Drei weitere Bands für 2012 – Megaherz, Manimals und We Butter The Bread With Butter

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 03. Februar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jagang

    Jagang Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Lustig, wieviele sich hier über das Lineup auslassen. Ich für meinen Teil werde wieder kaum Zeit haben, was zu essen oder trinken. :cool:
     
  2. Seatiger

    Seatiger W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Dezember 2008
    Beiträge:
    6.840
    Zustimmungen:
    0
    Oh, Hammer. Ich sollte hier deutlich häufiger lesen. :D :D
     
  3. Markuskiller6666

    Markuskiller6666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    0
    Von den Metalbands kenne ich doch so 95 Prozent.
    Wollte damit auch nur andeuten das das Hauptaugenmerk in Wacken inzwischen darin liegt eine Grosse Party zu veranstalten und möglichst viele Attraktionen zu bieten. Habe vor kurzem mal ein Interview mit Götz Kühnemund gelesen, in diesem meinte er auch das Wacken nicht das Aushängeschild des Metals ist und sich die Szene auf anderen Festival trifft. In Wacken geht es ums SAUFEN UND Party machen.
    Hoffe ja immer noch das die ein oder andere gute Band noch dieses Jahr kommt. Und was ab nächtes Jahr in Wacken abläuft ist mir dann egal, weil dieses Jahr unser letztes Wacken sein wird.
     
  4. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    42.058
    Zustimmungen:
    2.383
    Du Sack solltest dich auch mal wieder häufiger blicken lassen! :D

    95 Prozent aller Metalbands? Man, das ist ganz schön beeindruckend!

    Achso und worum geht es auf anderen Festivals?
     
  5. Markuskiller6666

    Markuskiller6666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    0
    METALMUSIK
     
  6. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    42.058
    Zustimmungen:
    2.383
    Inwiefern?
     
  7. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.873
    Zustimmungen:
    8
    Teilweise mag sich der Hauptaufenmerk verschoben haben. Ich denke dennoch, dass sich die Metalszene in Wacken trifft. Metalszene ist nun mal ein sehr umfassender Begriff. Die Szene ist nun mal viel pluralistischer als in den 80ern alleine durch die ganzen Subgenres, die sich im Laufe der Zeit entwickelt haben.

    Ich bin es echt Leid z.B. auf dem Headbangers Open Air von teilweise primitiven Gestalten angekackt zu werden, weil ich NEBEN klassischen 80s Bands EURO Power Metal höre. Was ist denn die Szene? Ich kann sowohl bei Onslaught und Queensryche als auch bei Rhapsody oder Ensiferum Spaß haben. Und ich hab auch Nearea 2x gesehen und hatte sowas wie Spaß.

    Ich war jetzt
    9x auf Wacken, 2x Metal Bash, 1x BYH, 1x Summerbreeze, 1x Metalfest, 1x RockHarz, 1x Headbangers Open Air, 1x Rocktower, 1x Rock for Roots.
    Also da sind kleine und große dabei. Jedenfalls habe ich auch von anderen Festivals mir ein Bild machen können.
    Gesoffen wurde überall - welch Überraschung. :D

    Am wenigsten Spaß hatte ich auf diesem ach so truen HOA, wo sich ja angeblich NUR Metaller herumtummeln. Da hattest du einen guten %-Satz seltsamer und frustrierter Leute, die sich darüber aufregen können, dass mp3 so scheiße sind und man lieber seine Musik auf TAPE austauschen sollte. :rolleyes:

    Deswegen würde ich ja auch die Bands, die da (oder auf dem KIT) spielen lieber in Wacken sehen, weil in Wacken die Stimmung einfach besser ist und die Leute in Wacken irgendiwe entspannter sind und keine Grundsatzdiskussionen darüber anfangen wie scheiße doch Blind Guardian geworden ist ab "Durchfall in Middle-Earth" etc. :rolleyes:

    Die Festivals haben eines gemeinsam: Überall tummelt sich auch die örtliche Dorfjugend rum und überall sind auch Leute die manch einer als deplaziert bezeichnen mag. Das ist auf dem Summerbreeze und Metalfest finde ich noch mehr als auf Wacken.
     
