Coronavirus und die Folgen/Vorbereitungen/consequences and preparations

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.917
274
88
Es ist gut möglich, dass es nachdem der Gesundheitsnotstand aufgehoben wurde, zu neuen Regulierungen, in Form von eigenständigen Gesetzen, kommen kann um sicherzustellen. Dass es nicht wieder schlimmer wird.
Im Rahmen dieses Gesetzes kann es sein, dass es zu solchen Vorschriften kommt für gewisse Veranstaltungen.
Da sollte dann aber auch im direkten Zusammenhang stehen.

Wenn ein Bordell, das Sex ohne Verhütung anbietet einen negativen HIV Test verlangt ist das ja voll ok, wenn ein Open-Air-Festivall einen negativen Grippe- oder Covid-Test im Hochsommer verlangt, ohne dass eine Gesundheitsnotstand herrscht, ist das in meinen Augen ein zu großer Eingriff in die Privatsphäre.

Und da hier keine Personenbezogenen Daten gespeichert werden, sondern einfach nur ein Nachweise zu erfolgen hat, der per Gesetz oder Vorgabe des Gesundheitsamts zu erbringen ist. Ist es auch keine Verletzung des Datenschutzes.
Du musst auch dein Alter nachweisen wenn du Alkohol kaufen möchtest und der Kassierer denkt, du könntest noch unter 18 sein.

Deswegen steht der Name, Unterschrift und Geburtsdatum auf der Vorderseite und die sensiblerern daten auf der Rückseite. Bei Testergebnissen steht, soweit ich das gesehen habe, alles auf einem Zettel und ist daher nochmal anders zu betrachten.

Hinzu kommt noch, dass Wahlen sind und die Bürger das Kapitel Corona ab Herbst abhaken möchten. Daher glaube ich nicht, dass jemand in den Wahlkampf gehen wird mit "Wir halten an Testpflicht und mitführen von Impfpässen fest, auch wenn die Situation im grünen bereich ist."


Deswegen halte ich die Aussage, dass wir definitiv in 2 Jahren noch bei Festivalls Test und Impfausweise mitführen müssen für absolut blödsinnig und ich wüsste auch keinen Politiker, der solche Pläne auch nur angesprochen hat.
 

Nergal1444

W:O:A Metalhead
16 Sep. 2016
1.743
1.861
108
Ich kürze mal ein wenig.

...sollte....
...in meinen Augen...
....möchten...
...glaube ich nicht...
....wüsste...

Konjunktiv und persönliche Meinung. Deine Meinung hat hier auch der letzte Verstanden, andere haben andere Meinungen. Wie wäre es wenn die ewig gleiche Spekulation jetzt einfach mal endet. Bringt doch eh nichts, keiner von uns weiß was in der Zukunft erlaubt, gefordert oder sonst was wird.
 

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.917
274
88
Konjunktiv und persönliche Meinung.
Im Gegensatz zu anderen hier, habe ich auch nie behauptet mehr zu wissen.

Wie wäre es wenn die ewig gleiche Spekulation jetzt einfach mal endet. Bringt doch eh nichts, keiner von uns weiß was in der Zukunft erlaubt, gefordert oder sonst was wird.
Ich persönlich kann es einfach nicht leiden, wenn jemand eine Spekulation als Tatsache darstellt und das dann auch so stehen bleibt. Dann lesen das leute und glauben den Mist.
 

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.917
274
88
Was geht den bei dir ab?

Ich sage, dass er als Mod ja ein Interesse haben sollte, dass Falschmeldungen hier nicht geduldet werden und als Antwort kommt ein Link, welche beschreibt, wie sie keine Verantwortung für Inhalte von Usern übernehmen.

Ich hab das jetzt so verstanden, dass er damit sagt "Mir doch egal wer hier welche Nachrichten verbreitet, wir sind doch eh nicht verantwortlich."
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
102.711
4.900
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Ich sage, dass er als Mod ja ein Interesse haben sollte, dass Falschmeldungen hier nicht geduldet werden und als Antwort kommt ein Link, welche beschreibt, wie sie keine Verantwortung für Inhalte von Usern übernehmen.

