Es war wohl mein letztes WOA...

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

CuteDrAgon

Newbie
23 März 2012
2
0
46
ne Gruppe wie AC DC oder die Stones ziehen eigene Open Air Gigs vor 45-65 tsnd Leuten ab.Die dementsprechende Gage ist nicht finanzierbar,es sei denn die Band kommt der Orga finanziell entgegen und genau das machen AC DC oder die Stones eben nicht.Wohl auch,weil die selber in Verträgen stecken welche das nicht realisierbar machen.

Also mir hat der nette Mann vom Breakfast-Zelt erklärt, dass die Gage für ACDC nicht das Problem wäre, kostet eine Million Euro, die würden die Veranstalter ohne Wimpern-Zucken zahlen. Aber ACDC tritt nur mit einer eigenen Bühne auf, was aber technisch leider nicht machbar ist...man kann ja schlecht die True Metal Stage mal eben hochheben und die ACDC Stage reinschieben...wenn's nach mir ginge könnte man das Wackinger-Gedöns unter der ACDC Stage verschwinden lassen, aber mich fragt ja keiner...seufz....ich seh's kommen:Die nächste eigene Stage mit eigenem Kommerz-Gedöns kriegen die Wasteländer, deswegen sag ich besser nicht, dass ich die cool fand
 
8 Okt. 2012
7
0
46
Bei mir war es auch das 8. Wacken und im Moment bin ich mir nicht so sicher ob ich die 10 noch voll bekomme...

zu 1.: bei V gab es auch nicht viele Dixies und die waren so weit verteilt, dass wenn es mal einen dringenden Notfall gäbe (Durchfall etc.) man spätestens auf halbem Weg einen Busch oder was auch immer hätte suchen müssen. Da muss der Weg zum Klo schon fast in die Running Order eingeplant werden...
zu 2.&3.: abgesehen davon, dass das Bier teurer ist als auf dem Oktoberfest (da kann so eine Veranstaltung mit 80.000 Besuchern gerne mal die Preise von dem größten Volksfest mit 6 Millionen überbieten, weil wir sind ja in Wacken wo alles teurer ist) auch das Wasser ist teurer als das teuerste Bier in München! Das muss mal jemand rational verstehen.
zu 6.: hatte ich nicht das Problem, wer aber bisschen technischen und physikalischen Verstand hat versteht das Problem und würde das auch beheben. Aber das scheißt glaub niemand von der Orga. ;)




Von Fans für Fans ist ein Werbeslogan wie der von Mercedes "das Beste oder nichts". Wenn die immer danach gehen würden, gäbe es oft nichts... Die mögen zwar auch Fans der Bands sein, die da spielen und bieten das für andere Fans an... aber zu Preisen, damit sie auch ja ihren Porsche gut volltanken können ohne auf den Benzinpreis achten zu müssen. Solange es genug "Idioten" gibt, die jeden Preis für die Tickets, jeden Preis für das Bier und das Essen auf dem Gelände zahlen... wozu sich dann zurückhalten? Die können das Spiel solange spielen, bis die Schmerzgrenze bei 300.000 Fans erreicht ist und es irgendwann keine 75.000 mehr gibt, die sich ein Ticket für den Preis kaufen. Ich kenne genug, die gerne hin würden aber einfach das Geld nicht haben. Es werden auch immer mehr und nicht weniger... daher wird das WOA irgendwann sowas wie die Metal Cruise, ein Fest von Bonzen für Bonzen ;)

Ist mir völlig klar, dass die das nicht für Nüsse oder für lau machen. :) Bis zu einem gewissen Grad, wie du schon schreibst, auch legitim. Aber dann sollte man sich Sprüche wie "von Fans für Fans" etc. sparen, um wenigstens nach Außen hin den Schein der Authentizität zu waren".
 

Hardrockstorm

W:O:A Metalmaster
18 Nov. 2011
6.578
1.046
120
Hamburg/Langenhorn
Also mir hat der nette Mann vom Breakfast-Zelt erklärt, dass die Gage für ACDC nicht das Problem wäre, kostet eine Million Euro, die würden die Veranstalter ohne Wimpern-Zucken zahlen. Aber ACDC tritt nur mit einer eigenen Bühne auf, was aber technisch leider nicht machbar ist...man kann ja schlecht die True Metal Stage mal eben hochheben und die ACDC Stage reinschieben...wenn's nach mir ginge könnte man das Wackinger-Gedöns unter der ACDC Stage verschwinden lassen, aber mich fragt ja keiner...seufz....ich seh's kommen:Die nächste eigene Stage mit eigenem Kommerz-Gedöns kriegen die Wasteländer, deswegen sag ich besser nicht, dass ich die cool fand

Könnte hinhauen...aber das wäre dann die reine Netto Gage.