  8. Hail & Grill

    Hail & Grill W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    6.596
    Zustimmungen:
    0
    *in den Thread komm*
    *Propeller mach*
    *Thread verlass*
     
  9. M4L0iK

    M4L0iK W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. November 2010
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    4
    Naja, Hammer wäre es, wenn endlich mal ein paar gute Bands bestätigt werden.

    Einige sind ja jetzt schon auf den GUNS-'N-ROSES-Zug aufgesprungen ... :o
     
  10. euronimus

    euronimus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    8
    Ich denke doch, dass es kein entweder oder geben muss zwischen Party und Metal hören - wem die Musik egal ist, da er eh auf dem Zeltplatz grillt und säuft und sich da dann den Ghettoblaster anwirft, der gehört genauso zum Wacken, wie diejenigen, die vor allen Dingen wegen der Bands da sind.
    Ich persönlich zähle mich eher zu den letzteren - und finde es dann schon schade, wenn das billing nicht stimmt - ich freue mich, wenn ich pro Tag ca. 4-5 Bands habe, die ich wirklich gerne sehen würde plus 2-3 Experimente zum Reimhören (zb Severenth oder Negator im letzten Jahr)
    Solange für beide Zielgruppen gesorgt ist, gibt es keinen Grund nun über angebliche Touristen, Partymetaler oder Schubladendenker herzuziehen.

    Was mich persönlich stört, weiß jetzt nicht, ob das nur subjektiv empfunden ist, ist, dass es immer wieder die gleichen Bands sind, die da ständig vorspielen, was gerade für die, die wegen der bands hinkommen recht öde ist. Doro, Saxon, UDO, Motörhead, Schandmaul, In extremo, Subway to Sally, Ammon amarth, Hammerfall, Napalm death - da könnte man schon mal etwas Abwechslung reinbringen.
     
  11. Royo

    Royo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Genau so ist es !!!
    Sehrt schöne Ausführung. Dem gibt es Nichts hinzuzufügen.
     
  12. BlackBibo

    BlackBibo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das kann man so unterschreiben!
    Solange ich in Wacken noch Metalheads antreffe und es noch gute Bands im Billing gibt (und die gibt es auch dieses Jahr) werde ich meinen Spaß haben.

    Ja, einige Bands spielen zu oft auf dem W:O:A.
    Ja, das Billing bleibt hinter den erwartungen zurück, aber es ist ja noch etwas Zeit und die ein oder andere "Top-Band" wird bestimmt noch kommen. *daumendrückt*

    Party und saufen (im Rahmen natürlich) gehört ja wohl dazu und das hat man auf anderen Festivals auch!
     
  13. Seatiger

    Seatiger W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Dezember 2008
    Beiträge:
    6.840
    Zustimmungen:
    0
    Mit Aura Noir ist mehr Klasse bestätigt als die meisten verdienen oder würdigen könnten. Da die aber auch woanders spielen, seh ich sie mir halt da an und wer 150€ für ein Festival berappt ist selbst schuld. Fertig.
     
  14. Nightmare666

    Nightmare666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    28.308
    Zustimmungen:
    150
    Und wer schürrt die Erwartung? Sogenannte "Fans"!
    Wenn man die ganze Zeit von Iron Maiden, Black Sabbath, Metallica träumt und dann nur "Scorpions" bekommt ist das geheule halt groß. Vielleicht sollten einige (wahrscheinlich 80% des Wacken Publikums) mal aufn Boden der Tatsachen zurück kommen das man nicht in jeden Jahr "groß auffahren" kann!
    Guckt doch nur mal zum With Full Force da waren in den ersten Jahren Judas Priest, Manowar etc. und jetzt Headlinen Bands wie Heaven Shall Burn, Machine Head und da meckern nicht soviele Leute!
    Ich für meinen Teil verfolge garnicht mehr richtig welche Bands kommen habe eh schon genug die ich sehen möchte. ;)
     
  15. 197666

    197666 Newbie

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Aha Aha

    Um jetzt hier und gleich mal zu pauschalisieren:
    Diejenigen, die über die Ankündigung meckern, sind dieselben, die bei Bullet for my Valentine(2010 glaub ich wars) Selbstmord vor der Bühne ankündigten, am Ende dann doch mitgingen und danach sagten: "Ja, eigentlich doch ganz geil, nur der Gesang......."
    Leben hart, nicht wahr? Alle meine Entchen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen