Coronavirus und die Folgen/Vorbereitungen für weit gereiste

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival / Questions about the fest" wurde erstellt von seefahrer, 09. März 2020.

  1. Nergal1444

    Nergal1444 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    378
    Das verstehe ich nicht so. 10.1 bezieht sich auf eine Absage des Festivals, ohne wenn und aber. 10.2 bezieht auf einen Abbruch. Nach meiner Lesart ist das eindeutig.
     
  2. Tomatentöter

    Tomatentöter W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    109.913
    Zustimmungen:
    5.459
    Es mussten ja inzwischen schon mehrere Festivals abgesagt werden. Bei denen, die mich bisher bereffen können entweder die Tickets gegen Erstattung des Eintrittspreises zurückgegeben werden bzw. behalten für nächstes Jahr ihre Gültigkeit. So wird das im Fall der Fälle wohl auch beim WOA laufen.

    Übrigens haben die Veranstalter dann auch immer darum gebeten wenn möglich die Tickets zu behalten und fürs Kommende Jahr zu verwenden. Denn dadurch kann vor Allem bei kleinen Veranstaltern evtl eine Insolvenz abgewendet werden und als Besucher hat man den Vorteil eines günstigeren Ticketpreises, denn die fürs nächste Jahr werden sicher teurer werden.
     
    Doc Rock und Klaus McKlausen gefällt das.
  3. Irdeto

    Irdeto W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. August 2017
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    137
    Ich hege die Hoffnung, dass wir nach Ostern zumindest einen Plan zur Rückkehr zur Normalität haben. Der Gesundheitsminister hat das gestern bekanntgegeben und Carsten Linnemann hat selbiges in einem heute in der Tageszeitung abgedruckten Interview bestätigt.
    "Nach Ostern muss der Lade wieder laufen".

    Und habt ihr mal überlegt wie legendär es werden würde wenn Wacken nach so einem Frühjahr doch noch stattfinden würde???

    ... und legendär wäre dann noch eine Untertreibung...
    :)

    Also - abwarten und hoffen.
    Es wird eine Exit Strategie geben. Viele kluge Menschen werden sich darüber gerade den Kopf zerbrechen ;-)
     
    Klaus McKlausen und White-Knuckles gefällt das.
  4. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    95.894
    Zustimmungen:
    2.321
    Ein zeitlicher Abbruch hatten wir letztes Jahr, während des Unwetters. Keine Erstattung. Obwohl 3, 4 (?) Bands nicht mehr spielen konnten.

    Von Annullieren einer Edition weiß ich nicht.
     
  5. Nergal1444

    Nergal1444 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    378
    Das war ja auch ein Abbruch, keine Absage.

    Die Winter Nights wurden abgesagt, und nach meinem Wissen sind die Tickets für kommendes Jahr weiter gültig oder werden erstattet, wenn man da nicht kann.
     
  6. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind einer Dirne

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    14.588
    Zustimmungen:
    7.167
    Korrekt. Wobei das mit der Erstattung bei den WWN noch sehr zäh läuft. Haben vor einem Monat ein Formular für diejenigen versprochen, die nicht direkt bei Metaltix bestellt haben. Bisher keine Spur davon.
     
  7. White-Knuckles

    White-Knuckles W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2015
    Beiträge:
    3.447
    Zustimmungen:
    6.711
    Glaub mir das geht mir tatsächlich dauernd durch den Kopf. Ich wüsste das extremst zu schätzen den Besuch des Fetivals antreten zu dürfen und das ganze so sehr wie kein Wacken zuvor geniessen.
     
    2001stardancer und clean gefällt das.
  8. neo-one

    neo-one W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    2.373
    Zustimmungen:
    186
    Zu dem ganzen "behaltet die Tickets auch wenns ausfällt" wollte ich noch anmerken, dass ich schon bei eingien Bands gelesen habe, dass sie meinten das würde ihnen nichts bringen, sondern nur eventim o.ä.

    Der Gedanke ist sicherlich löblich, aber vllt sollte man da im Einzelfall unterscheiden, wo man die Tickets erworben hat und bei wem das Geld am Ende bleibt
     
  9. Irdeto

    Irdeto W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. August 2017
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    137

    Genau das meinte ich!
    Wenn das WOA in diesem Jahr nach diesem Frühjahr wirklich stattfindet - ich würde es sowas von genießen.
    Da wäre mir sogar das Wetter (fast) komplett egal :)

    Ich würde dann aber sicherlich nicht erst am Mittwochmorgen (normalerweise waren wir immer gegen ~6 Uhr morgens da) anreisen, sondern einen Tag früher :)
    Den zusätzlichen "Wacken-Urlaubstag" würde ich dann auf jeden Fall mitnehmen.
     
