extremes crowdsurfen und sexuelle Übergriffe bei Powerwolf

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Christoph P.

W:O:A Metalhead
20 März 2019
680
367
98
38
Also Powerwolf war für mich auch eher Power-Workout, da ich genau im Förderband auf der "Schlegel"-Seite stand. "praktisch" war das wir bei den letzten Liedern die Surfer einfach in den Circlepit gefördert haben... dann wurden es schnell weniger.

Vom Grapschen hab ich nun wenig mitbekommen, nur dass auf der "Dorn"-Seite ein paar Damen gerne einige Male hoch geworfen wurden, sofern sie denn leicht genug waren.

Am nervigsten fand ich eher den einen neben mir, mit GoPro am Handgelenk die ganze Zeit am Filmen (was man nicht darf! Dafür gibts es von solchen Konzerten die Aufnahmen!). Der war so konzentriert auf seine Kamera, dass ich wegen ihm zwei Füße an den Kopf bekommen hab und unter einer 100kg-Dame fast zusammengebrochen bin.
 

hombre

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2012
773
18
63
Genau genommen ging es um den Schalldruck. Aber ja. Auch den habe ich mitgemessen. Rekord waren glaube ich .. gute Frage. Ich weiß nicht mehr, wer es war. Aber es waren laut meiner Messung mittig vor der Bühne 89.6db mehr habe ich nicht gemessen. War glaube ich bullet for my valentine... Kann aber auch sein, dass ich mich mit der Band irre. Aber vor der faster und Harder waren alle meine gesehenen Bands bei 89.2-89.5. also ziemlich gleich. Hat man aber auch gut gemerkt, dass die alle ähnlich waren, finde ich.

Hast du auch mal die Lautstärke im Zelt gemessen?
 

Mopedmichi

W:O:A Metalhead
26 Mai 2019
701
172
60
46
Nord Nord Ost
Also uns hat dieses Jahr besonders genervt, dass wir die Surfer ständig in den Nacken bekommen haben, weil eben keiner von hinten angetippt hat. Drei Meter zur Seite ausgewichen und da waren vernünftige Leute und es lief. Ätzend auch, wenn man jemand schwereren geschafft hat und dann sieht, dass er zehn Meter weiter vorne in ein Loch fällt...

Einer Frau an die Scham zu fassen geht, bei aller Überraschung mangels Antippen, Trunkenheit usw., mal überhaupt nicht - da muss ich auch keine zehn Sekunden nachdenken, das mache ich einfach nicht. Es gehört dazu meiner Meinung nach auch Vorsatz, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand die dazu nötigen Verrenkungen unabsichtlich macht. Allerdings: "Ich nehm' die Mitte" und dann den Po unterstützen mache ich auch manchmal, wenn die Körperspannung fehlt - und das ihr Po evtl. angefasst wird, weiß auch die 18jährige, die das erste mal auf Wacken ist und diejenige aus Mexico. Ich möchte auch nicht abstreiten, dass ich gerne Frauenpopos anfasse, im normalen Alltagsleben mache ich das nur bei meiner Frau. Schlaue Frauen und Männer surfen auch mit überkreuzten Beinen, hilft auch, die Körperspannung zu halten und beugt missbräuchlichen Berührungen vor.
Wir haben uns vorgenommen, Betrunkene, die der Meinung sind, wie ein Sack Mehl, nur nicht so straff, surfen zu müssen, mehr oder weniger sanft zu Boden zu bringen.

Wen das Crowdsurfen generell stört, der findet auch weiter vorne Plätze, wo naturgemäß keine Surfer kommen, vor den Bierständen oder Pylonen beispielsweise. Ich kann mich bei einem Konzert nicht irgendwo hinstellen und erwarten, dass die Surfer oder der Pit woanders hingehen.
 

Harm

W:O:A Metalhead
26 Juli 2009
130
38
73
Wenn ich manches hier so lese....
Ich war auch bei Powerwolf recht weit mit vorn, mit unseren Jungs und Maedels.
Nur sind unsere Maedels leider so um die 1.55-1.60 gross.
Schlussendlich hat meine Frau einen von diesen Selbstdarstellern aufn Kopf gekriegt, weil sie ihn einfach nicht heben konnte und der nette "Konzertgeniesser in 2m Hoehe" auch nicht alleine surfen wollte, sondern gleich im Doppelpack kam.
Mit dem Ergebnis, dass meine Kleine zu Boden ging, ne knappe Minute bewusstlos war, ich sie vor getragen habe, mit den Sanis zum Sanizelt, dann mitm Sankra ins grosse Medical Center, an den Tropf etc. pp.
Parkway Drive war fuer uns damit erledigt.
Und das soll so in Ordnung sein?
Das muss ich mitmachen, wenn ich aufn Konzert gehe?
Nein, muss ich nicht.
Ich lass diese Spinner gnadenlos zu Boden fallen.
Und es ist mir ziemlich Latte, ob sie sich da wehtun.
Denen ist es naemlich auch ziemlich Latte, wem sie alles wehtun.
Hauptsache das eigene Ego ist befriedigt und das Handyvideo fuer Insta wird geil.
Nein, ich muss mir keinen besonderen Platz suchen, um ein Konzert zu sehen.
Und ich muss auch nicht dafuer herhalten, dass irgendwelche Vollspacken ueber die Menge getragen werden.
Wer der Ansicht ist, dass ich das muss, der darf sich hier gerne zu Wort melden und mich aufm naechsten WOA ueberall hintragen.
Ach....das ist was anderes?
Verbietet diesen Schwachsinn endlich!
Dann gibts kein Gegrapsche, keine Verletzungen und die Leute koennen endlich mal wieder Bands sehen, moshen, und Konzerte geniessen.
Ich hab n Ticket fuer n Festival, da ist Camping und Konzerte drin.
Nicht die Verpflichtung, irgendwelche Spinner durch die Gegend zu tragen.
Wer am Graben ankommt, Band ab, Ende der Party.
Damit ist das Problem ein fuer allemal geloest.
S. (immer noch stinksauer)
 