Ich hab das jetzt so verstanden, dass er damit sagt "Mir doch egal wer hier welche Nachrichten verbreitet, wir sind doch eh nicht verantwortlich."
Du sollst das Denken einem Pferd überlassen. Das hat einen größeren Kopf.

Und ich benutze meine Quellen für Covid19. Z. B. RIVM oder Siensano.
 

TobiiiWacken

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2018
115
62
53
38
Es wird schon irgendwann der Tag kommen, wo Politik und RKI in der Hinsicht den Bürgern die vollständige Eigenverantwortung zurückgeben kann, und die Maßnahmen aufhebt. Das wird aber noch etwas dauern, wie lange kann keiner aktuell sagen.
 
  • Like
Reaktionen: Quark

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.917
274
88
Es wird schon irgendwann der Tag kommen, wo Politik und RKI in der Hinsicht den Bürgern die vollständige Eigenverantwortung zurückgeben kann, und die Maßnahmen aufhebt. Das wird aber noch etwas dauern, wie lange kann keiner aktuell sagen.

Die Maßnahmen werden aufgehoben, wenn keine epidemische Lage von Nationaler Tragweite mehr vorliegt.

„Eine epidemische Lage von nationaler Tragweite liegt vor, wenn die Bundesregierung eine ernsthafte Gefahr für die öffentliche Gesundheit in der gesamten Bundesrepublik Deutschland festgestellt hat, weil

  1. die Weltgesundheitsorganisation eine gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite ausgerufen hat und die Einschleppung einer bedrohlichen übertragbaren Krankheit in die Bundesrepublik Deutschland droht oder
  2. die dynamische Ausbreitung einer bedrohlichen übertragbaren Krankheit über mehrere Länder in der Bundesrepublik Deutschland droht.
Die Bundesregierung hat die Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite unverzüglich aufzuheben, wenn die Voraussetzungen für ihre Feststellung nicht mehr vorliegen.“

Wenn also die WHO entwarnung gibt, bzw. die Pandemie noch anhält aber die Schutzmechanismen an der Deutschen/Europäischen Grenze ausreichen und die Ausbreitung nachvollzogen und eingedämmt werden kann, werden alle Maßnahmen aufgehoben. Das ist der Maßstab an dem sich der Bundestag halten muss. Das entscheiden also nicht RKI und deutsche Politiker, sondern die WHO und die aktuelle Situation. Unabhängig davon was einzelne Politiker oder sogar die Regierung davon hält.
 

Alkrocker

W:O:A Metalhead
19 Juli 2019
3.982
2.885
108
39
666
Die Maßnahmen werden aufgehoben, wenn keine epidemische Lage von Nationaler Tragweite mehr vorliegt.



Wenn also die WHO entwarnung gibt, bzw. die Pandemie noch anhält aber die Schutzmechanismen an der Deutschen/Europäischen Grenze ausreichen und die Ausbreitung nachvollzogen und eingedämmt werden kann, werden alle Maßnahmen aufgehoben. Das ist der Maßstab an dem sich der Bundestag halten muss. Das entscheiden also nicht RKI und deutsche Politiker, sondern die WHO und die aktuelle Situation. Unabhängig davon was einzelne Politiker oder sogar die Regierung davon hält.

wer ist denn diese aktuelle Situation, und an was macht diese die Entscheidung fest?

Genau, diese Person existiert nicht. Und im ersten Satz deines quotes steht etwas drin was deine Aussage als falsch deklariert. Die Bundesregierung stellt diese fest.
Der erste Punkt mit der WHO ist ja vielleicht noch an bestimmt Kennzahlen gebunden. Aber der 2. ist nicht an zahlen oder bestimmt Richtwerte gekoppelt. Somit liegt es rein im Ermessen des Bundestags ob und wann die Notlage beendet wird.