Fazit aus Sicht einer Band (1/2)

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

S_dzha_Raidri

W:O:A Metalmaster
24 Nov. 2001
11.413
6
83
38
Isernhagen
netter bericht. jetzt muss ich wohl ne kapelle gründen und schnell berühmt werden, damit ich nochmal familiäre atmosphäre auf'm wacken erleben kann, auch wenn's nur backstage ist.

Auf anderen Festivals wird den Bands, die trotzdem überziehen einfach der Strom abgedreht um mit dem Umbau beginnen zu können!!! :o :p
achja, der umbau für N.I.X., die ja danach spielen sollten? :p
 

him

Member
26 März 2002
39
0
51
Hannover
www.excrementory.de
Als Kumpel von jemandem, dessen Band schon auf der Wacken Hauptbühne gespielt hat, muss ich dich wohl leider mal aufklären:
Es ist vollkommen normal dass auf SÄMTLICHEN Festivals die Spielzeit der Bands HAARGENAU eingehalten werden muss; das Verhalten der Stage-Manegerin ist ganz normal.

Auf anderen Festivals wird den Bands, die trotzdem überziehen einfach der Strom abgedreht um mit dem Umbau beginnen zu können!!! :o :p

Du, das ist mir schon klar, danke für die großmütterliche "Aufklärung". ;) Wir sind in Sachen Live-Gigs auch nicht mehr ganz unerfahren, denke ich, und haben schon einige skurrile Erfahrungen durch.
In diesem Falle waren wir nur halt die letzte Band des Tages, da hätte vielleicht eine viertel Stunde länger Livemusik eher gerockt als Konserve - aber im Grunde ist das Ansichtssache und so, wie's gehandhabt wurde, voll in Ordnung. Ich will beileibe keine Extrawurst für uns beanspruchen, nur weil wir zufällig als letzte Band gezockt haben. Lieber exakte Pünktlichkeit für alle als am Ende nen 1-stündiges Delay - keine Frage!

Und dass mich niemand falsch versteht: die Stagemanagerin und alle anderen Beteiligten auf der Bühne haben einen verdammt guten Job gemacht! Der Bühnensound war ordentlich (nicht perfekt, ok) und die Stagehands wussten, was zu tun ist. Einfach ein angenehm professioneller Ablauf, wie man's sich halt wünscht.

h!m
 

him

Member
26 März 2002
39
0
51
Hannover
www.excrementory.de
Vielleicht hast Du nicht aufgepasst oder hast bei den Bands nicht an der richtigen Stelle gestanden? Ich habe in Wacken schon genuegend Kuenstler bei den Auftritten anderer Bands gesehen. Dass sie nicht ueberall sein koennen ist ja wohl klar.

Schön zu hören. Dann ist mein subjektiver Eindruck vielleicht doch nicht ganz zutreffend, freut mich. Dann hab ich die "richtige Stelle" wohl nicht gefunden. :)

h!m
 

BeerGuy

W:O:A Metalhead
18 Juli 2008
243
0
61
2007 wolltet ihr ja ein Grindfuckers Camp auf machen, da wäre ich gerne bei gewesen,
2009 zum Jubiläum wäre ein Grindfuckers Camp super!
 

abszu

Member
3 Aug. 2008
70
0
51
52
Hamburg
In diesem Falle waren wir nur halt die letzte Band des Tages, da hätte vielleicht eine viertel Stunde länger Livemusik eher gerockt als Konserve...

Das wärs ja gewesen, Grind-Karaoke mit den Grindfuckers, bis wir Noobs alle Blut spucken beim Versuch des mitkeifens.. :D

Ansonsten danke für den Bericht, war mal interessant. Und was Musiker im normalen Volk angeht - zumindestens den einen Typ von Grave sahen wir an uns vorbeiflitzen, als wir auf At the Gates warteten. Schätze, der hat sich in den ViP-Tower verkrümelt... :)
 
L

Lord Soth

Guest
Schön zu hören. Dann ist mein subjektiver Eindruck vielleicht doch nicht ganz zutreffend, freut mich. Dann hab ich die "richtige Stelle" wohl nicht gefunden. :)

h!m

Och, der Sänger von Exodus lief auch da rum, und die Leute von Stam1na (echt lustige und nette typen, haben backstage mit denen gesoffen), und die Jungs von Warbringer (saumäßig nett!), und mindestens einer von Sonata Arctica lief uns dauernd über den Weg... ;)

Sowie viele andere, die ich nicht kenne vom sehen, aber wo klar war, daß es Bands waren... und bei der masse an Leuten geht sowas dann auch halt mal unter! ;)


Hab euch nicht gesehn, da wir relativ früh wieder losmußten am Sonntag und ich konditionell etwas im Arsch war... aber freut mich für euch, wenn es so gut gelaufen ist. Die Atmosphäre backstage fand ich im übrigen eigentlich recht witzig, hab viele coole und nette Menschen dort kennengelernt und mit ein paar bands gelabert/Autogramme geholt, außerdem konnte man bei dem Regenschauer fein im zelt sitzen (!) und ein paar Pils oder Cocktails schlürfen!
 

