarer Nähe mit den Händen fixieren muß :o
Weil sicher ist sicher!
 
M

MetalHeart_666

Guest
Das mit die Flaggenmast würd ich lassen sein weil es gibbet Unwetter anfang August in Wacken.
*Orakel*
 

Tomsax

Newbie
19 Juli 2012
7
0
46
haha ... Orkanwarnung gabs auch auf dem Rockharz. Aber die Flaggen bei den Nachbarn standen. Außerdem stehe ich gut mit Donar. Ist nen Kumpel und bangt immer mit mir zusammen auf Wacken. Er meinte, meinen Flaggenmast lässt er stehen, wenn ich die Standardlösung der anderen herausbekomme *lach*

Noch jemand schlaue Sprüche oder gar nen vernünftigen Vorschlag? Ist ja nicht mein Auto, auf das der instabile Mast fällt. Im Zweifel immer aufs Nachbarzelt oder -auto. Haftpflicht ist schon abgeschlossen ;)

Aber mal Spaß beseite. An jedem zweiten Platz gibts nen Mast. Irgendwie müssen die alle ja das gleiche Problem lösen.
 

Tomsax

Newbie
19 Juli 2012
7
0
46
@ woa-klappstuhl: Und ja, ich habe die Suche benutzt. Aber nichts gefunden. Kann an mir liegen (Männer sind ja weniger intelligent seit Neustem) oder einfach daran, dass es keine entsprechenden Stränge gibt bzw. nicht leicht zu finden sind. Falls du besseres weißt und das schon besprochen wurde, wäre ich dankbar, wenn du mir nen Verweis zukommen lassen könntest.
 

FallenOne

W:O:A Metalgod
23 Apr. 2002
54.585
38
133
36
BO/FFM/usw.
Ob Haftpflicht oder nicht - ich fände es trotzdem nicht so geil, wenn ein fremder Fahnenmast auf mein Zelt oder Auto kracht. Also entweder macht ihr das Ding wirklich sicher fest oder ihr lasst es bleiben. :rolleyes:

Lass die Sache mit dem Beton weg, der Rest ist wie Toffi gesagt hat. Wahlweise kann man den Mast auch mit sehr viel Panzertape ans eigene Auto tüdeln.
 

Tomsax

Newbie
19 Juli 2012
7
0
46
@ FallenOne: Is mir auch klar. Deswegen mach ich mich ja jetzt schon schlau. Aber wie gesagt, ich bin ja nicht der Einzige der so nen Ding mitschleppt. Und ich habe da echt noch keinen Beton anrühren sehen. Da muss es wirklich ne einfachere Lösung geben die wie ein Staatsgeheimnis gehütet wird.