Rechne mal 50.000 Leute x 65,50 Euro (3,6 Mil.),das verdienen AC DC ca."Brutto" an einem eigenen Open Air Gig.Klar Steuern und Nebenkosten(Strom,Crew,Reisekosten etc.) muß man wieder abziehen aber eine Mil. bleibt da bestimmt hängen.Ich glaube nicht das die Orga gewillt ist soviel zu zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

madritista-raul

W:O:A Metalhead
8 Dez. 2008
438
0
61
Stadt der 1000 Berge
Was heisst denn Mainstream?
Das WOA gibts genaugenommen nur wegen Mainstream.
Waeren die Onkels damals nicht aufgetreten, gaebs den ganzen Zirkus gar nicht mehr.
Und bei dem Geschrei nach mehr Black und Death Metal vergisst ein paar Dinge.
Damit kriegst so ein grosses Festival nicht voll.
Aber nur mit DM oder BM....ist das WOA in 2 Jahren blank.
Allerdings....das kriegt man nicht mehr raus.
Ist zu bekannt mittlerweile....und viele "Besucher" sehen sowieso nicht eine einzige Band.
Da isses wurscht, wer was spielt....
S.
--------------------------------------------------------------

Vor Jahren hat sich kaum einer für Wacken interessiert, heute weil auch Heino
da war ,wird man dauernd angesprochen , von" Oma Trude" bis Kleinkind Püppi. Wacken ist kein Metalfestival mehr sondern Entertainment made USA.
Die anderen Festivals werden sich freuen ,wenn einige 1000 Besucher Wacken den Rücken kehren. Es kommen aber 10.0000 Besucher dazu .
Mir schnuppe, gibt auch im Ausland genug geile Festivals, man muss kein Wacken haben unter den neuen gewollten Bedingungen ! :) & ACDC schaue ich mir woanders an :=)
 
Zuletzt bearbeitet:

Da_Wishmaster

W:O:A Metalmaster
12 Okt. 2008
12.773
0
81
29
Schweiz
www.mindpatrol.ch
ach und du glaubst auf dem graspop, auf dem download oder wo auch immer is das publikum anders?
tollaer blödsinn!
das sind eben große festivals die viele eventfans anziehen!
schade aber es ist so

Also ich war beispielsweise auf dem Graspop und in Wacken bereits mehrmals und das Publikum ist schon ziemlich unterschiedlich. Ich will auch gar nicht sagen es wäre irgendwo besser, aber es ist definitiv ein Unterschied.

Und das liegt übrigens nicht nur am Image oder an den Bands, sondern auch am Konzept des Festivals.
 

Rensen87

Member
24 Sep. 2012
49
0
51
Sonthofen im Allgäu
im Übrigen, ich kann mich über die Securities kein stück beschweren, die waren dieses Jahr allesamt ziemlich entspannt und zu ner menge Späßen bereit, genauso die Polizeistreifen, einzig ein Verkehrssteward ist mir sehr unangenehm aufgefallen, der gleich beleidigend wurde als ich ihn was fragen wollte und auf seine Absperrung zukam ( O-Ton: sach mal hast du Tomaten auf den Augen, hier darfst du nicht hin, mach das du wegkommst, du Trottel)

kann mich auch nich beschweren,die waren alle echt nett.
fands nur bissl kindergarten,als ich am ersten tag vom wrestling kam,mir noch schnell n großes Bier geholt hab und dann aufm weg zum wackinger village von ner ordnerin angehalten wurde weil ich angeblih mit vollem krug nicht da reindarf....!??

(als sie den nächsten armen trottel angehalten hat bin ich eibfach schnell durch ^^)

jedenfalls fin ich sowas ganz schön kleinlich,vorallem weil die Kontrollen ja auch gefühlt zufällig waren. ich mein,bei Rammstein zum Beispiel gas gar keine!?!
 

walki13

W:O:A Metalhead
6 März 2011
126
0
61
29
Übrigens...

Ich hatte ja zu Ohren bekommen, dass die Geschichte die Bierbecher auf 0,3l runterzuschrauben ein Ergebnis der Campingplatz-Umfrage aus 2012 sei.

Entsprechend hatte man die Becher von 0,4l und 3,50€ auf 0,3l und 3€ verändert.

Ich persönlich fand die 0,4 Becher deutlich toller und ich hab von vielen Leuten gehört, dass da genau die Deckel der Pringels-Chips drauf passen. :D
Die 0,3 find ich auch oll.

Das ganze wirkt nun wie eine schlecht versteckte Preiserhöhung. :rolleyes:

Ich wäre da eher für ein vergrößern auf 0,5 l
 

Woelfin40

Newbie
16 Sep. 2012
15
0
46
NRW
Die fand ich dieses Jahr die beste seit Bestehen. Und ich geh schon ein paar Jährchen nach Wacken.