Nyakyuna

W:O:A Metalhead
Och, der Sänger von Exodus lief auch da rum, und die Leute von Stam1na (echt lustige und nette typen, haben backstage mit denen gesoffen), und die Jungs von Warbringer (saumäßig nett!), und mindestens einer von Sonata Arctica lief uns dauernd über den Weg... ;)

Sowie viele andere, die ich nicht kenne vom sehen, aber wo klar war, daß es Bands waren... und bei der masse an Leuten geht sowas dann auch halt mal unter! ;)


Hab euch nicht gesehn, da wir relativ früh wieder losmußten am Sonntag und ich konditionell etwas im Arsch war... aber freut mich für euch, wenn es so gut gelaufen ist. Die Atmosphäre backstage fand ich im übrigen eigentlich recht witzig, hab viele coole und nette Menschen dort kennengelernt und mit ein paar bands gelabert/Autogramme geholt, außerdem konnte man bei dem Regenschauer fein im zelt sitzen (!) und ein paar Pils oder Cocktails schlürfen!

Tobias Sammet war sicherlich nicht der Einzige, der sich Maiden angesehen hat.
Schmier war auch wieder fleißig unterwegs.
David von Destructor :p
Und der Gaahl.

Mein Maenne hat den Peter Taetgren getroffen.

Ich erkenn ja aber nicht so viele Menschen, beim anhoeren der Musik kann ich mir die Gesichter so schlecht einpraegen... :rolleyes:

Joah, ich hatte dieses Jahr auch wieder viel Spaß, Cocktails bis zum Morgengrauen ist immer wieder schoen. Und der Schmier treibt sich da so gern rum und ist so schoen anzusehen. Auch wenn die Musik dieses Jahr wirklich ne Zumutung war.
 
L

Lord Soth

Guest
Tobias Sammet war sicherlich nicht der Einzige, der sich Maiden angesehen hat.
Schmier war auch wieder fleißig unterwegs.
David von Destructor :p
Und der Gaahl.

Mein Maenne hat den Peter Taetgren getroffen.

Ich erkenn ja aber nicht so viele Menschen, beim anhoeren der Musik kann ich mir die Gesichter so schlecht einpraegen... :rolleyes:

Joah, ich hatte dieses Jahr auch wieder viel Spaß, Cocktails bis zum Morgengrauen ist immer wieder schoen. Und der Schmier treibt sich da so gern rum und ist so schoen anzusehen. Auch wenn die Musik dieses Jahr wirklich ne Zumutung war.

Joa, Peter Tägtgren war am Freitag schon übelst verstrahlt am Biertresen hinten, SOLCHE Klüsen hatter gehabt, meine Fresse! :D

Aber nen Autogramm auffe Kutte hatter noch hinbekommen... :D

Und Sabina Classen ist auch ne nette.... Schmier hab ich da jedoch nicht gesehn, war aber auch nicht ständig dort....

Nick Barker trieb sich da dauergrinsend auch jedes mal rum... sah irgendwie witzig aus, so gar nicht böse, hehe.:p
 

MrDeath

Newbie
26 Feb. 2007
19
0
46
Wacken
sehr sehr netter bericht:)

stand bei euch irgendwo vorne im gewusel, war verdammt lustig:D

wird es die bilder, die ihr auf der bühne gemacht habt, bald irgendwo zu sehen geben?:p
 

him

Member
26 März 2002
39
0
51
Hannover
www.excrementory.de
sehr sehr netter bericht:)

stand bei euch irgendwo vorne im gewusel, war verdammt lustig:D

wird es die bilder, die ihr auf der bühne gemacht habt, bald irgendwo zu sehen geben?:p

Unsere Fotos auf der Bühne sind ziemlich scheiße geworden, da Phil leider viel zu stramm war, um die Kamera zu bedienen... sehr schade, ich hoffe noch auf den ein oder anderen Fotografen aus dem Publikum.
Nichtsdestotrotz werden wir einige der Wacken-Bilder natürlich demnächst auf unsere HP setzen.

h!m