Wacken-Porsche

W:O:A Metalhead
21 Juli 2019
528
100
58
41
Hamburg
Ich hatte null Probleme mit Crowdsurfern, ich bin nur 1,60m und kam überhaupt nicht an. Alle Gliedmaßen waren zu weit weg ob mit oder ohne Kilt.
 

Harm

W:O:A Metalhead
26 Juli 2009
130
38
73
Meine Frau sogar nur 1.55.
Hat ihr nur wenig gebracht, weil die Maedels neben und um sie auch nicht viel groesser waren.
Aber irgendwer hier wird mir jetzt wohl gleich erklaeren, dass sie sich dann so nicht hinstellen duerfen.
Am besten sie bleiben gleich ganz weg, damit das Festivalerlebnis dieser beknackten Touris nicht beeintraechtigt wird.
S.
 

White-Knuckles

W:O:A Metalmaster
3 Aug. 2015
7.894
16.961
128
30
Delmenhorst
Wenn ich manches hier so lese....
Ich war auch bei Powerwolf recht weit mit vorn, mit unseren Jungs und Maedels.
Nur sind unsere Maedels leider so um die 1.55-1.60 gross.
Schlussendlich hat meine Frau einen von diesen Selbstdarstellern aufn Kopf gekriegt, weil sie ihn einfach nicht heben konnte und der nette "Konzertgeniesser in 2m Hoehe" auch nicht alleine surfen wollte, sondern gleich im Doppelpack kam.
Mit dem Ergebnis, dass meine Kleine zu Boden ging, ne knappe Minute bewusstlos war, ich sie vor getragen habe, mit den Sanis zum Sanizelt, dann mitm Sankra ins grosse Medical Center, an den Tropf etc. pp.
Parkway Drive war fuer uns damit erledigt.
Und das soll so in Ordnung sein?
Das muss ich mitmachen, wenn ich aufn Konzert gehe?
Nein, muss ich nicht.
Ich lass diese Spinner gnadenlos zu Boden fallen.
Und es ist mir ziemlich Latte, ob sie sich da wehtun.
Denen ist es naemlich auch ziemlich Latte, wem sie alles wehtun.
Hauptsache das eigene Ego ist befriedigt und das Handyvideo fuer Insta wird geil.
Nein, ich muss mir keinen besonderen Platz suchen, um ein Konzert zu sehen.
Und ich muss auch nicht dafuer herhalten, dass irgendwelche Vollspacken ueber die Menge getragen werden.
Wer der Ansicht ist, dass ich das muss, der darf sich hier gerne zu Wort melden und mich aufm naechsten WOA ueberall hintragen.
Ach....das ist was anderes?
Verbietet diesen Schwachsinn endlich!
Dann gibts kein Gegrapsche, keine Verletzungen und die Leute koennen endlich mal wieder Bands sehen, moshen, und Konzerte geniessen.
Ich hab n Ticket fuer n Festival, da ist Camping und Konzerte drin.
Nicht die Verpflichtung, irgendwelche Spinner durch die Gegend zu tragen.
Wer am Graben ankommt, Band ab, Ende der Party.
Damit ist das Problem ein fuer allemal geloest.
S. (immer noch stinksauer)

Oh Mann sowas zu hören tut mir echt leid. Ich hoffe es geht ihr wieder besser?
Sowas macht das Erlebnis schnell zum Albtraum.
Leider aber auch nicht das erste mal das ich sowas höre. Da sollte langsam einfach mal reagiert werden oder muss erst eine(r)gar nicht mehr aufstehen?
 

casyo

W:O:A Metalhead
10 Juli 2018
501
274
58
36
Wird irgendwie nicht einfacher das Thema, puuh. Wenn es natürlich zu Verletzungen kommt, ist das unschön bzw. richtig scheiße.

In der Regel wird ja eigentlich IMMER vorgewarnt wenn einer kommt. Grad die Mädels (oder jeder der keine Lust hat) geht halt dann zur Seite. Macht meine Frau auch oft genug, wenn der Surfer doch zu schwer aussieht.