    Popofletscher gefällt das.
  10. TheBlind

    TheBlind Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2019
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    13
    Meine Sicht der Dinge:

    Denke, es wird diesen Sommer keine Veranstaltung mit mehr als wenigen 100 Menschen ggf. denke sogar das die 100 die Obergrenze wird.

    Die Veranstalter warten auf ein öffentlichen Erlass/Verordnung etc. um über eine Versicherung einen Teil des Verlustes zu kompensieren, wenn er vorher absagt könnte die Versicherung sich quer stellen (was man bisher so hört von Versicherungen/Banken/große Firmen, gar nicht so abwegig)

    Wie lange das Ganze dauern wird ist abhängig welche Strategie man für die Bekämpfung der Pandemie nutzt. Ich gehe davon aus das man die Variante mit der längsten Dauer, die Wellen-Immunisierung anwendet (was man bisher so von unseren Regierungsdarstellern so vernimmt ist das das Szenario welches das wahrscheinlichste ist). Damit kann man die Grenzen des Gesundheitssystem einhalten, Wirtschaft und Industrie am "kacken" halten und die Verluste der Menschen reduzieren (die dennoch höher liegt als eine der anderen Varianten). In der Hoffnung Zeit zu gewinnen um einen Impfstoff zur Hand zu bekommen, der die Herdenimmunisierung dann beschleunigt.

    -> Bestenfalls wird es nächstes Jahr wieder halbwegs normal laufen :(
     
  11. Lokilein

    Lokilein VIP

    Registriert seit:
    07. Juli 2018
    Beiträge:
    18.606
    Zustimmungen:
    6.121
    Selbst wenn bis dahin solch riesige Veranstaltungen wieder erlaubt sein sollten, stellt sich zumindest für mich die Frage, ob es sinnvoll, wenn nicht sogar gefährlich fahrlässig wäre.
    Es tummeln sich ca. 100.000 Menschen auf relativ engem Raum mit nur begrenzten hygienischen Bedingungen. Gemeinsames Duschen, gemeinsame Nutzung der Toiletten, ohne Möglichkeit, diese alle Nase lang zu dekontaminieren.
    Da kann man dem Virus auch gleich eine schriftliche Einladung schicken.
    Ich bin sehr sicher, dass auch bei allen jetzt getroffenen Maßnahmen die Zeitspanne bis Anfang August nicht ausreichend ist, dieses Mistding zum Teufel zu schicken.
    Es sind nur noch 16 Wochen. Das ist nicht viel. .
     
    sazann und Doc Rock gefällt das.
  12. TheBlind

    TheBlind Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2019
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    13
    Anfahrt war bei mir schon der Montag geplant mit ggf. einem Nachtstopp vor Hamburg (komme aus dem kölner Umland und hätte theoretisch aus der Nachtschicht Montag morgen - ausschlafen - Gespann angehängt und mittags los - denke das ein Stopp realistisch wäre). Nun aber droht Mehrarbeit, Schichten wurden zeitlich um 50 % verlängert und geändert und die Politik starrt auf die Statistiken wie die Maus auf die Schlange... RaR wie Wacken sind die einzigen Tage die ich noch als "Urlaub" betrieblich eingeplant habe, der Rest ist gecancelt (Wunsch der Geschäftsführung). Das wird noch ein Hauen und Stechen (um die wenigen dann verbleibenden "guten Urlaubszeiten), sollte es tatsächlich erst nach dem Sommer eine erstmalige Normalisierung stattfinden.
    Es wird sich zeigen wie es weiter geht...
     
  13. TheBlind

    TheBlind Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2019
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    13
    Das du mit dieser Meinung nicht alleine bist, sieht man an die stark angestiegende Anzahl von Ticketverkäufen auf div. Flohmärkten... die einen haben Angst angesteckt zu werden, die anderen haben wahrscheinlich keinen Urlaub mehr, da viele MA diesen zZ nutzen sollen/müssen.

    VG.
     
  14. Lokilein

    Lokilein VIP

    Registriert seit:
    07. Juli 2018
    Beiträge:
    18.606
    Zustimmungen:
    6.121
    Oder sie brauchen schlicht und einfach die Kohle, weil ihnen Kurzarbeit oder sogar Arbeitslosigkeit droht.
     
    Popofletscher gefällt das.
  15. WOAnders

    WOAnders W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. Juli 2016
    Beiträge:
    5.805
    Zustimmungen:
    4.051
    Oder aber man hat Bedenken für den Fall dass das Festival tatsächlich stattfinden darf (ich persönlich glaube da eher nicht dran), dass man ein gesundheitliches Risiko eingehen und fahren muss oder das Ticket verfällt.
     

Diese Seite empfehlen