Festival ABC für das W:O:A 2018 veröffentlicht!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

alicekubbi

Nusseis
8 Aug. 2013
23.425
4.840
128
60
53 km zum Holyground
Dieses Jahr wird es wieder Cashless Payment (also bargeldloses Bezahlen) als zweite Bezahl-Option in nahezu allen Bereichen des Festivals geben.

Sehr GUT ;)
 

fuzzzy

W:O:A Metalhead
11 Juli 2015
747
364
98
na denn: bei -kinder und jugendschutz- is was mit den altersgruppen durcheinandergeraten:o
 

Nareklus

W:O:A Metalgod
18 Aug. 2008
50.005
6.750
168
32
Widukindstadt
Im Sinne der bessere Inklusion wird es im Wheels Of Steel-Bereich eine zweite Bandausgabe (nur für Metalheads mit Behinderungen und Begleitung!) geben.

Ich überlege ernsthaft, ob man dass besser hätte formulieren können. Aber den meisten Leuten wird überhaupt das Bewusstsein dafür fehlen auf welchen schmalen Graden minimal andere Formulierungen laufen und sich am Ende niemand daran stören. ;):D
 

Nareklus

W:O:A Metalgod
18 Aug. 2008
50.005
6.750
168
32
Widukindstadt

Behinderter Mensch kann man auf zwei Arten auslegen, dass weiß der Laie natürlich nicht. Variante 1 wäre der "Behinderte Mensch". Man schreibt einem Individuum eine Beeinträchtigung zu. Mensch und Handicap sind nicht von einander zu trennen.
Variante 2 (und derzeit der neuste Trend den Behinderungsbegriff wieder einmal neu auszulegen) wäre eigentlich damit den "gehinderten Menschen" zu meinen. Die Behinderung existiert aufgrund der gesellschaftlicher Barrieren und könnte durch entsprechende Änderungen quasi negiert werden.
Ist einfach ne Frage von professioneller Haltung wenn man in den Bereichen arbeitet und wird wohl noch viele Jahrzehnte immer im Wandel bleiben. ;) Metalheads mit Behinderung dürfte aber wie gesagt eigentlich kaum jemanden stören, ich merke nur wie sehr Studium doch die eigene Feinfüligkeit dafür beeinflusst. :D
 
  • Like
Reaktionen: Doc Rock und SAVA

Sorrownator

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2010
1.131
330
88
Hedwig-Holzbein
Danke für die kurze Zusammenfassung und danke für die deutlicher Formulierung der Flüssigkeits-Regelung! Wenn sich das jetzt noch bis zum letzten Secu durchspricht wird das eine Wonne :D
 

Wacken-Jasper

Administrator
Teammitglied
18 Jan. 2012
5.867
4.216
130
www.wacken.com
Behinderter Mensch kann man auf zwei Arten auslegen, dass weiß der Laie natürlich nicht. Variante 1 wäre der "Behinderte Mensch". Man schreibt einem Individuum eine Beeinträchtigung zu. Mensch und Handicap sind nicht von einander zu trennen.
Variante 2 (und derzeit der neuste Trend den Behinderungsbegriff wieder einmal neu auszulegen) wäre eigentlich damit den "gehinderten Menschen" zu meinen. Die Behinderung existiert aufgrund der gesellschaftlicher Barrieren und könnte durch entsprechende Änderungen quasi negiert werden.
Ist einfach ne Frage von professioneller Haltung wenn man in den Bereichen arbeitet und wird wohl noch viele Jahrzehnte immer im Wandel bleiben. ;) Metalheads mit Behinderung dürfte aber wie gesagt eigentlich kaum jemanden stören, ich merke nur wie sehr Studium doch die eigene Feinfüligkeit dafür beeinflusst. :D
Ich verstehe, dass da einige Leute feinfühlig sind und finde das grundsätzlich auch gar nicht schlecht. Sprache beeinflusst eben auch das Denken und irgendwo auch das Weltbild. Es ist gut, dass da Leute drauf aufpassen. Aktuell kann man es aber eh nicht allen Recht machen diesbezüglich. Es geht ja auch darum, dass möglichst viele Leute verstehen, worauf man hinaus möchte.

Wir arbeiten für das Thema mit einigen Leuten zusammen, die selbst in irgendeiner Form eine Behinderung haben. Und die sagen eigentlich alle sinngemäß: "Ihr könnt auch einfach Behinderte schreiben und sagen. Stören tun sich daran nur Leute mit zu viel Langeweile. Wirklich betroffene Personen freuen sich viel zu sehr über das, was ihr möglich macht, um sich noch über Formulierungen Gedanken zu machen."

Ist vielleicht auch überspitzt - aber wichtiger ist halt wirklich "auf dem Platz". :)