Für mich gehören die Surfer irgendwie dazu, ja auch PASSIV als wortwörtlich leidtragender.
 

Mopedmichi

W:O:A Metalhead
26 Mai 2019
701
172
60
46
Nord Nord Ost
S., das ist natürlich eine sehr ungeile Geschichte, ich kann Deine Verärgerung nachfühlen.

Allerdings gehört das Surfen nun mal dazu, es wird nichts bringen, zu versuchen, das zu verbieten. Klar gehen einem die Spacken auf den Sack, aber ich habe mich von denen noch nie vom moshen abhalten lassen, im Vertrauen darauf, dass hinter mir umgeleitet wird.

Hättest Du Sänger, Gitarrist und Bassist von Kvelertak auch fallen lassen wollen?
 

Daenerys

W:O:A Metalhead
2 Juli 2014
977
73
83
Hameln
https://forum.wacken.com/threads/kurs-crowdsurfen-fuer-anfaenger.247884/page-8
Hier habe ich auch schon was dazu geschrieben. Ich habe grundsätzlich nichts gegen Crowdsurfen, bin selbst auch schon gesurft (allerdings ohne jedes Gepäck dabei und immer schön mit Körperspannung; ich bin auch nicht groß und eher leicht). Allerdings sind die meisten Surfer tatsächlich eine Zumutung. Einige Meter neben mir wurde eine Dame hochgewuchtet (anders kann ich es nicht ausdrücken), die offensichtlich darauf bestand, mit dem Gesicht nach unten zu surfen. Da war es dann natürlich unmöglich, die größere Oberweite dieser Dame nicht zu berühren. Tatsächlich haben die Helfer das Problem schnell erkannt und sie dann einfach umgedreht.
Ich verstehe auch überhaupt nicht, was daran schwierig sein soll, die Körperspannung zu halten...dazu braucht man nicht besonders sportlich zu sein. Vielleicht sollte man aber ab einem Gewicht von spätestens 100 Kilo doch mal drüber nachdenken, ob Surfen mit dem eigenen Körper noch kompatibel ist.
 
  • Like
Reaktionen: Mopedmichi

Coreleon

Newbie
9 Aug. 2017
15
7
18
38
Die Debatte gibt es jedes Jahr aufs neue und dabei kommt absolut gar nichts raus.
Wie wäre es mal mit dem finden einer Lösung und damit meine ich nicht "verbieten" das führt nur wieder zu solchen null Diskussionen.

Mein Ansatz wäre es einen Guide in den Metalbag zu packen,
wir kennen alle die Sache mit der Körperspannung, ja aber die MASSE liest halt keine Foren.
Das mit dem antippen vom Vordermann kannten dieses Jahr auch erschreckend wenige...usw usw.
Dann hat sowas jeder mal gesehen als der den Bag ausgepackt hat und mit etwas glück weiß der/die das dann noch wenn der schon gut betankt ist. ^^​

Bei so sch... wie doppel Surfern, Planschbecken und anderem würd ich dann aber tatsächlich überlegen die im Graben zu behalten und das mal eindringlich mit denen klären was der Mist soll,
Es sind ja nun nicht nur die Leute in der Crowd für die sowas gefährlich wird, sondern die Guards brechen sich da ja auch das Kreuz.

Und mal ab davon...hatten ein Mädel dabei die war nun zum 8. mal in Wacken und auf zig anderen Festivals, die hat sich nie getraut zu surfen, also haben wir sie mal surfen geschickt.
Die hat sich so gefreut und fast geheult, das war so süß damit hätte man Stahlträger schmelzen können...aber sind ja alle Egoistische Asis.
Seid doch nicht so biestig, gibt leute die sind echt sch*** aber die anderen kann man auch nicht einfach ausblenden.
 

White-Knuckles

W:O:A Metalmaster
3 Aug. 2015
7.894
16.961
128
30
Delmenhorst
Sorry mir fehlt echt das Verständnis dafür wie man das noch verteidigen kann wenn da schon Leute bei bewusstlos zu Boden gehen.....
Muss echt erst einer abkratzen weil er dick einen auf den Schädel bekommt oder wie?

Ich bin jetzt aus der Diskussion raus gehört ja alles dazu und ist alles nur spass.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Keks

W:O:A Metalhead
2 Jan. 2007
1.300
15
63
@Home (Hamburg)
Sorry mir fehlt echt das Verständnis dafür wie man das noch verteidigen kann wenn da schon Leute bei bewusstlos zu Boden gehen.....
Muss echt erst einer abkratzen weil er dick einen auf den Schädel bekommt oder wie?

Ich bin jetzt aus der Diskussion raus gehört ja alles dazu und ist alles nur spass.

Aber es gehört doch dazu... Die Surfer sind doch die armen Opfer hier! Verdreh mal nicht die Tatsachen.
 
  • Like
Reaktionen: White-Knuckles