Aber das ist natürliche rein Subjektiv ;)

Ok, ich fand's einfach schade, dass zeitgleich auf der Black Metal Stage und der Party Stage gespielt wurde und von der Party Stage nur mitte im Pulk was zu hören gewesen wäre. Die Band auf der BMS war ja nicht schlecht, aber ich - ganz Mädchen - hätte gerne Eisbrecher gehört und traute mich mit meiner anderen Hälfte im Rolli nicht in die dicht stehende Menge, da die Sonne ja auch noch so extrem knallte.
Das Thema Handycap Platform hatten wir ja schon im letzten Jahr - das wird jetzt hier nicht weiter erwähnt, weil da kann man einfach nix machen, aber: ne geile Aussicht. :cool:

wer ist Helene Fischer? die Frau unseres ex Aussenministers?:Puke:
:D
 
Nur wenn sich halt jemand beschwert, dass er keine PET Flaschen mit aufs Gelände nehmen kann, obwohl er genau weiß, dass er keine PET Flaschen mit aufs Gelände nehmen kann, sehe ich das nicht als ernsthafte Kritik an...

äh...was?
Wenn ich also genau weiß, dass PET-Flaschen mit Wasser auf dem Infield verboten sind, darf ich´s nicht mehr scheiße finden? :confused:
OK...muss man ja mal wissen....
 

Triclops

Newbie
6 Aug. 2013
1
0
46
Das war auch mein letztes Wacken.

1. Habe sehr viele Turisten wahrgenommen, die unangemessenes Benehmen verschiedenster Art aufwiesen.
2. Ich persönlich fand den Sound bei vielen Bands die ich gern gesehen hätte nicht gut. (Ich wechselte extra die Position auf dem Infield, um zu testen obs daran lag- Außerdem konnte ich auch ne Verzögerung an den Leinwänden erkennen)
3. Die Wasserpreise waren unverantwortlich bei diesem Wetter.
4. Sollte nicht ein unalkoholisches Getränk günstiger sein als Bier? Oder hat sich das geändert. Konnte ich an den Becks- Buden nicht sehen.
5.Pet- Flaschen- Diskussion: Völlig scheiß ega, ob Pet- Flaschen oder Tetra- pacs. Wenn die geworfen werden und noch voll sind, is bei beiden Varianten die Kacke am Dampfen. Das gilt aber auch für volle Becher. Also hätte man meiner Meinung nach auch Pet- Flaschen im Infield freigeben können.
6. Schaut Euch mal die Übersichtskarte vom kompletten Gelände an!
Gehts da noch um Mucke schaun, oder ist das ne riesengroße Kirmes mit immer mehr Attraktionen um Kohle zu Schäffeln?
7. Auch mal an die Darsteller im Wackinger gedacht? Warum Öffnungszeiten von 08:00 Uhr bis 04:00 Uhr? Die Armen Schweine! Kann mir vorstellen, dass die nächstes Jahr auch im Sack hauen. (Und: ich war keiner von denen, is mir nur so aufgefallen)
8. Securitys: Die armen Leute mussten in 12 Std. Schichten in der Brütenden Hitze arbeiten. Da kam keiner mal auf die Idee, denen mal nen Zusatz- Pavillon aufzustellen. Ist klar, dass die Leute dafür bezahlt werden. Aber der Arbeitgeber hat auch Verantwortung für seine Mitarbeiter.
9. Viel zu wenig sanitäre Anlagen, egal wo.
10. Viele Nicht- Metaller, also Turisten. (Ich wiederhole mich, aber der Punkt zählt doppelt.

Gute Sachen:
1.Die cops waren fit und halfen unsrem Lager in einer doofen Situation mit unsren Nachbarn.
2. Amorphis war geil.
3. die andren Nachbarn warn nett und man konnte gut mit ihnen feiern.

So dat steht nu 10 zu 3.
Tüs Wacken.
3. Die
 

eviltrooper

Newbie
19 Juni 2013
6
0
46
Also ich hatte ne PET Flasche im Infield und im Zelt..

einfach in ein Shirt eingewickelt, und in der Hand gehalten!..

Die haben nix gemerkt :)
 

jens669

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2008
332
0
61
Ich gehöre mit 50 Jahren wohl auch zu den "alten Knackern".
Aber ich habe "trues Metal" :D bestimmt schon gehört, als Dein Freund noch ein flüchtiger Gedanke war.

Geht mir mit meinen 44 Jahren genauso!

Und wer was zu Meckern hat soll einfach zuhause bleiben! Ich sehe seit Jahren eher immer weniger Touris! Die kann man eben nicht daran erkennen, dass sie kurze Haare haben oder mit Wohnwagen oder Wohnmobil kommen, das sind eher die Leute in meinem Alter, die seit der Jugend Metal hören und nun eben in einem Alter sind, in dem man einen gefestigten Lebensstil und Lebensstandard hat. Sind oft mehr Metal im Herzen als einige jüngere Leute!

Ich hab jedenfalls nichts zu Meckern gehabt, Securities waren alle OK, mir hat das Personal, ob eben Securities oder die Bedienungen an den Bierständen, eher leid getan bei dem Wetter, dementsprechend sehe ich denen auch Vieles nach was vielleicht nicht so glücklich gelaufen ist.