Ernie redet übers Wacken ("Wie viel Metal ist Wacken?")

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von SoND, 06. Dezember 2019.

  1. SoND

    SoND W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    57
    Moin

    Der Ernie von Krachmucker TV hat vor einigen Tagen eine (zugegeben etwas verspätete) Kritik über das Wacken veröffentlicht.
    Tatsächlich weit weniger vernichtend, als ich erwartet habe, dennoch kontrovers und vor allem sehr objektiv.

    Auch wenn ich - anders als der Kommentator - seit 15 Jahrern (fast) jedes Jahr dabei war, kann ich doch nahezu alle Aussagen so unterschreiben.
    Das möchte ich aber gerne zur Diskussion stellen und mich würde mal interessieren, wie ihr das ganze seht.

     
  2. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind einer Dirne

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    14.801
    Zustimmungen:
    7.557
    Hab ich mir auch vor ein paar Tagen angeschaut und halte es für eine recht faire und ausgeglichene Besprechung. Ich sage ja schon lange, dass die Sympathie fürs Wacken an einem einzigen Faktor hängt: entweder man mag "groß", mit allem, was da so dran hängt, oder man mag es eben nicht. Das ist ein verständlicher Punkt, den jeder für sich selbst entscheiden muss. Alle anderen Vorwürfe gegen das Wacken sind überholt, konstruiert oder aufgeblasene Nichtigkeiten.

    Das mit der Bundeswehr dieses Jahr finde ich aber auch immer noch merkwürdig...
     
    mad_milchmann, Lydia.. und Vogelwiese gefällt das.
  3. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    3.219
    Ich finde das Video sehr gelungen. Das er das Festival nicht lieben wird, war uns vorher klar. Es wird aber jedem Zuschauer deutlich gemacht, dass die Kritikpunkte von den eigenen Vorlieben abhängen. Und für jemanden mit seinen Vorlieben ist jeder Kritikpunkt völlig berechtigt. Dass das Festival nicht für jeden Metal-Fan die richtige Wahl ist, ist ja bekannt und auch ein Stückchen weit gewollt.

    Das ist eben dieser kleine, aber feine, Unterschied zwischen "es gefällt mir persönlich nicht, weil..." und "das ist totale Scheiße". Viel zu oft wird gedankenlos Option B gezogen, was nur für Stunk sorgt.
     
  4. SoND

    SoND W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    57
    Worüber ich länger nachgedacht habe, ist die Kernaussage: Die Musik steht bei Wacken nicht im Vordergrund.

    Nach anfänglicher intuitiver Abwehr, muss ich aber sagen: Auch das stimmt, zumindest für mich.
    Wacken ist für mich vor allem das Erlebnis. Eine Woche Campen, eine Woche Party, eine Woche Spaß. Mit dem ziel (die großen) Bands zu gucken, fahr ich schon lange nicht mehr hin. Ich nehme zwar mit, was ich kriegen kann, aber, wenn mir eine Band tatsächlich wichtig ist, gehe ich lieber auf entsprechende Headliner-Konzerte
     
    metalpeterle und alicekubbi gefällt das.
  5. saroman

    saroman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. August 2013
    Beiträge:
    35.383
    Zustimmungen:
    8.372
    Kann ich für mich nicht unterschreiben. Klar, seit unser Camp größer ist, verpass ich auch mal ne Band mehr als davor. Aber trotzdem seh ich im Schnitt fast 30 Bands. Deswegen sind Mo und Di so wichtig.
     
    Mörv, Skargon89, The_Demon und 5 anderen gefällt das.
  6. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind einer Dirne

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    14.801
    Zustimmungen:
    7.557
    Kommt noch. ;)
     
  7. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.874
    Zustimmungen:
    2.181
    Erstmal an sich: Finde auch dass das nen sehr gutes Video ist! Den solltet ihr häufiger einladen! Tausendmal besser als der dünne Drachenlord! :o (Und er weiß wenigstens wovon er spricht! :D)

    Würde ich so nicht sagen. Bands stehen bei mir auf einer Stufe, mit Sachen wie Camp, Party, etc.

    Aber genauso wie ich wohl tatsächlich nicht mehr kommen würde, wenn man beispielsweise den Montag und Dienstag streicht und nur noch einen Kasten Bier pro Camp erlaubt, würde ich auch aussetzen, wenn ein Jahr für mich echt nur Murks kommt.
     
  8. Quark

    Quark Der Beste, und anscheinend einer der "Bekloppten"

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    96.679
    Zustimmungen:
    2.587
    Wieso musste ich gleich an Bert (und Ernie) denken beim Lesen des Titels? :confused:

    Enfin soit. Video guck ich mir eines Tages ma an.
     
    Mörv gefällt das.
  9. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    3.219
    Ich denke bei "Ernie" ja immer erst an ihn hier:

     
    Sorrownator und harry1980 gefällt das.
  10. Quark

    Quark Der Beste, und anscheinend einer der "Bekloppten"

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    96.679
    Zustimmungen:
    2.587
    Kenn ich nicht.

    Wieso denn auch? Nederlandse TV is beter. :o
     
  11. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    4.022
    Zustimmungen:
    100
    Hab ich gerade auf Netflix laufen, immer wieder großartig :D
     
  12. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    4.022
    Zustimmungen:
    100
    Das ist aber auch wieder so eine Sache die man prima links liegen lassen kann wenn man dafür nichts über hat . Was wieder ein Vorteil der größe des Festivals ist .
     
    Klaus McKlausen gefällt das.
  13. Paxometer

    Paxometer Member

    Registriert seit:
    18. November 2019
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ich empfinde das Video als sehr objektiv gehalten und er hat sehr deutlich daruaf hingewiesen, wenn er seine eigene Meinung mit einfliessen lässt. Alles in allem find ich das Video sehr interressant und fair gemacht.

    Ich hab nicht gesehen, in welchem Rahmen die Bundeswehr am Festival Werbung macht (bin 2020 das erste mal dabei) aber viele schreiben ja, dass man dem aus dem Weg gehen kann.
    Als Schweizer finde ich zwar, dass das Militär nicht wirklich zu so einem Festival passt, aber da bei uns immernoch eine Wehrdienstpflicht herrscht und ich in diesem Kindergarten meinen Dienst zu leisten habe, finde ich es nicht wirklich schlimm. Irgendwo müssen die ja ihre Leute anwerben und von Ihrer Sache überzeugen, wenn sie zu wenig Freiwillige finden, dann werden die Bürger wieder gesetzlich zum Dienst verpflichtet und das will schliesslich auch niemand.
    Ob sich der Aufwand lohnt und ob sie das wieder durchführen werden, entscheidet letztendlich die Bundeswehr selbst und der Stand wird wieder verschwinden, wenn er sein Ziel nicht erreicht.

    Und zum Schluss: Die Bundeswehr ist der einzige Punkt, der in dem Video meiner Meinung nach unfair dargestellt wird. Wie gesagt: ich war noch nie da und hab den Stand nicht gesehen aber hier von "Kriegsverherrlichung" zu sprechen finde ich etwas weit hergeholt.
    Ich bin zwar gar kein Fan des Militärdienstes aber fairerweise muss ich sagen, dass das Militär zwar Soldaten in der Kriegsführung ausbildet aber diese nicht als etwas gutes darstellt. Die Ausbildung ist eher ein notwendiges Übel um die Sicherheit des Landes und seiner Bürger zu gewährleisten.
     
  14. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.874
    Zustimmungen:
    2.181
    Das ist doch gar nicht der Punkt bei sowas!
     
    neo-one gefällt das.
  15. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    4.022
    Zustimmungen:
    100
    Ich verstehe ja durchaus die Leute die das kritisch sehen , ist ja auch ok . Aber bei mir hält sich die Aufregung darüber halt in Grenzen .
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. Dezember 2019

Diese Seite empfehlen